Seti@home ScreenSaver Task

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von RPep, 19. März 2003.

  1. RPep

    RPep New Member

    Hi!

    Nachdem ich selektiv meine Rechenzeit verschiedenen distributed computing Programmen zur Verfügung stelle (je nach Lust und Laune), stelle ich die Programme immer so ein, daß sie nicht automatisch im Hintergrund und auch nicht automatisch als Screensaver starten. Trotzdem habe ich einen Task:

    S@hScreenS

    immer laufen, der zwar so gut wie keine Resourcen schluckt, mich aber trotzdem nervt.

    Was kann ich tun? Weder in Startobjekten nocht in den Preferences vom S@H-CLient bin ich fündig geworden?

    Muß ich mit diesem Task leben?

    Viele Grüße und dank im voraus,
    Ralf
     
  2. deep_purple

    deep_purple New Member

    Ich habe den Screensaver auch nicht eingeschaltet, trotzdem scheint SETI im Prozessmonitor auf. Allerdings mit 0% Auslastung.

    Aber bei der Gelegenheit. Mich würde so Eure Zeiten interessieren.

    Auf einem G4 1GH Dual brauche ich zur Berechnung 1 Unit ca. 10 Stunden. Allerdings läuft das Programm im Hintergrund während aktiv auf dem Rechner gearbeitet wird.
     
  3. RPep

    RPep New Member

    Hi!

    Tja, das nenne ich eine gute Zeit, ich brauche für eine Unit mindestens 16 Stunden auf meinem iBook G3-600 eher sogar mehr, so ganz genau kann ich das nicht sagen...Wobei das iBook außer gelegentlich die Mails abzurufen (damit ich im Zug was zu bearbeiten habe) im Büro nichts anderes zu tun hat.

    Grüße
    Ralf
     
  4. tasker

    tasker New Member

    Aus (vermutlich) rechtlichen Gründen wird seti@home nicht als Bildschirmschoner angelegt. Vielmehr wird ein StartupItem (hd/Library/StartupItem) angelegt, damit seti@home eben doch als Schoner arbeiten kann. Das dürfte auch der Grund sein, daß s@h im Prozess-Monitor erscheint.
    Hoffemtlich hab ich das jetzt soweit richtig erklärt.

    Bei mir (iMac G3 500MHz) dauert es auch so zwischen 10 - 16 Stunden, bis eine Unit abgearbeit ist.

    Gruß

    tasker
     
  5. RPep

    RPep New Member

    Hi!

    Nachdem ich selektiv meine Rechenzeit verschiedenen distributed computing Programmen zur Verfügung stelle (je nach Lust und Laune), stelle ich die Programme immer so ein, daß sie nicht automatisch im Hintergrund und auch nicht automatisch als Screensaver starten. Trotzdem habe ich einen Task:

    S@hScreenS

    immer laufen, der zwar so gut wie keine Resourcen schluckt, mich aber trotzdem nervt.

    Was kann ich tun? Weder in Startobjekten nocht in den Preferences vom S@H-CLient bin ich fündig geworden?

    Muß ich mit diesem Task leben?

    Viele Grüße und dank im voraus,
    Ralf
     
  6. deep_purple

    deep_purple New Member

    Ich habe den Screensaver auch nicht eingeschaltet, trotzdem scheint SETI im Prozessmonitor auf. Allerdings mit 0% Auslastung.

    Aber bei der Gelegenheit. Mich würde so Eure Zeiten interessieren.

    Auf einem G4 1GH Dual brauche ich zur Berechnung 1 Unit ca. 10 Stunden. Allerdings läuft das Programm im Hintergrund während aktiv auf dem Rechner gearbeitet wird.
     
  7. RPep

    RPep New Member

    Hi!

    Tja, das nenne ich eine gute Zeit, ich brauche für eine Unit mindestens 16 Stunden auf meinem iBook G3-600 eher sogar mehr, so ganz genau kann ich das nicht sagen...Wobei das iBook außer gelegentlich die Mails abzurufen (damit ich im Zug was zu bearbeiten habe) im Büro nichts anderes zu tun hat.

    Grüße
    Ralf
     
  8. tasker

    tasker New Member

    Aus (vermutlich) rechtlichen Gründen wird seti@home nicht als Bildschirmschoner angelegt. Vielmehr wird ein StartupItem (hd/Library/StartupItem) angelegt, damit seti@home eben doch als Schoner arbeiten kann. Das dürfte auch der Grund sein, daß s@h im Prozess-Monitor erscheint.
    Hoffemtlich hab ich das jetzt soweit richtig erklärt.

    Bei mir (iMac G3 500MHz) dauert es auch so zwischen 10 - 16 Stunden, bis eine Unit abgearbeit ist.

    Gruß

    tasker
     
  9. beschneider

    beschneider New Member

    en sind nicht schnell. Ich bin kein Windows-Freund aber in Sachen Speed sind die den Mac's einfach um Längen voraus.
     
  10. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo deep purple,
    Auf meinem G4 450 Dual braucht er 12-14 Stunden, bei des Töchtercens 800MHz G4 iMac braucht er etwa 10 Stunden. Dies als Bildschirmschoner eingestellt auf "nach einer Minute Blankscreen" (so heisst das glaube ich, sitze da im Geschäft an einer Windose und kann das erst um 4:30 prüfen). Er läuft also nur dann wenn er alle Rechenzeit bekommt. Deshalb wohl die halbwegs konkurenzfähigen Zeiten.
    Gruss von der Arbeit
    Hans
     
  11. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo tasker,
    Die offizielle Antwort von Seti ist, dass es so auch startet wenn man dem Mac nur bis zum Anmeldefenster aufstartet, respektive sich abmeldet und weiterlaufen lässt. Kommt bei unserm Familendual des öftern vor. Als Bildschirschoner käme erst nach der Anmeldung zum Zug.
    Allerdings habe ich das Problem, dass Seti mit 10.2.4 sehr unzuverlässig anläuft. Habt ihr da allenfalls ähnliche Erfahrung? Neuinstalieren bringt jeweils keine Nennenswerte Besserung.
    Gruss Hans
     
  12. Eich

    Eich New Member

    G4 400MHz OS9.2 mit GUI und RAM-Disk 13h/WU
    G4 2x867MHz OSX mit Text-Client 8,5h/WU

    AMD XP 1900+ WinXPpro TXT-Cl. ehemals 3,2h/WU (ist mir mittlerweile zu blöd die Kiste ständig neu aufzusetzen und wertvolle Zeit zu verschwenden, deshalb Staubfänger in der Ecke)
     
  13. Eich

    Eich New Member

    G4 400MHz OS9.2 mit GUI und RAM-Disk 13h/WU
    G4 2x867MHz OSX mit Text-Client 8,5h/WU

    AMD XP 1900+ WinXPpro TXT-Cl. ehemals 3,2h/WU (ist mir mittlerweile zu blöd die Kiste ständig neu aufzusetzen und wertvolle Zeit zu verschwenden, deshalb Staubfänger in der Ecke)
     
  14. Eich

    Eich New Member

    G4 400MHz OS9.2 mit GUI und RAM-Disk 13h/WU
    G4 2x867MHz OSX mit Text-Client 8,5h/WU

    AMD XP 1900+ WinXPpro TXT-Cl. ehemals 3,2h/WU (ist mir mittlerweile zu blöd die Kiste ständig neu aufzusetzen und wertvolle Zeit zu verschwenden, deshalb Staubfänger in der Ecke)
     

Diese Seite empfehlen