Sinnfrage

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MatzeMumpitz, 28. Oktober 2001.

  1. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Tach zusammen,

    etwas länger, weil wichtig:

    Schreibe auf einem PB G3 Wallstreet MAC OS 9.0.4 (233 Mhz 64 MB RAM plus 128 MB RAM, Speichererweiterung, Backside L2 Cache 512 KB Volume-Cache 6 MB, 10 GB Festplatte von Toshiba).

    Einzige speicherintensive Programme sind Nisus Writer 6.0.3 mit 53 MB zugewiesener "bevorzugter Speichergröße", Acrobat 4.0 mit 35 MB, Netscape 6 mit 40 MB. Andere Programme wie Nisus Email 1.,5.1, MS Würg 98 oder MacLink 10 befinden sich bei 20MB. Gleichzeitig geöffnet sind aber meist eh nur NW, NE und MLP.

    Trotzdem habe ich das Gefühl, daß meine Kiste in letzter Zeit immens langsam geworden ist. In fast allen Belangen: aufstarten, neustarten, speichern, Programme wechseln, Desktopaktivitäten...

    Woran liegt's?

    1. Pflege ich meinen Rechner nicht genug und reicht es, den Rechner gründlich zu checken auf korrupte Prefs und faule Systemerweiterungen? System neu drauf (9.2?) NW, das ich ständig benutze, neu installieren, etc.?

    2. Überfordere ich den Rechner und brauche ich einen schnelleren Prozessor? Lohnt das preislich überhaupt?

    3. Sagt mir mein Rechner, daß er ins Altenheim will und lieber durch ein iBook ersetzt werden möchte? Wenn ja, kann ich mein SCSI-PB dann mit dem USB-iBook vernetzen, um einen zweiten Bildschirm und eine Backupfestplatte zu haben?

    4. Möglichkeit 3, aber auf einen stationären G4 umsteigen, weil PBs und IBs eh zu anfällig sind und dann das PB nutzen wie in 3.?

    Persönlich gefiele mir die 3. oder 4. Variante am besten, aber mein Finanzberater sagt Möglichkeit 1....

    hat jemand eine profunde Entscheidungshilfe parat, was hier Sinn macht?

    Danke Matze
     
  2. Tom

    Tom New Member

    hast Du vielleicht Iomega Tools installiert ? Die sind manchmal fürs langsamer werden verantwortlich. Such mal in den Foren danach.
     
  3. gizmo

    gizmo New Member

    s könnte an einer zunehmenden defragmentierung liegen. vielleicht wäre ein neuaufbau der schreibtischdatei auch schon hilfreich. aber für diese themen gibt es in diesem forum besser spezialisten, als ich es bin.

    2. ich persönlich denke, dass 233 mhz doch langsam ziemlich wenig sind in anbetracht der immer fetter werdenden systeme und anwendungsprogramme.

    3. das pb will ganz bestimmt nicht ins altenheim (das will kein mac!). als zweiten bildschirm wirst du es nicht nutzen können, da dir wohl der passende video-eingang fehlt. vernetzen liessen sich pb und ibook über ein crossover-ethernetkabel.

    4. weshalb sollten pb oder ibook "eh zu anfällig" sein? ob du einen portablen oder einen desktop-mac hast, kommt ja wohl darauf an, welche zwecke der compi erfüllen soll.

    ich denke, du solltest dir gut überlegen, was deine ansprüche an deinen mac sind, und dann entscheiden, ob du dir einen neuen (und welchen) zulegst oder ob du's mit deinem alten nochmal versuchen willst.

    gruss. gizmo
     
  4. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Nein, kein Iomega,

    aber ein internes VST Superdisk Drive for PB G3 Series....

    Gruß Matze
     
  5. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Hallo gizmo,

    danke für Deine Antwort.

    1. Norton zeigt keine nennenswerte Defragmentierung. Schreibtischdatei hab ich in letzter Zeit ein paar Mal gelöscht (obwohl eigentlich keine schreibtischdateirelevanten Probleme auftraten) und PRAM hab ich - man weiß ja nie wozu's gut ist - auch noch erneuert.

    2. ich hab mich nie mit dem Thema beschäftigt, deshalb vielleicht etwas basic die Frage: gibt es (wie teuer?) bessere Prozessoren für meinen Walli?

    3. schade, aber das vernetzen war mir eh wichtiger, dank für den Kabeltip.

    4. Hm, meinte mich erinnern zu können, daß PBs wegen der kompakten bauweise, Hitzeentwicklung etc. anfälliger sind, sind sie also nicht?
    Da ich einen Portablen zum Mitnehmen mit diesem PB habe, bruache ich keinen 2. zum rumschleppen. Aber ich schreibe gerne auf Rechnern, die wie ne Schreeibmaschine aufgebaut sind (Anordnung von Tastatur und "Papier"/Bildschirm) wenn aber ein stationärer schneller und sicherer ist, kann ich darauf verzichten (iMacs kommen wegen des fehlenden TFT nicht in Frage, es sei denn Apple brächte nen TFT-iMac raus)

    Gruß Matze
     

Diese Seite empfehlen