SMC Router Barricade - klappt nicht!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Otto-Gerd-Karl, 28. November 2002.

  1. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Uhm, OS X 10.1 wollte ich schreiben. Ein alter iMac.
     
  2. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Hat jemand Erfahrung mit diesem wundervollen Stück Hardware am Mac? Bei mir funktioniert es nicht und ich weiß absolut nicht warum. Habe einen iMac + Mac OS X + DSL-Modem.
     
  3. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Uhm, OS X 10.1 wollte ich schreiben. Ein alter iMac.
     
  4. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Hat jemand Erfahrung mit diesem wundervollen Stück Hardware am Mac? Bei mir funktioniert es nicht und ich weiß absolut nicht warum. Habe einen iMac + Mac OS X + DSL-Modem.
     
  5. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Uhm, OS X 10.1 wollte ich schreiben. Ein alter iMac.
     
  6. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Hat jemand Erfahrung mit diesem wundervollen Stück Hardware am Mac? Bei mir funktioniert es nicht und ich weiß absolut nicht warum. Habe einen iMac + Mac OS X + DSL-Modem.
     
  7. lensman

    lensman New Member

    Was funktioniert daran nicht? Genauere infos bitte, bei mir läuft er einwandfrei.
     
  8. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Die Konfiguration in den Systemeinstellungen klappt problemlos. Ich komme dann auch auf die Konfigurations-Webseite des Routers indem ich die IP in die Browserzeile eingebe. Wenn ich dann den PPoE-Zugang zu T-DSL konfiguriere (auf dieser Konfigurations-Seite), steht in den Logs (die man auch auf der Seite lesen kann), die Einwahl wäre erfolgreich verlaufen. Alles scheint also super zu laufen, nur: Die Browser finden keinen Zugang zum Internet. Der Router scheint also verbunden zu sein, leitet aber die Daten nicht weiter.
     
  9. Kate

    Kate New Member

    Hast du denn auch DHCP am Router eingestellt, bzw. NAT? Oder hast du dem Router eine feste IP zugeteilt? Welche Netzwerkeinstellungen gibst du denn dem iMac unter Netzwerkeinstellungen?

    Ach, ich bin doof, du stellst wahrscheinlich PPPoE bei den iMac Einstellungen ein, was? Dann musst du doch unter den TCP/IP Einstellungen auch einen DNS Server angeben, den von der Telekom wahrscheinlich. Hast du dessen IP eingegeben?
     
  10. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Wie in der Betriebsanleitung angegeben (nicht speziell für OS X, aber logisch schlussfolgerbar) habe ich in den Systemeinstellungen unter TCP/IP die IP-Adresse (meine eigene), die Teilnetzmaske und die IP des Routers, die defaultmäßig fest bei 192.168.2.1 liegt, eigegeben. PPoE habe ich NICHT in den Systemeinstellungen sondern schon auf der Konfigurationsseite des Routers eingestellt.

    Das mit dem DNS-Server könnte ein Knackpunkt sein. Da habe ich von 1&1, meinem Anbieter (der ja im Grunde auch T-DSL anbietet) keine Angaben bekommen. Da muss man ja auch bei den Systemeinstellungen keine Angaben machen.
     
  11. Kate

    Kate New Member

    Also um den Datenverkehr ins LAN zu bekommen muss der Router NAT verwenden und eine IP für das LAN haben und eine IP vom DSL Provider bekommen.

    Um einen Datenverkehr zum Router vom Mac aufzubauen braucht der Mac auch einen DNS. Ich würde da mal ebenfalls die IP des Routers eintragen, denn der leitet dann eventuell die DNS Abfrage einfach an den Provider weiter, was ja korrekt ist.Dann sollte es gehen.

    Du kannst mal gucken, ob dein Router vom Mac aus auch erreichbar ist.

    Terminal starten und einfach mal
    ping 192.168.2.1<return> eingeben. Dann siehst du, ob Datenpakete zum Router durchgehen, falls ja, liegt es wahrscheinlich am DNS, falls nein an den TCP/IP Einstellungen.
     
  12. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Ja, die Datenpakete "fließen" ordentlich durch. Zudem habe ich bei der 1und1-Seite Doch zwei IPs für DNS-Server gefunden und eingetragen. Das ist die gute Nachricht ;)
    Die schlechte ist dass es immer noch nicht klappt.

    Nun aber etwas rätselhaftes: Diesen Post mache ich gerade über den Router. Wie soll das gehen, wenn ich nicht ins Internet komme? Es ist sonderbar: Seiten, die ich noch normal über das DSL-Modem aufgerufen habe, können ohne Probleme aufgerufen werden. Sobald ich aber eine andere Domain in die Browserzeile eingebe, bekomme ich wieder die Meldung, der Server seie unbekannt. Ein Irrtum meinerseits mit den Domain-Namen ist ausgeschlossen.

    Wie kann das sein? Mozilla hat sozusagen "einen Fuß in der Tür" während ich das schreibe, andere Domains können nicht aufgerufen werden.
     
  13. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Das kann dann doch eigentlich nur am Domain-Server liegen, oder? Merken sich die Browser Domains, nachdem sie einmal einen Domainserver befragt haben?
     
  14. Kate

    Kate New Member

    Ja, manche machen das.

    Es kann aber auch sein, dass du die Reihenfolge der IPs der DNS herumdrehen solltest, denn wenn der erste nicht gleich antwortet sucht die Netzverbindung über den zweiten.

    Probiere mal einen anderen Browser aus.

    Prüfe mal ob du eine Firewall angeschaltet hast(ggfs. mal ausschalten) . Hat 1&1 einen Proxy?

    Es scheint wirklich am DNS zu liegen.
     
  15. Otto-Gerd-Karl

    Otto-Gerd-Karl New Member

    Jea, es funktioniert!
    Vielen Dank an alle :)

    Nachdem ich alles mögliche ausprobiert hatte, hat folgendes erst geholfen: Ich habe die zweite DNS-IP in das Feld "Domain-Name-Server (Optional)" Der Systemeinstellungen eingetragen. So optional war das in diesem Fall also doch nicht.

    Und schon lief die Sache. Blöd, dass mir das davor nicht aufgefallen ist.
     

Diese Seite empfehlen