Sieben Jahre Haft für Einbrecher in Jobs-Villa

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Merke, 21. Januar 2013.

  1. Merke

    Merke Gast

    Und die Moral von der Geschicht: Ist erst einer tot, so kommen schon bald die Plünderer?
     
  2. john.hawk

    john.hawk New Member

    Und ich behaupte mal, daß der Einbrecher weniger gekriegt hätte, wenn unter den Opfern nicht der posthum geschädigte Steve Jobs gewesen wäre.
     
  3. Alatah

    Alatah Gast

    ...kommt einem sieben Jahre Gefängnis sehr hart vor. Aber tatsächlich ist diese Strafe eigentlich sehr mild ausgefallen, weil McFarlin geständig war, Reue zeigte und aktiv an der Klärung seiner anderen Einbruch-Diebstähle mitwirkte. Bei guter Führung ist er nach der Hälfte der Zeit wieder draußen. Außerdem wurden bei seinen Diebstählen keine Menschen verletzt.
    Mit dem Einbruch bei Steve's Witwe (VIP) hat das Strafmaß überhaupt nichts zu tun.
     

Diese Seite empfehlen