shut down geht nicht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Cortmeyer, 28. September 2002.

  1. Cortmeyer

    Cortmeyer New Member

    seit einigen wochen krieg ich meinen imac unter OSX nicht mehr aus. Ich hab nur den blauben bildschirem und das drehende rädchen. dann muss ich den einschaltknopf drücken, der imach startet neu und dann erst kann ich ihn ausschaltten. das nbervt tirisch erst dachte ich das ist die betaversion von aolx schuld, jetzt hab ich aber gemerktr das geht mir so auch wewnn ich gar nicht in aol war. norton systemworks hat an all dem auch nichts geändertr
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    welches OS X ?
    X.0.x
    X.1.x
    X.2.x
    PRAM schon mal zurückgesetzt ?
    Anstatt dem Ausschalten über den Apfel schon mal im Terminal versucht via:

    sudo shutdown -h now

    das Gerät auszuschalten ?

    Joern
     
  3. Cortmeyer

    Cortmeyer New Member

    Also, ich habe Mac OS 10.1

    Danke erst mal, werd´s probieren.

    Versteh aber noch nicht, woran das liegt
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    oft hilft es das PRAM zu löschen, denn dort sind alle Info zu Startverhalten usw. drin gespeichert.

    Joern
     
  5. Cortmeyer

    Cortmeyer New Member

    Sorry, aber wie mache ich das unter Mac OS X???
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    wie schon unter dem klassischen OS, beim Aufstarten solange Apfel+Alt+P+R gedrückt halten bis der Rechner ca. 3x mal den Startton gebracht hat.
    Auch wenn viele es nicht wissen, der PRRAM ist auch unter OS X noch ein wichtiger Faktor denn was dort drin steht wird schon vor dem Systemstart geladen.
    Ach ja wenn Du noch ein klassisches System auf dem Rechner hast wird dieses nach dem Löschen des PRAMs gestartet und Du mußt umstellen über das KF Startvolume.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen