Sherlock 2 unter OS 9.1 braucht immer länger zum indizieren.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Altermac50, 7. Juli 2005.

  1. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Hallo, bin mit Mac OS 9.1 und 350 MGH i- Mac unterwegs...
    habe vor einiger Zeit neue Software installiert, unter anderem Netscape 7.1.
    Seitdem braucht Sherlock 2 beim regelmäßigen indizieren immer länger ( zuerst mal 4 Stunden, dann 5 , dann 7 Stunden) - und der i- mac gibt laute und ungewohnte Geräusche von sich.
    Was kann das sein ?
    Wollte Sherlock 2 neu installieren, finde ihn aber auf System 9.0 Installer CD gar nicht????
    Wo steckt der??
    Kann mir jemand helfen ?
    Beste Grüsse
    Altermac50
     
  2. dieSassi

    dieSassi New Member

    ich würde nicht sherlock neu installieren sondern eher gucken, wie viel arbeitsspeicher der browser benötigt
    es gibt ne menge programme die im hintergrund laufen obwohl mn sie nciht benutzt daran könnte es auch liegen!
     
  3. Altermac50

    Altermac50 New Member

    für die Antwort, gute Idee, werde das als nächstes versuchen.
    Beste Grüsse
    Altermac50
     
  4. Singer

    Singer Active Member

    Zu meinen seligen OS-9-Zeiten (und: Ja, es war eine schöne Zeit!) habe ich auf das Indizieren durch Sherlock durchaus verzichtet und es nie vermißt. Es gab da aber Wege, wie man es beschleunigen konnte - wie war das doch gleich?
    Im Menü "Bearbeiten" -> "Voreinstellungen…" -> "Sprachen" klicken und nur die ankreuzen, die für Dich relevant sind.

    Wie oft läuft denn die Indizierung auf Deinem Rechner? Eigentlich sollte sie ja, wenn die Festplatte einmal komplett indiziert wurde (was auch je nach Größe auch schon mal eine ganze Nacht in Anspruch nehmen kann), relativ flott auf Veränderungen hin überprüft sein - vorausgesetzt, die letzte Indizierung liegt nicht schon wieder Wochen zurück.
     
  5. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Hallo,
    gleich zu Deiner Frage : normalerweise jeden Tag zur gleichen Zeit. War auch gut bis jetzt war meist in 5 Minuten erledigt.
    Habe dann aber ziemlich viel neue Software installiert und das indizieren wohl auch etliche Zeit vergessen - irgendwann lief dann der i - Mac so langsam, daß ich was unternehmen wollte. Bin ja nur ne "selbst angelernte Kraft", hat mir niemand gezeigt und so passiert bei mir auch heute noch viel durch ausprobieren und nicht durch Wissen...Ein Bekannter riet mir dann mit Norton Utillities mal die Dateien zu defragmentieren. War aber auch nicht mehr möglich weil zu wenig Speicherplatz angezeigt wurde. Habe dann einfach mal ca. 500MB vom Schreibtisch genommen und als CD gebrannt, das verbleibende mit Wipe gelöscht (überschrieben) - war dann auch schön defragmentiert - Norton zeigt das ja bildlich sehr einleuchtend - nur jetzt hört es nicht mehr auf zu indizieren. Läuft jetzt seit 8 Stunden und anstatt weniger anzuzeigen zeigt die verbleibende Zeit immer mehr an : im Moment 16 Stunden.
    So langsam glaube ich, daß das Programm einen Schaden hat...

    Beste Grüße
    Altermac50
     

Diese Seite empfehlen