Snow Leopard nicht für alle iMacs aus 2008!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Klaus, 10. Juli 2009.

  1. Klaus

    Klaus Member

    Nach 12 Monaten muss der iMac weg- sagt Apple!
    Apple sind die Kunden scheinbar völlig egal. Das darf doch nicht war’s sein!
    Im Juli 2008 habe ich mir einen iMac „24“ 2,8 GHz, Intel Core 2 Duo, 4 GB 800MHz DDR2 SDRAM, gekauft. Jetzt steht fest diesen Mac kann ich unter Snow Leopard nicht nutzen! Die Grafikkarte ATI Radeon HD2600 wird nicht von Open CL profitieren können!
    Hier schreibt Apple welche Karten kompatibel sind:
    http://www.apple.com/de/macosx/specs.html
    OpenCL
    NVIDIA Geforce 8600M GT, GeForce 8800 GT, GeForce 8800 GTS, Geforce 9400M, GeForce 9600M GT, GeForce GT 120, GeForce GT 130.
    ATI Radeon 4850, Radeon 4870
    Damit ist das geniale OpenCL, auf meinem relativ neuen iMac nicht nutzbar. Das heißt ein ganz wichtiger Vorteil von Snow Leopard fällt weg obwohl der Rechner erst 1 Jahr alt ist.
    Außerdem die 64-Bit-Verarbeitung, eine weiteres Highlight ist ohnehin erst nutzbar wenn die Programme von Microsoft, Adobe und Co. Entsprechend angepaßt sind. Das aber wird spätestens 2010 kommen.
    Darauf kann man warten. Was aber tun wenn ein relativ neuer Apple Rechner von Apples neuem Betriebssystem nicht mehr unterstützt wird! Das ist absolut unverschämt. Selbstverständlich würde ich die Grafikkarte des iMac wechseln lassen und dafür bezahlen!
    Apple Support dazu: Kann gehen- Kann nicht gehen- müssen sie halt selber sehen! Ob es geht wissen wir auch nicht aber in jedem Falle verlieren Sie alle Garantieansprüche.
    Apple selbst will den Rechner nicht umrüsten! Dazu der Apple Support. Der Kunde kann ja auf unserer Internetseite lesen welche Vorraussetzungen er braucht um Snow Leopard nutzen zu können- also ist ihm bekannt was für einen Rechner er braucht! Klartext: Kaufen Sie doch einen neuen Mac- für die nächsten 12 Monate ist der vielleicht mit unseren neuen Entwicklungen kompatibel!
    Frechheit!
    Klaus
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist defintiv falsch!! Du kannst OS 10.6 auf deinem iMac sehr wohl nutzen. Lediglich die Funktion OpenCL wird als eine unter vielen Neuerungen von der Graka ATI Radeon HD 2600 Pro nicht unterstützt. Das trifft übrigens für die meisten Macs zu, da nur eine Handvoll Grakas diese Funktion derzeit überhaupt unterstützen. Ausserdem benötigt diese Funktion eine Anpassung der Programme. Damit ist sie eher eine Option für zukünftige Macs.

    MACaerer
     
  3. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo Klaus,

    das hast Du in den falschen Hals bekommen.

    OpenCL darfst Du nicht als isolierte Technik sehen sondern muß im Gespann mit GCD (Grand Central Dispatch) und 64 Bit Implementierung bewertet werden.
    Ich kann und darf (NDA) nicht zu tief ins Detail gehen aber ich kann Dir versichern, daß selbst alte 32 Bit Macs die neu geschriebene Software nutzen können und von der verbesserten Ausnutzung der einzelnen Kerne profitieren. (Abgesehen vom Mini mit CoreSolo, aber dem kann man einen andere CPU einbauen.)

    Um mit OpenCL einen deutlichen Schub zu erreichen muß die GPU über einen passenden Treiber, ausreichend eigenes VRAM und eine hinreichend schnelle Speicheranbindung zur CPU verfügen. Deine HD 2600 ist unter diesen Kriterien zweite Wahl.

    Aus diesem Grund konzentriert man sich sicher zunächst auf die Modelle, welche exorbitante Geschwindigkeitsschübe versprechen oder mit der gleichen Treiberfamilie abgedeckt werden können.

    Es wäre schön wenn Apple und ATI auch entsprechende Treiber für diese Modelle liefern würde, jedoch ist Treiberentwicklung sehr aufwendig und teuer. Vielleicht kommen ja noch weitere Treiber mit einen Service-Release.

    Kurzum: Mein alter weisser iMac profitiert sehr von 10.6 und für den Preis von 29.- € kann ich als Entwickler nicht nachvollziehen, daß eine komplette Überarbeitung eines so großen Systems derartige Unzufriedenheit auslöst.

    Diese Techniken haben eine ganz andere Dimension als das reine "polieren" wie es MS bei Win7 gemacht hat und bieten die Basis für die Apple Systeme des nächsten Jahrzehnt.

    Volker
     
  4. Klaus

    Klaus Member

    Vielen Dank für so eine sachliche und sehr informative Antwort. Leider hat man mir von all dem beim Apple Service nichts aber auch gar nichts sagen können. Ich war doch nur unsicher weil auf dieser Seite http://www.channelpartner.de/knowledgecenter/macundco/software/279239/index.html der Eindruck erweckt wurde ich hätte mit meinem Mac schlechte Karten. Als mir dann ein Mitarbeiter des Apple Service deutlich sagte das das auch so sei , war ich erst mal fix und fertig. Ich sehe jetzt mit Abstand und mit diesen Infos die Sache viel entspannter.
    Vielen Dank!
    Klaus
     
  5. Klaus

    Klaus Member

    Hallo noch mal,
    also das Thema beginnt mich jetzt wirklich immer mehr zu interessieren. Das habe ich wohl schon wieder etwas falsch verstanden. Wenn Dein alter weisser iMac, von 10.6 profitieren kann, habe ich meinen wohl damals zu früh verkauft. Oder gab es ganz zum Schluß auch noch die weissen iMacs mit einem Intel Core 2 Duo Prozessor. Es heißt doch eindeutig das Leopard auf 64 bit setzt. Mein weisser imac konnte aber nur mit 32bit umgehen.
     
  6. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo Klaus,

    versuche mich mal an einer einfachen Erklärung.
    Mein alter iMac ist C2D und 64 Bit. Aber auch die Vorgänger mit 32Bit profitieren von der Umstellung, nur nicht in allen Bereichen. (BTW der Prozessor bei den alten CD iMacs ist soweit ich weiß gesockelt und kann gegen einen C2D getauscht werden).

    Zunächst ein Mal etwas Grundlegendes. 10.6 beherrscht folgende Kombinationen:

    - 32 Bit Kernel + 32 Bit Programme
    - 32 Bit Kernel + 64 Bit Programme
    - 64 Bit Kernel + 32 Bit Programme
    - 64 Bit Kernel + 64 Bit Programme
    - GCD
    - OpenCL

    Alle Kombinationen und Möglichkeiten kommen mit einem System!
    Nennen wir 64 Bit und OpenCL mal Optimierungsstufen.
    So ist es zwar wirklich so, daß z.B. Videoschnitt auf einem 32Bit Rechner nur vergleichsweise wenig profitiert, aber bei Nutzung der SL Funktionalität trotzdem flotter zu Werke geht, da Speicherverbrauch, Multithreading, Multicore etc. einfach die vorhandene Hardware besser nutzt.
    Deswegen wird ein alter iMac nicht zur Rakete, ist aber vor allem bei der gleichzeitigen Nutzung von mehreren Programmen deutlich geschmeidiger.
    "Alte" Programme (UB, Rosetta) laufen in etwa mit der Performance wie von Leo gewohnt.
    Der Trick ist nun, daß der Entwickler eine neue Art von UB (32/64 Bit Intel) erstellt und bei der richtigen "Anlage" z.B. OSX die GPU mit nutzen kann wenn die Hardware das unterstützt, oder eben nicht.
    Nicht alle Arten von Programmen profitieren von GPGPU und 64Bit, aber nahezu alle mit den Apple Entwicklungstools erstellten Programme profitieren von der neuen Architektur.
    Mein alter iMac fühlt sich sehr gut und flüssig an. Wäre ich professioneller Videoproducer würde aber eh ein Mac Pro unter meinem Schreibtisch stehen.
    Und dessen Power wurde halt bisher nicht hinreichend von OS und Applikationen genutzt.
    Bisher gab es relativ wenige Anwendungen bei denen der Mac Pro den iMac deutlich distanziert hat.
    Das wird sich hoffentlich ab September ändern.

    LG

    Volker

    Edit: Deswegen bleibt dein iMac um Klassen schneller als meiner und der Abstand zwischen den beiden Maschinen wird sich noch ein bisschen vergrößern.
     
  7. comtom1

    comtom1 New Member

    Bei den weißen IMacs hat Apple die Graka nach einem Standard namens MXM eingebaut.
    Unsere IMac's sind ja vom Prinzip her grooooße Notebooks !

    Hier gibt es Info's dazu
    http://www.notebookcheck.com/Notebook-Grafikkarte-aufruesten-austauschen.3220.0.html

    Theoretisch könnte man darum eine aktuellere Graka einbauen ... wenn da nicht so Nickeligkeiten wie verschiedene Formfaktoren, ein nichtstandard VideoBios und fehlende Treiber wären.

    Hatte mir das schon überlegt - aber das Angebot ist dünn , sehr dünn und bisher hat es niemand geschafft. :augenring

    Vielleicht sollten wir bei Apple mal eine Petition einreichen ?
    Mit einer aktuellen Graka könnte ich meine IMac noch ein paar Jahre weiter nutzen, die CPU ist eigentlich flott genug ! :cry:
     
  8. dimoe

    dimoe New Member

    Du möchtest einen Computerhersteller dazu bringen, daß alte Computer länger benutzt werden können statt neue zu kaufen?
    Na dann mal viel Erfolg!
     
  9. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Als iMac Alu Besitzer nervt mich das auch gewaltig. Nicht dass ich es unbedingt brauchen würde,
    aber es geht halt um das Prinzip.

    Wenn Apple wenigstens ein Grafikkartentausch zum moderaten Preis anbieten würde....
     

Diese Seite empfehlen