Server IP umbenennen im Fenster Apfel+K

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Rotweinfreund, 1. September 2005.

  1. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Im Laufe der Zeit stehen bei mir etliche Filesharing- Server in der Liste (Apfel + K) und es wird langsam schwierig, sich die dazugehörenden Accounts zu merken.
    Welche Möglichkeit gibt es, die z.T. nur zu verwendenden IPs in Klarnamen oder Kürzel zu ändern?
    Die von mir benutzte Krücke, hinter der IP einen Namen zu vergeben und diesen dann vor Anwahl händisch zu löschen, ist nicht wirklich maclike.
    Die Eingabe des Rechnernames funktioniert nur in ganz wenigen Fällen.

    Gruß R.
     
  2. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Ich muß zwar ein wenig raten, um was es geht, aber ich denke, Du willst statt einer IP Adresse einen griffigen Namen eintippen, um auf einen Server zuzugreifen, der keinen offiziellen Namen hat?
    Das kannst Du machen, indem Du die Datei /etc/hosts auf Deinem Rechner bearbeitest und dort am Ende für jeden Server einen Eintrag in der Form

    IP-Adresse Name

    einfügst. z.B. füw www.heise.de wäre das:

    193.99.144.85 blubb

    Danach kannst Du z.B. im Browser über http://blubb die heise Seite erreichen.

    EDIT: Jetzt habe ich das mit Apfel-K kapiert, Du meinst das "Mit Server verbinden..." Menü im Finder... Das sollte so wir oben beschrieben funktionieren.
     
  3. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Danke für die schnelle Antwort und das verstehen ;-)
    (habe es im Betreff präzisiert)

    so was wie "Datei /etc/hosts editieren" habe ich befürchtet :boese:
    Weder Spotlight noch Gehe zum Ordner brachte ein Ergebnis.

    Q: Muss ich wohl ins Terminal?
    A: Ja!
    Q: Und wie bitte genau?

    ;-)

    Gruß R.
     
  4. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Im Terminal einfach "sudo pico /etc/hosts" eingeben. sudo deshalb, weil die Datei root gehört und Du die so nicht bearbeiten darfst. Also erst mal das root-Passwort eingeben, wenn danach gefragt wird.
    Dann im Editor pico einfach edieren und mit ctrl-x beenden, dabei wird gefragt, ob die Änderungen gespeichert werden sollen und wenn ja, ob die bestehende Datei überschrieben werden soll. Beides bejahen und fertig ist die Laube.
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    *grrrh*
    ich komme scheinbar nicht in diesen pico Editor.
    hatte das selbe Problem schon mal mit einem anderen Hint.
    Scrollen mit den Pfeiltasten ist auch nicht.
    Dieses ^ist doch auf amerikanisch die befehlstaste? damit kann ich jedoch auch nix ansteuern.
    root PW ist gesetzt.
    Friedhelm, kannste bitte noch mal?

    Für Doofies? :rolleyes:
     
  6. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … so sieht das Fenster aus:
     

    Anhänge:

  7. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hallo Rotweinfreund. :)

    Bei Apple meinen die damit immer die ctrl-Taste. :nicken:

    micha
     
  8. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    OK! DAS werde ich mir nun bestimmt merken ;-)
    Aber erhalte trotzdem z.B. mit ^O (steht was für schreiben) nur dieses Bild.
    Warum steht da "Do not change this entry."?
     

    Anhänge:

  9. Kate

    Kate New Member

    Hallihallo !

    Da steht in der hosts - Datei:

    ##
    # Host Database
    #
    # localhost is used to configure the loopback interface
    # when the system is booting. Do not change this entry.
    ##
    127.0.0.1 localhost
    255.255.255.255 broadcasthost
    ::1 localhost


    Alles nach dem Gartenzäunchen "#" :) sind Kommentare in der Datei selber.

    Jedes Unixsystem hat diesen Eintrag, damit man z.B. bei der Webbrowsereingabe http://localhost sich mit dem Browser mit dem eigenen, auf dem selben Rechner laufenden Webserver verbindet. Diverse andere Dienste nutzen das auch so. Und das loppback interface gibt es genau dazu, damit diese Dienst es schaffen zu arbeiten ohne Kenntnis des aktuellen Netzwerkes, bzw. ohne dass es ein solches überhaupt geben muss.

    So sieht also die Datei aus. Mit der Pfeil runter Taste navigierst du den Cursor zur leeren Zeile unterhalb von "..1 localhost", schreibst IP und Name des Servers hin, den du möchtest, tippst ctrl-x, y , und gut ist.

    Wenn du mit den Pfeiltasten den Cursor nicht bewegt bekommst stimmen deine Terminaleinstellungen eventuell nicht.

    In dem Fall lade dir einfach den Editor BBEdit Lite runter (kostenlos) Gehe unter File->Open hidden und wähle unter etc deine hosts Datei aus und editiere sie dann. :)
     
  10. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Es würde auch reichen, im Terminal "open /etc/hosts" zu sprechen, dann wird nämlich die Datei im Texteditor geöffnet, aber die kann man dann nicht abspeichern, weil man nicht die entsprechenden Rechte hat (Textedit oder wohl auch BBEdit laufen ja unter normaler Userrechten). Daher habe ich pico vorgeschlagen, an den vi wollte ich ihn auch nicht ransetzen ;) Und das ^=ctrl ist, hatte ich ja oben eigentlich beschrieben, dachte ich jedenfalls, na ja.... irgendwie wird das wohl noch....
     
  11. gunja

    gunja New Member

    kate und die anderen haben ja schon alles beantwortet.


    Aber ins Terminal musst du nicht.


    Falls du nicht ins Terminal magst: Mein Weg wäre folgendermaßen ...

    Würde die Datei /etc/host erstmal kopieren: Auf den Schreibtisch.
    Dann die Kopie nochmal kopieren ;) - zur Sicherheit - ;)

    Die 1.Kopie würde ich mit dem TextEditor - der normale geht - ergänzen um die gewünschten Sachen. Wenn mir das Ergebnis gefällt, die geänderte Kopie in die Datei /etc zurückkopieren - mit dem Finder. Sie ersetzt die Originaldatei. Dabei braucht man dann das Passwort.
    Zu beachten ist, dass der TextEditor eine reine Textdatei erstellt ohne .txt - prüfe das bitte vor dem Zurückkopieren - das ist wichtig!

    Alles ganz ohne Terminal.
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ihr Lieben,
    habt vorerst vielen Dank für die Hinweise und Hilfen.
    Aber irgendwie will es nicht.

    @Kate:
    Navigation zur Zeile unter ::1 localhost funkt,
    schreiben von z.B. 123.456.78.99LeerschlagbesterFreund funkt,
    ^x dann y kann ich auch eingeben.
    So.
    Dann Enter(?) und ich erhalte frisches Shellfenster.
    (versuche ich nach Schritt "y" das fenster zu schließen, kommt nur meldung ob man beenden will. Ein von hofmeyer beschriebener Dialog findet nicht statt).
    Eigentlich müsste nun alles gut sein.
    Allerdings ändern weder Neuanmelden noch Neustart die Einträge im Fenster "Mit Server verbinden"
    habe ich auch probiert, änderte den IP Namen ebenso wenig.

    @gunja:
    Datei /etc/hosts kann ich nicht finden. Es werden mir massenweise host(s) z.B. von iSwipe u.ä. angezeigt.
    Die zu kopierende Datei heisst bestimmt auch anders, oder?
    Kannst du alternativ bitte den Pfad angeben?

    Resumee:
    wie befürchtet hält Apple es nicht für nötig, eine mit Sicherheit coole und sehr einfach zu bedienende Funktion wie "Mit Server verbinden" angenehm und übersichlich nutzbar zu gestalten.
    Jeden Scheiss kann man umbenennen, aber eine lange, visuell nicht sehr einprägsame, IP nicht.
     
  13. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ähmm, habe sie gefunden ;-)
    Es gibt sogar ZWEI davon (gleicher Name), Inhalt identisch (IPs aus verständlichen Gründen etwas abgeändert):

    ##
    # Host Database
    #
    # localhost is used to configure the loopback interface
    # when the system is booting. Do not change this entry.
    ##
    127.0.0.1 localhost
    255.255.255.255 broadcasthost
    ::1 localhost
    2xx.xxx.xx.xx Lotti
    2xx.xxx.xx.xxx Massa
    213.234.45.654 Tester


    habe eine gelöscht (Kopie natürlich erstellt), es ändert sich aber nix.
     
  14. hofmeyer

    hofmeyer New Member


    Also, das ist sicherlich nicht Apples Problem, sondern eher ein schlechter Entwurf Eures Netzes ;) Die Zuordnung IP-Adresse <-> Name wird in der Regel vom DNS Server geregelt, wenn Eure Rechner in einem privaten Netz stehen sollte dort entweder ein eigener DNS Server stehen oder aber die Namen werden Windows üblich per NetBIOS übertragen. Wenn Du in Deinem Browser www.macwelt.de eingibst kümmerst sich ja auch ein externer Server darum, den Namen in eine richtige Adresse umzuwandeln.

    Jetzt noch mal zu Deinem konkreten Problem. Ich habe das hier jetzt selber ausprobiert und es funktioniert definitiv, wenn Du folgendes machst:

    1: sudo pico /etc/hosts

    2: Am Ende des Files eine Zeile der Gestalt

    123.123.123.123 name

    einfügen.

    3: ctrl-x (Save modified buffer....?)
    4: Y (File Name to Write: /etc/hosts)
    5: enter drücken

    6: cat /etc/hosts (zeigt die Datei an, schau, ob der Eintrag wirklich drin ist)

    7: ping name (es sollte ping name (123.123.123.123): 56 data bytes und noch einiges mehr an Text kommen)
    8: ctrl-c (zum abbrechen des ping)

    9: im Finder apfel-k drücken und unter serveradresse dann oben in serve-adresse je nach protokoll smb://name oder ähnliches eintippen.
    10: auf verbinden klicken und anmelden.
     
  15. Kate

    Kate New Member

    Nein, im Apfel-K Fenster ändert sich natürlich nix.

    Du gibst im Fenster "Mit Server verbinden" in der obersten Eingabezeile den Servernamen ein, so wie du ihn in der hosts Datei definiert hast. Dann drückst du die rechts daneben befindliche +Taste.
    Dann erscheint in der Liste der Server. Server in der Liste anwählen und auf "Verbinden" klicken....schwupps - funzt.

    Wenn das geklappt hat kannst du alle IP Einträge markieren und auf "Entfernen" klicken....
     
  16. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    @hofmeyer:
    funktioniert alles so, wie du beschrieben hast!

    AAARRRGGGH!
    Da lag bei mir ein Verständnis-/ Denkfehler vor!
    Habe es nun so exerziert und ……
    es spielt!
    (mit Sicherheit schon seit gestern *gg*)

    DankDankDank an euch!

    :D
     
  17. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … den Kritikpunkt @Apple nehme ich jedoch nicht zurück.
     

Diese Seite empfehlen