So eine blöde Kuh!!!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 25. Februar 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Als ich heute Abend Häppchen bayerischen Limburgers in exotische Fruchtsauce tauchte, fiel mir - gottverdammich - eine Episode anlässlich der Amtseinführung von Barack Obama ein.

    Auf der Pressekonferenz vor angeblich ausgesuchten Journalisten meldete sich eine Reporterin zu Wort. Ich weiß noch in etwa, was sie sagte:

    "Mr. President, nun eine Frage, die die ganze Nation bewegt. Was für ein Hund zieht mit Ihrer Familie in Weiße Haus ein und wie wird er heißen?"

    Da hat dieses Spatzenhirn inmitten von Finanzkrise, rasant ansteigender Arbeitslosigkeit, immensen Haushaltsschulden, zahlungsunfähigen Banken und GM-Krise doch tatsächlich nicht Banaleres zu lallen als diese Frage nach dem Köter zu stellen.

    Selten habe ich mich für meinen Berufsstand so geschämt wie bei dieser kritzelnden Nulpe. Da kann mich noch heute tierisch aufregen.

    Käßmann hin oder her: Gebt mir einen Cognac - und zwar einen doppelten!
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das ist es aber doch, was die Amerikaner tatsächlich bewegt, was in deren Köpfen haften bleibt – die Rasse des 1. Hundes der USA.

    :augenring
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger


    Ich sehe dein Essverhalten mal als Ursache, dass du dich über etwas aufregst, was vor ca. 100 Tagen geschah. :rolleyes::rolleyes:
     
  4. vulkanos

    vulkanos New Member

    Das ist mir zu kryptisch.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Hast Du vielleicht zum Nachtisch auch noch Schwarzwälder Kirschtorte mit Senf gegessen?

    :augenring
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wir haben auch hier in Deutschland Fälle, die mehr Gewicht auf die Diskussion der Frage legen, daß unser Außenminister schwul ist, als sich darüber aufzuregen, daß er ein schäbiger niederträchtiger Heuchler und Lügner ist.
     
  7. McDil

    McDil Gast

    Die Deutschen sind zusammen mit den Italienern Weltmeister im Ausblenden unangenehmer politischer Fakten. Das Interesse an der Welt endet an den Schnittstellen des privaten Lebensbereichs mit der Außenwelt, und nur wenn von außen her Unangenehmes hereindrängt spitzt man kurz die Ohren hinter den Scheuklappen und glaubt dann dem ersten besten Stammtischpopulisten oder SPIEGEL-Schreiberling seine Erklärung der Missstände.

    Abhilfe ist nicht in Sicht.
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Diese Ausflucht kann ich einem Journalisten nicht durchgehen lassen. :shake:

    Du weisst genau, was gemeint war.

    P.S.: Lass mich keine 100 Tage warten, bis du dich über diese Antwort ärgerst. :biggrin:
     
  9. vulkanos

    vulkanos New Member

    Dies zur Klärung vorweg: Meine Artikel befassen sich in erster Linie mit historischem Musikinstrumentenbau (10. -17. Jh.) und die Musik aus dieser Zeit. Außerdem arbeite ich als freier techn. Redakteur für eine Firma aus dem Bereich Medizinelektronik. Mit Politik und Wirtschaft habe ich sehr wenig zu tun und beziehe meine diesbezügliche gediegene Halbbildung nur aus der SZ. Nun zum Thema:

    Also, vor ca. 100 Tagen (?) oder mehr trat G.W. sein Amt als Außenminister an. Damals sah ich keinen besonders triftigen Grund, ihn zu schmähen. Heute erzürnt seine Hartz-IV-Schelte zwar mein soziales Gewissen, bringt mich aber nicht derart in Rage wie das Gequatsche minderbemittelter ReporterInnen.

    Die Amtseinführung Obamas hingegen war am 20.01.2009, vor etwa 400 Tagen. Die Pressekonferenz mit der Frage nach dem "First Doggy" im Weißen Haus fand entweder kurz davor oder danach statt. Und darum ging es mir.

    Kann hier eine Verwechslung vorliegen? Oder wurde, was ja hier gelegentlich vorkommt, mein Beitrag nicht sorgfältig genug gelesen? - passiert mir auch des öfteren.
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Opps :embar:

    Mein Fehler ! Aber im Grunde genommen verstehe ich es dann noch weniger, wenn du dich über etwas aufregst, was ca. 400 Tage her ist.

    Lag wohl doch am Limburger mit Fruchtsauce ;)

    Hoffentlich war es wenigstens der Andechser Limburger. :geifer:
     
  11. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ganz einfach, diese Reporterin gehört zu jener zahlreichen Spezies von Schreiberlingen, die ihre Leser mit irgendwelchen seicht-banalen "human-touch"-Geschichten einlullen und dann verblöden. Medienmüll haben wir nun wirklich genug. Sei froh, dass ich mich nicht über Dieter Bohlen und Konsorten sowie DSDS auslasse...:teufel::teufel::teufel:

    ...also kramte ich in meinem mehrfach getrennten Abfall (wie die deswegen von den Amis belächelten Kanadier). Bedauere, kein Limburger aus Andechs (riecht er besonders streng?:geifer:), sondern von "Alpenmark" (der Schriftzug erinnert mich an "Hochland") aus Cham (organg-rote Verpackung). Er schmeckte eigentlich nach gar nichts :gaehn:, deswegen die exotische Fruchtsauce aus Kaufland.
     

Diese Seite empfehlen