SERVERLÖSUNG????

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Maximax, 26. Februar 2003.

  1. Maximax

    Maximax New Member

    hat jemand Tipps für eine einfache aber solide SERVERlösung. Ich habe div Macs mit bis jetzt noch Betriebssystem 9.2 und drücke mich vor dem OSX, was ich nicht mehr sollte, da ich auch 2 PCs einbinden wollen würde.

    Was spricht dagegen den PC als Server und BUP Machine zu verwenden, da einer der PCS nur ganz selten benutzt wird. (Bis jetzt Windows 2000)

    Kann es Probleme mit Macdateien geben, die der Mac später mal nicht richtig erkennt oder so? Ich arbeite generell fast ausschließlich auf Mac, und dies wäre auch der überwiegende Teil der Datenverarbeitung.

    Als problemscheuer in diesem Bereich nicht experimentierfreudiger Mensch will ich eine einfache solide Lösung die auf Krükenprogramme o.ä. verzichtet.
    (Und jetzt noch eine optionelle Frage für Kenner: Wäre dieser PC Server dann auch geeignet BEST COLOR RIP Rechner zu sein oder ist diese Doppelbelsatung nicht ratsam?)
     
  2. co96

    co96 New Member

    Also, mal abgesehen von der Tatsache das ich M$ nich mag..., funktionieren tut das schon! Hier läuft neben einem NT4 auch ein 2000-Server. Seit kurzem auch Linux (wovon ich aber in gemischten Netzen abrate! Mac und PC nutzen verscheidene Zeichensätze was zu zerhackstückelungen der Dateinamen führt!!!).
    Zu deiner letzten Frage: Auf dem 2000er läuft "nebenher" auch noch das BestColor RIP...

    -co96
     
  3. Maximax

    Maximax New Member

    danke danke,

    und das Best Rip brmmmmmmst wirklich nit?
    Dann wär das ja meine billige Lösung?
    Brauch dann nur 2000 windoof server syst. und jemand dermirs drauf macht.

    das mit der Dateinamen zerstückelung ist natürlich eine Katastrophe, gerade wenn man andere Dateien einbindet ... Das darf nicht passieren.
    Wann kann dies passieren bei Linux oder auch so?

    Mein Server soll nur dazu dienen die Macdateien zu speichern und den clidnts zur Verfügung zu stellen. Es ist also nicht gedacht, dass der PC mit Macdateien arbeitet oder reger Datenaustausch zwischen Mac sund PCs erfolgen soll.
    Der PC wird bei uns nur für Konvertierung von Dateien Buchhaltung und Best rip verwendet.
    Den Server würde ich dann konsequent nur für servernutzung und BESTRIP verwenden.
     
  4. systemdk

    systemdk New Member

    BestColor läuft für Hetero-Netze nur auf der Server-Version (ab NT 4.0) wegen des LPD für AppleTalk over TCP/IP. In sofern hast du zwei Fliegen mit einer Klappe: Druck-Server mit Best und File-Server für Win/Mac. Habe ich bei Kunden laufen. Vorsicht jedoch mit System-Updates. Best sind nicht die Schnellsten und so lief XXL3 plötzlich nicht mehr mit ServicePack 6a für NT 4.0 und ich mußte wieder runter auf 5. 2000 läuft mit SP2 einwandfrei, SP3 nicht getestet (never change blablabla...). Es ist auch extrem ratsam, das Spool-Verzeichnis auf ne kleine extra-HD auszulagern, da sich Best sehr nervös verhält, wenn auf den incoming Pipes irgendein Scheiß (Abbruch, No-eof, etc.) passiert. Spart dir Stress mit den User-Daten für die Cross-Platfrom Umgebung.
     
  5. Knoedelmeista

    Knoedelmeista New Member

    dann tut es eine NT4 oder Win2K Kiste.
    Das mit den Dateinamenzerstückelungen kann ich nicht bestätigen, Du kannst auf den Servern Services für Mac aktivieren und die freigegeben Verzeichnisse sind via AppleTalk verfügbar, auch die Resourceforks bleiben Dir erhalten.
     
  6. Maximax

    Maximax New Member

    Von Knoedelmeista Am 27.02.03 01:29 [Antwort]

    hallo knödelmeistra,

    dank Dir für die Info,
    das beruhigt mich, da ich seither dieses erlebnis mit Dateinamenszerstückelung nur von CDs kenne, die ich früher mit ISO .. gebrannt habe, aber nicht von PC Server.
    Was meinst Du mit Win2K Kiste? - die client version? Da gibt es nicht die Services für macintosh sondern nur bei den Server Versionen soweit ich das weiß.
    Und entschuldige was ist "die Resourceforks"?
     

Diese Seite empfehlen