sinnvolles wandeln von *.DV???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mischi, 5. März 2007.

  1. mischi

    mischi New Member

    Hallo Gemeinde: ich habe folgendes Problem: alte ganz tolle Videokasetten (z.B. Black Adder) die ich nun gern in die neue Zeit, auf meine Festplatte retten möchte (nicht auf DVD - da sind mir die Dateien in m2v zu gross) - ich importieren meine Filme mit dem Formac DV-Hardware-Tool (sehr gute Qualität aber nur bei reinem DV - eye-Dings ist für den Job ein Witz) - wenn ich das DV-File nun in ein Dvix oder sonstiges via Quicktime verwandeln will - dann habe ich soviele Auswahlmöglichkeiten, dass mir ganz schlecht wird - zumal meine Testeinstellungen alles andere als tolle Ergebnisse gebracht haben. Als DV-Wandel Alternative habe ich nur D-Volution gefunden, da sind zwar die Einstellungsmöglichkeiten super - nur versteht das Programm nur rd. 30 Minuten Sream dann macht es Unsinn und im Anschluss muss man eh noch Dr. Dvix drüber laufen lassen um aus einem AVI ein Mov zu bekommen - und alle Filme vorher splitten , wieder zusammensetzen und nochmals fltern ist auch ein Schmarrn, ... gibt es irgendeinen anderen schlauen Weg - vielleicht hat jemand die geniale Quicktime-Einstellung für Fernseh-Qualität-DV ...
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Eine recht einfache Lösung, die mir augenblicklich einfällt (ohne auf das umständliche und unhandliche ffmpegx zu verweisen), wäre den Film von VHS importieren, mittels Toast den Film kodieren und in ein Image sichern, das Image dann mounten und mit iRippDVD einen AVI Film erzeugen, der echt Spitze wird.
    iRippDVD erzeugt wirklich eine sehr gute Qualität, mit dem sich sogar einzelne Parts zum Brennen auf CD erstellen lassen. Zudem bietet es noch einige andere Einstellungen, ist damit aber nicht völlig überfrachtet und somit sehr übersichtlich und einfach zu bedienen.

    iRippDVD solltest Du mal probieren; hast Du Probleme damit es zu finden, maile mich kurz an, ich könnte es dann senden. Offiziell ist es nicht mehr zum Download zu haben (trotz Freeware), aber mit etwas Glück ...

    Gruss
     
  3. giffut

    giffut New Member

    ... sehr gute Möglichkeit hierfür ist trotzdem ffmpegx, allerdings hat auch dies sehr viele Einstellungen, keine Frage. Es kostet ein wenig Einarbeitung, aber man lernt schnell und dann ist es das beste, was man derzeit für den Mac an Transcodierung bekommt. Den Vorschlag meines Borredners sehe ich kritisch, da Du ja dann zweimal Enkodieren musst, statt einmal gleich ins richtige Zielformat. Es ist im Grunde ein unnötiger Umweg.

    Am besten wäre wohl MPEG4 bzw. DIVX/XVID, da Du dann diese Dateien auf nahezu allen aktuellen DVD Playern mit DIVX abspielen lassen kannst, unabhängig vom Rechner. Probiere mal meine Voreinstellungsdateien zur AVI/XVID Erstellung für ffmpegx. Einfach per Doppelklick starten, ffmpegx öffnet sich dann und lädt die Einstellungen. Danach klickst Du einfach auf "Codieren" und lässt den Rechner schuften.

    Falls Du es noch nicht hast, hier findest Du es:

    ftp://ftp2.ffmpegx.com/ffmpegx/ffmpegX.dmg

    Dies hier sind notwendige, aus rechtlichen Gründen separat angebotene AV-Dateien:

    http://prdownloads.sourceforge.net/mplayerosx/ffmpegXbinaries20060307.zip
    http://mjpeg.sourceforge.net/MacOS/mpeg2enc.intel
     

    Anhänge:

  4. mischi

    mischi New Member

    Danke für die Hilfe - ich habe jetzt eine andere Lösung gefunden: ein Freund leiht mir einen Rechner mit dem Cleaner - dös dauert zwar etwas, aber die Qualität & Einstellungsmöglichkeit sind sehr gut ...
     
  5. FriesenCacher

    FriesenCacher New Member

    Moin,
    ich bin auf der Suche nach einer Konvertiermöglichkeit auf diese Postings gestossen und habe nun ein Frage:
    Ich habe mir das Tool ffmpegx runtergeladen samt der Dateien, die giffut zur Verfügung stellt. Beim Ausführen des Programms kommt nun der Bildschirm, den man im Screenshot sieht. Problem: Wenn ich auf install klicke, bekomme ich eine Fehlermeldung, weil mein Passwort falsch ist. Nun ist es aber so, dass ich kein Passwort habe und somit auch keins eingeben kann. Trotzdem wird die Eingabe leeres Feld nicht akzeptiert. Was tun?

    Gruß
    Hauke
     

    Anhänge:

  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Moment, du hast keine Passwort? Das kann unter MacOsX nicht sein. Vermutlich ist bei dir die automatische Anmeldung ohne Passwort-Eingabe aktiviert. Aber nichts desto weniger trotz muss beim Einrichten des Benutzers ein Benutzer-Name und ein Passwort vergeben worden sein. Und genau das brauchst du.

    MACaerer
     
  7. FriesenCacher

    FriesenCacher New Member

    Moin,
    sprechen wir von dem Passwort, was ich manchmal auch eingeben muss, wenn ich gravierende Systemänderungen vornehmen möchte? Da komme ich stets ohne Passwort aus.
    Blöde Frage: Wenn ich das Passwort mal vergessen habe (was ja nun offensichtlich der Fall ist, wenn es denn existiert), wie bekomme ich es dann raus?

    Gruß
    Hauke
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    In dem Screenshot heißt es "Enter here your MacOsX-Password". Damit ist wohl genau dieses gemeint.
    Rauskriegen kannst du ein vergessenes Passwort nicht, bzw. nur mit entsprechenden Hacker-Kenntnissen. Aber du kannst es zurücksetzen und ein neues festlegen. Dazu musst du mit der mitgelieferten System-DVD starten und die entsprechende Funktion aufrufen.

    MACaerer
     
  9. FriesenCacher

    FriesenCacher New Member

    Moin,
    ich habe das Problem gelöst und nun ein neues.
    Ich habe mir einfach ein Passwort gegeben, indem ich in den Systemeinstellungen eins eingestellt hab. Nun habe ich auf install drücken können, es kam dann aber folgende Anzeige (siehe Screen).
    Frage: Wer ist oder was sind Gnutar und Rosetta?

    Gruß
    Hauke
     

    Anhänge:

  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Was gnutar ist weiß ich auch nicht. Aber ich nehme an, es ist eine der Hilfsroutinen für das Programm giffut. Rosetta ist ein Emulator, damit PPC-Programme auf einem Intel-Mac laufen können. Falls es nicht bei der System-Installation mitinstalliert wurde kann man es nachinstallieren. Hierzu legst du die System-DVD ein, öffnest das Verzeichnis "Optionale Installationspakete" und startest mit Doppelklick das Paket "Optionale Installs". Dann klickst du dich durch die ganzen Lizenzvereinbarungen durch bis das Fenster "Angepasste Installation auf MacIntosh HD" erscheint. Dort wählst du "Rosetta" aus und startest die Installation.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen