Seriellen Drucker weiterverwenden?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von donfritzl, 11. Juli 2002.

  1. donfritzl

    donfritzl New Member

    Ich hab nen Apple Laserwriter Select 360, der immer noch ganz wunderbar druckt. Momentan druck ich von OS X aus übers Netzwerk und einen Powermac 9500 mit der Laserwriter-Bridge Software.
    Es gibt zwar USB-seriell Adapter in Hülle und Fülle aber die meisten können kein Apple- bzw. Localtalk oder die Internetseiten der Hersteller schweigen sich darüber aus...
    Der Drucker hat übrigens den Apple MiniDin Anschluß und eine PC-Druckerschnittstelle.

    Als Printserver ist mir der Powermac einfach zu groß und zu laut.
    Immerhin ist die Kiste ohne Monitor zu bedienen - muss ja nur ein und ausschalten und die zwei Tasten kann ich auch blind drücken, was eigentlich ganz cool und Serverlike aber zu umständlich ist.
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    es gibt für den parallelen Port Printserver, ohne Lüfter usw. , werden nur angesteckt und dann via Software oder die besseren via Browser konfiguriert.
    Hat den Vorteil das Du Dir keine Gedanken mehr um die Schnittstellen machen mußt.
    Z.B. bei Cyberport von NetEasy (LowCost D-Link) für 89 Eumel.

    Joern
     
  3. donfritzl

    donfritzl New Member

    Hey,
    is genau das, was ich gesucht hab - thanx a lot!
     
  4. DonRene

    DonRene New Member

    kannst du das mal genauer erklären? ich habe auch noch einen lw 4-600 den ich gern wieder nutzen würde unter x. der hat aber nix paralelles, nur seriell.

    >:)
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi Don,

    hmm da gibt es auch etwas, aber teurer und größer.
    -----------------------------------
    AXIS 560 2xparallel/ 1xseriell 10Mbps Printserver 
    Multiprotokoll Print Server mit 2 parallelen und 1 seriellem Anschluß. Features: Konfiguration per Webbrowser, 1MB Flashspeicher, 256 kB RAM, 32bit RISC CPU garantiert schnelle Datenverarbeitung, Protokolle für Windows, UNIX, Netwar und Apple EtherTalk
    (Art.Nr. 5505-101)  
     Lieferbar in 3 bis 7 Tagen  
    EUR 219,00
    -----------------------------------
    D-Link Printserver 10/100Mbps 2xParallel/1xSeriell 
    Printserver (DP-300) für Netware/TCP/IP/NT/Appletalk. Features: Anschlüsse 1x Parallel, 1x 10/100 Mbps RJ45 LAN Anschluß, Leichte Konfiguration über Windows o. Telnet, IEEE 1284-comp. High-Speed Parallel Ports, SNMP-Management, Flash Memory für Software Updates.
    (Art.Nr. 5504-102)  
     Sofort Lieferbar  
    EUR 215,00
    -----------------------------------
    D-Link Printserver 10Mbps 2xParallel/1xSeriell 
    Printserver (DP-100) für Netware/TCP/IP/NT/Appletalk. Features: Anschlüsse 2x Parallel, 1x Seriell, 1x 10BaseT/10Base2 RJ-45/BNC LAN, IEEE 1284-comp. High-Speed Parallel Ports, SNMP, Leichte Konfiguration über Windows o. Telnet, Flash Memory für Software Updates.
    (Art.Nr. 5504-100)  
     Lieferbar in 3 bis 7 Tagen  
    EUR 159,00
    -----------------------------------
    Wobei der von Axis als Einziger ohne Windows und Terminal einzurichten ist.
    Aber bei allen kommt wahrscheinlich das Problem auf Dich zu mit den Kabeln, denn das sind soweit ich das verstanden habe alles die 25poligen Anschlüsse und nicht die kleinen runden vom Mac, also Adapter organsieren oder löten.
    Dann kann Dir allerdings niemand garantieren das es auch funktioniert.
    Obwohl am LW II NT war auch beides dran.

    Du klemmst die Printserver dran und das ist dann als würdest Du den Drucker an einem anderen Rechner freigeben. Nur Multiprotokoll, also auch für die anderen Plattformen zu nutzen.
    Ich hatte auch lange hin und her gerechnet bevor ich mein Konto demoliert habe und den Brother mit Ethernet gekauft habe.
    Aber alleine die Konfiguration macht das wieder gut.
    Nach 5 Minuten konnte ich drucken vom Mac aus, incl. auspacken, anschließen, PPD installieren.
    Unter X sowie den klassichen Systemen.
    Aber wenn der LW4 noch i.O. ist dann wohl doch besser einen externen Printserver und Adapter kaufen.

    Joern
     
  6. donfritzl

    donfritzl New Member

    Ich hab nen Apple Laserwriter Select 360, der immer noch ganz wunderbar druckt. Momentan druck ich von OS X aus übers Netzwerk und einen Powermac 9500 mit der Laserwriter-Bridge Software.
    Es gibt zwar USB-seriell Adapter in Hülle und Fülle aber die meisten können kein Apple- bzw. Localtalk oder die Internetseiten der Hersteller schweigen sich darüber aus...
    Der Drucker hat übrigens den Apple MiniDin Anschluß und eine PC-Druckerschnittstelle.

    Als Printserver ist mir der Powermac einfach zu groß und zu laut.
    Immerhin ist die Kiste ohne Monitor zu bedienen - muss ja nur ein und ausschalten und die zwei Tasten kann ich auch blind drücken, was eigentlich ganz cool und Serverlike aber zu umständlich ist.
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    es gibt für den parallelen Port Printserver, ohne Lüfter usw. , werden nur angesteckt und dann via Software oder die besseren via Browser konfiguriert.
    Hat den Vorteil das Du Dir keine Gedanken mehr um die Schnittstellen machen mußt.
    Z.B. bei Cyberport von NetEasy (LowCost D-Link) für 89 Eumel.

    Joern
     
  8. donfritzl

    donfritzl New Member

    Hey,
    is genau das, was ich gesucht hab - thanx a lot!
     
  9. DonRene

    DonRene New Member

    kannst du das mal genauer erklären? ich habe auch noch einen lw 4-600 den ich gern wieder nutzen würde unter x. der hat aber nix paralelles, nur seriell.

    >:)
     
  10. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi Don,

    hmm da gibt es auch etwas, aber teurer und größer.
    -----------------------------------
    AXIS 560 2xparallel/ 1xseriell 10Mbps Printserver 
    Multiprotokoll Print Server mit 2 parallelen und 1 seriellem Anschluß. Features: Konfiguration per Webbrowser, 1MB Flashspeicher, 256 kB RAM, 32bit RISC CPU garantiert schnelle Datenverarbeitung, Protokolle für Windows, UNIX, Netwar und Apple EtherTalk
    (Art.Nr. 5505-101)  
     Lieferbar in 3 bis 7 Tagen  
    EUR 219,00
    -----------------------------------
    D-Link Printserver 10/100Mbps 2xParallel/1xSeriell 
    Printserver (DP-300) für Netware/TCP/IP/NT/Appletalk. Features: Anschlüsse 1x Parallel, 1x 10/100 Mbps RJ45 LAN Anschluß, Leichte Konfiguration über Windows o. Telnet, IEEE 1284-comp. High-Speed Parallel Ports, SNMP-Management, Flash Memory für Software Updates.
    (Art.Nr. 5504-102)  
     Sofort Lieferbar  
    EUR 215,00
    -----------------------------------
    D-Link Printserver 10Mbps 2xParallel/1xSeriell 
    Printserver (DP-100) für Netware/TCP/IP/NT/Appletalk. Features: Anschlüsse 2x Parallel, 1x Seriell, 1x 10BaseT/10Base2 RJ-45/BNC LAN, IEEE 1284-comp. High-Speed Parallel Ports, SNMP, Leichte Konfiguration über Windows o. Telnet, Flash Memory für Software Updates.
    (Art.Nr. 5504-100)  
     Lieferbar in 3 bis 7 Tagen  
    EUR 159,00
    -----------------------------------
    Wobei der von Axis als Einziger ohne Windows und Terminal einzurichten ist.
    Aber bei allen kommt wahrscheinlich das Problem auf Dich zu mit den Kabeln, denn das sind soweit ich das verstanden habe alles die 25poligen Anschlüsse und nicht die kleinen runden vom Mac, also Adapter organsieren oder löten.
    Dann kann Dir allerdings niemand garantieren das es auch funktioniert.
    Obwohl am LW II NT war auch beides dran.

    Du klemmst die Printserver dran und das ist dann als würdest Du den Drucker an einem anderen Rechner freigeben. Nur Multiprotokoll, also auch für die anderen Plattformen zu nutzen.
    Ich hatte auch lange hin und her gerechnet bevor ich mein Konto demoliert habe und den Brother mit Ethernet gekauft habe.
    Aber alleine die Konfiguration macht das wieder gut.
    Nach 5 Minuten konnte ich drucken vom Mac aus, incl. auspacken, anschließen, PPD installieren.
    Unter X sowie den klassichen Systemen.
    Aber wenn der LW4 noch i.O. ist dann wohl doch besser einen externen Printserver und Adapter kaufen.

    Joern
     
  11. donfritzl

    donfritzl New Member

    Das D-Link Ding ist da - sehr winzig, konnte ohne zusätzliches Kabel direkt auf den Parallel-Anschluß des Druckers gesteckt werden, Ethernet dran, Drucker im Print Center ausgewählt und der Drucker druckt! Keine weitere Konfiguration nötig - das lob ich mir!

    Nochmals vielen Dank für den Tip, ich bin höchstzufrieden mit der Lösung.
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    das freut mich riesig das es wieder jemand mit relativ wenig Aufwand geschafft hat ;-))

    Joern
     
  13. alf

    alf New Member

    Das heißt aber, wenn ich auch DSL nutzen will, brauche ich noch einen Router? Ich hab mir für meinen Laserjet 4M PowerPrint USB angeschafft und bin aber nicht so zufrieden damit.
     
  14. donfritzl

    donfritzl New Member

    Ich nutze auch DSL hab aber die Airport-Station als Router.
    Da war beides erstmal auch nicht zu nutzen ich musste dann die IP-Adresse des Druckservers auf eine der über Airport nutzbaren umstellen und dann gings.
     
  15. donfritzl

    donfritzl New Member

    Ich hab nen Apple Laserwriter Select 360, der immer noch ganz wunderbar druckt. Momentan druck ich von OS X aus übers Netzwerk und einen Powermac 9500 mit der Laserwriter-Bridge Software.
    Es gibt zwar USB-seriell Adapter in Hülle und Fülle aber die meisten können kein Apple- bzw. Localtalk oder die Internetseiten der Hersteller schweigen sich darüber aus...
    Der Drucker hat übrigens den Apple MiniDin Anschluß und eine PC-Druckerschnittstelle.

    Als Printserver ist mir der Powermac einfach zu groß und zu laut.
    Immerhin ist die Kiste ohne Monitor zu bedienen - muss ja nur ein und ausschalten und die zwei Tasten kann ich auch blind drücken, was eigentlich ganz cool und Serverlike aber zu umständlich ist.
     
  16. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    es gibt für den parallelen Port Printserver, ohne Lüfter usw. , werden nur angesteckt und dann via Software oder die besseren via Browser konfiguriert.
    Hat den Vorteil das Du Dir keine Gedanken mehr um die Schnittstellen machen mußt.
    Z.B. bei Cyberport von NetEasy (LowCost D-Link) für 89 Eumel.

    Joern
     
  17. donfritzl

    donfritzl New Member

    Hey,
    is genau das, was ich gesucht hab - thanx a lot!
     
  18. DonRene

    DonRene New Member

    kannst du das mal genauer erklären? ich habe auch noch einen lw 4-600 den ich gern wieder nutzen würde unter x. der hat aber nix paralelles, nur seriell.

    >:)
     
  19. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi Don,

    hmm da gibt es auch etwas, aber teurer und größer.
    -----------------------------------
    AXIS 560 2xparallel/ 1xseriell 10Mbps Printserver 
    Multiprotokoll Print Server mit 2 parallelen und 1 seriellem Anschluß. Features: Konfiguration per Webbrowser, 1MB Flashspeicher, 256 kB RAM, 32bit RISC CPU garantiert schnelle Datenverarbeitung, Protokolle für Windows, UNIX, Netwar und Apple EtherTalk
    (Art.Nr. 5505-101)  
     Lieferbar in 3 bis 7 Tagen  
    EUR 219,00
    -----------------------------------
    D-Link Printserver 10/100Mbps 2xParallel/1xSeriell 
    Printserver (DP-300) für Netware/TCP/IP/NT/Appletalk. Features: Anschlüsse 1x Parallel, 1x 10/100 Mbps RJ45 LAN Anschluß, Leichte Konfiguration über Windows o. Telnet, IEEE 1284-comp. High-Speed Parallel Ports, SNMP-Management, Flash Memory für Software Updates.
    (Art.Nr. 5504-102)  
     Sofort Lieferbar  
    EUR 215,00
    -----------------------------------
    D-Link Printserver 10Mbps 2xParallel/1xSeriell 
    Printserver (DP-100) für Netware/TCP/IP/NT/Appletalk. Features: Anschlüsse 2x Parallel, 1x Seriell, 1x 10BaseT/10Base2 RJ-45/BNC LAN, IEEE 1284-comp. High-Speed Parallel Ports, SNMP, Leichte Konfiguration über Windows o. Telnet, Flash Memory für Software Updates.
    (Art.Nr. 5504-100)  
     Lieferbar in 3 bis 7 Tagen  
    EUR 159,00
    -----------------------------------
    Wobei der von Axis als Einziger ohne Windows und Terminal einzurichten ist.
    Aber bei allen kommt wahrscheinlich das Problem auf Dich zu mit den Kabeln, denn das sind soweit ich das verstanden habe alles die 25poligen Anschlüsse und nicht die kleinen runden vom Mac, also Adapter organsieren oder löten.
    Dann kann Dir allerdings niemand garantieren das es auch funktioniert.
    Obwohl am LW II NT war auch beides dran.

    Du klemmst die Printserver dran und das ist dann als würdest Du den Drucker an einem anderen Rechner freigeben. Nur Multiprotokoll, also auch für die anderen Plattformen zu nutzen.
    Ich hatte auch lange hin und her gerechnet bevor ich mein Konto demoliert habe und den Brother mit Ethernet gekauft habe.
    Aber alleine die Konfiguration macht das wieder gut.
    Nach 5 Minuten konnte ich drucken vom Mac aus, incl. auspacken, anschließen, PPD installieren.
    Unter X sowie den klassichen Systemen.
    Aber wenn der LW4 noch i.O. ist dann wohl doch besser einen externen Printserver und Adapter kaufen.

    Joern
     
  20. donfritzl

    donfritzl New Member

    Das D-Link Ding ist da - sehr winzig, konnte ohne zusätzliches Kabel direkt auf den Parallel-Anschluß des Druckers gesteckt werden, Ethernet dran, Drucker im Print Center ausgewählt und der Drucker druckt! Keine weitere Konfiguration nötig - das lob ich mir!

    Nochmals vielen Dank für den Tip, ich bin höchstzufrieden mit der Lösung.
     

Diese Seite empfehlen