Sieben Jahre Gefängnis wegen Spam-Mail

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von sad mac, 28. Mai 2004.

  1. sad mac

    sad mac New Member

  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Und die 16,4 Mio US$ muß er auch zahlen.

    Viel Glück im weiteren Leben.
     
  3. macNick

    macNick Rückkehrer

    So sehr ich selber die Spammer und ihren elektronischen Dünnschiss verabscheue, so beknackt finde ich in diesem Fall das Strafmaß, ein weiterer Beweis für die unglaubliche Arroganz und Maßlosigkeit der US-Justiz.

    Man muss sich das mal ganz langsam durchlesen, sonst entgeht einem womöglich das wesentliche Detail:

    Sieben (7!) Jahre Freiheitsentzug. Für das Versenden von Mail.

    Sind die da drüben eigentlich noch zu retten? Als ob der Depp nicht mit der Last finanzieller Verbindlichkeiten schon ausreichend und auch lebenslänglich bestraft wäre, nein, ab in den Knast, als hätte er im Suff seine Frau erschlagen. Mannomann.
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Dann hätte er nur 1,5 Jahre bekommen.
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Einen Freispruch wegen verminderter Schuldunfähigkeit durch alkoholbedingte Betäubung hätte er bekommen.

    Ansonsten gebe ich macNick recht: Gefängnis ist nicht die angemessene Bestrafung. Mit einigen Jahren gemeinnütziger Arbeit wäre ihm und seinen Landsleuten wesentlich mehr geholfen.

    ciao, maximilian
     
  6. sad mac

    sad mac New Member

    Details?

    "Um sich beim Provider EarthLink anzumelden, hatte der Spammer falsche Identitäten und gestohlene Kreditkartennummern verwendet.

    Für die Fälschungen erhielt er den höchsten Strafsatz. Bei guter Führung kann er in dreieinhalb Jahren das Gefängnis verlassen."

    Urkundenfälschung + Kreditkartenmissbrauch (Diebstahl). Also ich sehe das schon als Grund, in den Knast zu wandern...

    Denk mal daran, daß es auch Deine Kartennummer hätte sein können

    Andererseits, da geb ich Dir recht, ist die amerikanische Rechtssprechung teilweise wirklich nicht nachvollziehbar. Das Problem gibt es aber auch in Europa: Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß reine Vermögensdelikte schwerer bestraft werden als Gewaltdelikte, siehe auch Maccis Kommentar ... :crazy: :rolleyes:
     
  7. macNick

    macNick Rückkehrer

    Ja, da habe ich dran gedacht. Aber selbst 3,5 Jahre (das entspricht ca. 1280 Tagen und Nächten) Knast (noch dazu dort...) halte ich für unangemessen, in jeder Hinsicht.
    Es muss doch noch ein nachvollziehbares Verhältnis zwischen den Strafen für unterschiedliche Delikte geben.

    Die spinnen, die Amis. Drüben werden Gefangene gefoltert und hüben gibt's Totschlagstrafen für Diebe. Irrenhaus, verdammtes.
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    7 Jahre gehen voll in Ordnung.
    Von mir hätte er noch einen Arschtritt dazu bekommen.
     
  9. Srivanna

    Srivanna New Member

    Amerika hat ja kürzlich auch Russland als Spitzenreiter bei der Anzahl Inhaftierter prozentual zur Gesamtbevölkerung abgelöst.
    :angry:
    (Quelle: Neue Zürcher Zeitung, weiss nur das Datum der Meldung nicht mehr)
     
  10. macNick

    macNick Rückkehrer

    Wieviele Personen nutzen eigentlich Deinen MWF-Account?
     
  11. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Ich hätte dem Guten ein gemütliches Büro und einen speichertechnisch optimal ausgestatteten G5 zur Verfügung gestellt.

    Nach dem freundlichen AOL-Willkommensgruß würde ihn die liebliche Stimme mit einem aufmunternden "Sie haben Post" auf den Eingang des einen oder anderen elektronischen Briefleins hinweisen.

    Guter Dinge dürfte er sich sodann an die Lektüre seiner hier eingelagerten 825.000.000 Spam-Mails machen und sich über die vielen warmherzigen Sorgen und Wünsche bezüglich seiner Penis-Länge sicher sehr freuen.

    Anschließend dürfte er als freier Mann nach Hause gehen. Er muss halt nur schnell lesen ... :cool:
     
  12. Macci

    Macci ausgewandert.

    Aha. Du bist also für Folter. :)
     
  13. maiden

    maiden Lever duat us slav

    würde mich auch interessieren
     
  14. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Gott bewahre, konnte zweijähriger AOL-Folter selbst gerade noch so durch Provider-Wechsel entkommen.

    Und was soll ich sagen - seitdem (bald drei Monate) null (!) Spam-Mails, außer denen von Macci. :embar: ;)
     
  15. maiden

    maiden Lever duat us slav

    nach zwei Testaccounts bei AOL, die kostenlos waren, hab ich gekündigt. Zu viele Verbindungszusammenbrüche.

    Sechs Monate lang haben sie mir dann Rechnungen geschickt, weil sie mich kurzerhand zum Mitglied ernannten. Da ich die Rechnungen aber nie bezahlt habe, ham se mir mit Kündigung gedroht, was sie dann auch wahr gemacht haben.:party:
     
  16. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Die Politik dieses Hauses hat mich auch bisweilen die Stirn runzeln lassen oder die Kinnlade mit Lichtgeschwindigkeit gen Tischplatte rauschen sehen.

    Verbindungsabbrüche? Da sagste was. :crazy:
     
  17. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ich HASSE Spam.

    Gruss
    Kalle
     
  18. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Seit der im Knast ist, bekomme ich weniger Spam... :confused:
     
  19. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Ist doch logisch: Die Gefangenenpost wird immer zuerst von der Gefängnisleitung gelesen. :cool:
     
  20. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

Diese Seite empfehlen