smartmontools für OSX: Wie?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von AndreasG, 9. November 2004.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    In der aktuellen c't werden auf Seite 239 die smartmontools beschrieben. Damit lassen sich die S.M.A.R.T-Parameter der Harddisk auslesen. Und zwar nicht nur der globale Zustand "ok" bzw. "not ok", sondern alle Werte, welche die Harddisk so aufzeichnet. Dazu noch mehr: Man kann die Harddisk veranlassen, Selbsttests zu fahren.

    Und das eigentlich schöne daran: Soll auch unter OSX laufen!

    Das ist der Link zu smartmontools:
    http://smartmontools.sourceforge.net/

    Nur: Das ist so eine Software, die von diesem beknackten Linux stammt. Sprich: Da werden keine Binaries für OSX geliefert, das muss man sich offenbar selber zusammenkompilieren. Mann, sowas hasse ich abgrundtief. Der Mac ist doch kein Pinguin...

    Kann mir jemand erklären, was ich da machen muss oder noch viel besser: Kann mir jemand das fertig kompilierte Binary mailen oder auf seine Homepage stellen?

    Gruss
    Andreas
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Und nach oben....

    Kann bzw. will mir niemand helfen ;)
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Der Mac ist doch kein Pinguin...;)

    Third Method (Darwin/FreeBSD/Linux/NetBSD/OpenBSD/Solaris/Cygwin) - Install from the CVS repository

    One of the really cool things about CVS is that you can get any version of the code you want, from the first release up the the most current development version._ And it's trivial, because each release is tagged with a name like RELEASE_5_1_18._ You can see what the different names are by looking at the CVS repository._ You'll see the tag names in the little scroll window where it says "Show only files with tag"._ All you need to do to get the latest development code is (but note that the development code may be unstable, and that the documentation and code may be inconsistent):



    cvs -d:pserver:anonymous@cvs.sourceforge.net:/cvsroot/smartmontools login (when prompted for a password, just press Enter)
    cvs -d:pserver:anonymous@cvs.sourceforge.net:/cvsroot/smartmontools co sm5



    To instead get the 5.1-16 release:
    cvs -d:pserver:anonymous@cvs.sourceforge.net:/cvsroot/smartmontools co -r RELEASE_5_1_16 sm5




    This will create a subdirectory called sm5/ containing the code._ Go to that directory, build, and install:


    cd sm5
    ./autogen.sh
    ./configure
    make
    make install




    See notes under Second method - install from source tarball for different options to ./configure and other useful remarks.


    Skip ./autogen.sh and ./configure for tagged releases <= 5.1-18 (RELEASE_5_X_Y, where X = 0 or 1 and Y = 0 to 18).


    If you get the current sources (cvs co with no arguments or do cvs up -A) then you will need those two additional steps.





    To update your sources to the 5.1-18 release:
    cd sm5
    cvs up -r RELEASE_5_1_18



    To update any tagged release to the latest development code:
    cd sm5
    cvs up -A

    So stehts da. Bastlerfrickelei ohne Ende. Und sicher nicht ganz risikolos...ich würde die Finger davon lassen :klimper:
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Habe ich schon gelesen, nur stosse ich schon beim ersten Ausdruck in der ersten Zeile an: Was um Himmels Willen ist "cvs" bzw ein CVS-Repository??? Ist das sowas wie ftp oder http?

    Sowas bescheuertes....warum stellen die denn keine OSX-Binary zum downloaden bereit? Ich glaube, ich muss mal bei c't anklopfen...

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen