Snow Leopard hält sich hartnäckig

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von ulanbator, 6. November 2012.

  1. ulanbator

    ulanbator Gast

    Es wird also dringend eine Rosetta-Version für Mountain Lion notwendig sein, plus Stabilität des Betriebsystems .....und Apple sollte nicht versuchen die User für dumm zu verkaufen.... User wollen ein freies System ohne künstliche Beschränkungen ... sonst gehen die Verkaufszahlen so schnell runter, wie sie vorher raufgegangen sind....ein bloss aufgeblasenes iOS auf Computern reicht einfach nicht....
     
  2. ...Update gekauft, wollte updaten und es ging nicht. Angeblich ist der Rechner 6 Monate zu alt für das OS.

    Läuft super, warum sollte ich einen neuen Rechner kaufen?
     
  3. sigvard

    sigvard Gast

    Ich hatte bereits Lion auf meinem MacBookPro (2.2 GHz Intel Core i7, 4 G 1333 MHz DDR3) installiert, aber mein CAD-Programm VectorWorks Vers.10.5 lief unter Lion nicht (mehr). Ein Update würde mich ca. 2.000,- ? kosten und ist mir zu teuer - also wieder Snow Leopard rauf und ich bin ein glücklicher und zufriedener alter MacAnwender (seit 1986 ! bitte) ...
    Architekt Gessinger, g-info@gmx.de
     
  4. Pid

    Pid Gast

    Ohne Rosetta für Mountain Lion werden viele professionelle Nutzer nicht von Snow Leopard auf Mountain Lion umsteigen. Programme wie Freehand mit denen über Jahre unendlich viele Kundendaten erstellt wurden müssen lauffähig sein und sei es nur für die Datenkonvertierung alter Projekte. Seit Adobe nun unter CS6 auch nicht mehr die direkte Unterstützung für Freehand Daten ? sprich das öffnen in Illustrator ? zulässt, muss man auf Snow Leopard bleiben um wenigstens per Copy Paste Vectorgrafiken in Indesign plazieren zu können. ... denn dies ist im Moment die einzige Möglichkeit oder man speichert in Freehand als PDF und öffnet diese Daten in Illustrator. Eine endlos nervende Krücke. Wenn wenigstens ein Rosetta PlugIn oder ähnliches auf dem Markt wäre ... oder Adobe das Programm Freehand verkaufen würde oder als Open Source Programm freigeben würde, erst dann werden Grafiker wirklich umsteigen können.
     
  5. OliFFM

    OliFFM Gast

    Tja, ohne Front Row bleibt mein MedienCenter bei Snow Leo. Leider kann ja sonst keine Full Screen Mediensoftware (TV optimiert) gekaufte oder geliehene iTunes Filme abspielen :-(
     
  6. sozusage

    sozusage Gast

    Snow Leopard ist wegen seiner Stabilität und Vielseitigkeit immer noch das beste System von Apple. Auf meinem MacBook Air läuft Lion wegen seiner überlegenen Mobilität, aber auf meinen MacPro's würde ich es nicht verwenden. Wenn man sich den Produktzyklus bei den MacPro's ansieht, hat man das Gefühl, dass sich Apple im Hardwarebereich vom Profimarkt verabschiedet. Warum also neuere Betriebssoftware auf der alten Hardware laufen lassen? Schon wegen Rosetta und PowerPC- Programmen werde ich noch eine ganze Weile einen MacPro mit Snow Leopard behalten.
     
  7. colinh

    colinh Gast

    Der Artikel beschreibt's ziemlich gut. Ich habe SL auf einem Mac Pro und leider Lion auf dem MacBook Pro. Werde wohl demnächst zurück auf SL 'downgraden'.

    Hat Apple das abschalten von PPC Support als eins von den x hundert neuen Features gezählt?

    Mir fällt eigentlich nichts von Lion ein, das ich vermissen würde. Wie man sieht, bin ich so von Lion angewidert, dass ich Mountain Lion nicht mal angeschaut habe. Und wenn mit der Zeit nichts mehr läuft wechsle ich halt wieder, nach etwa 13 Jahren, zurück zu Linux.

    Einen neuen MBP ohne wechselbaren Akku, ohne CD/DVD und ohne Ethernet kaufe ich übrigens auch nicht mehr. Ich werde mich nicht mehr so rumschubsen lassen!

    Irgendwann lande ich dann wohl bei Bleistift und Papier. Aber Briefe mit Tinte schreiben hat seinen eigenen Charm. So wie Schwarz-Weiss Film und Schallplatten... (Bin ich vom Thema abgekommen?)
     
  8. TomPo

    TomPo Active Member

    Dito - kann den meisten Usern hier nur zustimmen. Auch wir haben hier im Haushalt 3 Macs - einen MacPro 1,1, ein MBP 2,16GHz (ist etwas älter) und einen iMac (meiner Frau).
    Auf allen diesen Rechnern lässt sich nicht mehr Mountain Lion installieren; weil sie zu alt sind. Neue Macs, auf denen zwangsweise ML installiert ist und ein Downgrade zu SnowLeopard absolut nicht möglich ist, kommen mir nicht mehr ins Haus. Sicher, mit Hacks wäre eine Installation durchaus möglich, aber wozu der ganze Aufwand, wenn man hinterher wieder zu seinem guten, stabilen und über alles geliebten und gewohnten SL zurückkehrt?
    Mit mir nicht meine Damen und Herren Apple-Diktierer! :shake::shake::shake:
     
  9. TomPo

    TomPo Active Member

    Nicht direkt, es scheint ja alles so langsam aber sicher darauf hinaus zu laufen. Zumindest sieht es ganz danach aus.
     
  10. GastX

    GastX Gast

    Ein Grund ist wohl auch, dass SL "gereinigt" und abgespeckt war. So etwas wie die letzte Ausbaustufe.
    Ab Lion ging es dann los mit Spielereien. Dadurch verliert das OS etwas an Seriosität.
    Ich nutze zwar auch ML, aber ein bisschen Nostalgie empfinde ich auch für das durchweg gelungene SL.
    Bedauerlich, dass die Unterstützung so schnell aufgegeben wird. Man findet auf "Apple Downloads" auch kaum SL-Updater mehr, obwohl es teils Uraltsoftware auf den Portal gibt.. Traurig.
    Hab auch schon an downgraden gedacht. Wenn es aber keine Sicherheitsupdates mehr gibt, ist das System auch irgendwie am Ende.
     
  11. AndiZ

    AndiZ Gast

    Ich hatte ML installiert, bin aber wieder zurück zu SL. Die Geschwindigkeit unter ML war teilweise unerträglich langsam. SL ist superschnell und wie schon angemerkt schlank.
     
  12. Ist die beste Serversoftware die je von Apple kam. Alles danach war nur noch Spielerei!
     
  13. Ko.Jo.Te

    Ko.Jo.Te Gast

    Warum soll ich von Schnee- auf BergKatze alles umrüsten? @ Macs von 2010.
     
  14. Roal

    Roal New Member

    hält sich völlig zu Recht. Ich nutze Rosetta, habe viel Geld ausgegeben für die Programme, bin in einem alten Filemaker-Netzwerk tätig usw. Werde darum auch so lange es geht keinen neuen Mac kaufen (mein MacBook pro ist von 2011)
     
  15. Ich habe nie in der Geschichte von Mac OS X so miese und unfertige updates erhalten.
    Was dort an Performance mit allem möglichen Quatsch verbraten wird ist schon übel.
    Verschlimmbesserung nennt man das.
     
  16. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das Gleiche, das du hier über SnowLeo bzw. Tiger versus MountainLion schreibst hat man vor einigen Jahren auch über SL geschrieben. Bisher wurde jedes neue MacOs von den Anwendern erstmal verrissen, und spätestens nach dem nächsten oder übernächsten System-Upgrade war es plötzlich das NonplusUltra. Neue System sind nun mal erforderlich um die ständig weiterentwickelte Hardware zu unterstützen, da hat Apple gar keine andere Wahl. Dass dann auch einges an Gimmicks eingebaut wird dient reinen Marketing-Zwecken, schließlich soll der Käufer auch irgendwie merken, dass er etwas neues hat. Wenn man eine ältere Hardware hat muss man auch nicht zwingend auf die neuen System gehen, allerdings hat sich bei ML gegenüber SL mit der Sandbox einiges an Sicherheit getan.
    Dass die PPC-Emulation mit Lion und ML verschwunden ist, das mag für denn einen oder anderen ziemlich ärgerlich sein. Allerdings muss man gerechterweise auch sagen, dass die Umstellung von PPC auf Intel mittlerweile schon über acht Jahre her ist. Irgendwann muss man auch mal loslassen können. Wenn man das eine oder andere PPC-Programm unbedingt braucht kann man auf einem älteren Mac schließlich auch eine zweite Partition mit SL einrichten.

    MACaerer
     
  17. G.Auer

    G.Auer Member

    Wie sieht es eigentlich mit Virtalisierung des SL auf einem neuen PM mit 10.9xxx. Von der Serverversion vom SL habe ich die Installations DVDs, aber bisher habe ich mich noch nicht damit befasst. Diese Version im Schrank ist sowas wie der letzte Anker um nicht über 10 Jahre Datensammlung zu verlieren. MfG G.Auer
     
  18. MacS

    MacS Active Member

    Ich denke, du gehst falsch an die Sache dran! Als bekannt wurde, dass Apple anstelle von PPC auf Intel setzt, hat Apple die Goldene Brücke dem Kunden gebaut und seit 10.4.7 bis einschließlich 10.6.8 einen Emulator für PPC-Software eingebaut. Damit sollte eigentlich klar sein, dass das nur eine Übergangsphase ist und KEIN Dauerzustand! In der Zeit, die min. 3 Jahre andauerte, hast du aber überhaupt nicht reagiert. Du hättest dich für Alternativen für die fraglichen Software kümmern müssen, um deine Dokumente rechtzeitig zu konvertieren. In der Politik hätte jeder Bürger den verantwortlichen Politikern Versagen vorgeworfen! Daher kann ich dein Jammern und dem Festhalten nicht verstehen. Das ist schlicht und ergreifend dein eigenes Versäumnis.

    10.6.8 und Windows XP haben eins gemeinsam: es gibt in der Architektur keine Sicherheitskonzepte und es gibt keine Updates mehr. Daher muss das System aus dem Verkehr gezogen werden.
     
  19. G.Auer

    G.Auer Member

    Du hast zwar recht, aber auch ich habe die Jahre nicht geschlafen. Sogar an MS Exel konnte ich meine LDW Dateien als CSV übergeben, aber bei der simplen HILO Grafik wurden Werte einfach geändert, eben MS Logik, oder wie die Amis sagen würden BS. Von einfachem CAD will ich gar nicht erst anfangen. Aber ob ich alle die Daten noch wirklich brauche ist eine ganz andere Frage.
    Es wäre einfacher alle alten Zöpfe abzuschneiden und meine Daten auf iPhone Standard zu reduzieren, aber so einfach mag ich es nicht.

    MfG
    G.Auer
     
  20. spock

    spock New Member

    einige Hersteller haben für ältere Geräte nur PPC Treiber/Programme geliefert ; ich will nicht immer alles neu kaufen müssen;

    Deshalb: Parallels mit MacOS 10.6.8 server als virtueller Maschine - das klappt bei mir genial auf aktuellsten
    iMacs, einem MacPro 2010 , MacbookPro 2012 und auch auf anderen neueren Rechnern - besser als das
    OS downzugraden (was auch gar nicht funktioniert, wenn ganz neuer Mac...);

    im Vollbildmodus sieht alles aus, wie gewohnt - mit schnellen Maschinen plus 8GB RAM stimmt auch die
    Performance - wenn es nicht gerade Videobearbeitung ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2014

Diese Seite empfehlen