Sofort neues Powerbook aufsetzen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von maxoon, 1. Februar 2005.

  1. maxoon

    maxoon New Member

    Ich will mein neues 12'' - auf daß es möglichst schnell geliefert werde - gleich nach erhalt einrichten. klar.

    ich bin immigrant aus der windows welt und daran gewöhnt mein system detailliertest auf meinen kopfinhalt einzustellen, hier und da ein kleines helper-tool, special zeugs, ihr wisst schon.

    jetzt frage ich euch schon mal im vorfeld, was ich eurer Empfehlung nach mir so alles an kleinen extra-tools aufs system ziehen sollte, möglichst noch mit URL zum saugen. Das kann vielleicht eine Grundsatz-Installations-Hilfe für Powerbook user werden...

    Ich interessiere mich besonders für

    1. Programmhandling (Dock-Extras, zusätzliche Startmöglichkeiten)
    2. Fenstermanagement (Handling der Programmfenster & Desktop)
    3. Photoshop Optimierung
    4. Firefox / Thunderbird einrichten und optimieren
    5. Startscreens individualisieren, eigener Mac Look
    6. Preview-Tools (und Grafik-Icons, Sound) im Finder o.Ä.
    7. Einrichten eines Netzwerks mit anderen Rechnern (WinXP, Linux) > Tricks und Tipps
    8. Anleitung: Wie sollte man Programme vernünftig ins System einpflegen?
      [/list=1]
      Mit dem letzen Punkt hoffe ich auf Eure Erfahrung. Wie sollte ich mein blankes System einrichten? Z.B. von vornherein eigene Directories für unterschiedliche Programmklassen? Ich möchte typische Anfängerfehler vermeiden, die mich später nerven werden. "Von vornherein alles möglichst richtig machen" ;)

      Ansonsten bin ich Erfreut über jeden Beitrag der den Thread um ein Paar "Tips und Tricks" zum Einrichten eines neuen Systems bereichert!

      :) Macht was aus dem Thread, bündelt Informationen für Neulinge!
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

  3. BleedingMoon

    BleedingMoon New Member

    zu 3.: Das ist bei den Programmen auf jedem OS gleich. Einfach auf "Erweiterungen" oder "Themes" klicken und du kommst auf die entsprechende Mozilla-Seite. Die Erweiterungen sind ja OS-unabhängig.

    zu 7.: Da brauchts keine Tipps ;) Das macht das OS wirklich alles schön selber ;). Also mit einem WinXP <-> OS X Netzwerk hat man echt keine Probleme. Ist eigentlich wie ein WinXP <-> WinXP Netzwerk. Wie es bei Linux ausschaut weiß ich nicht.
     
  4. crashtron

    crashtron New Member

    1. Programmhandling (Dock-Extras, zusätzliche Startmöglichkeiten)

    da gibt nur eins Quicksilver http://www.blacktree.com

    2. Fenstermanagement (Handling der Programmfenster & Desktop)

    brauchste nix extra gibt ja Expose

    3. Photoshop Optimierung

    einfach mal die neusten Updates installieren und gut

    4. Firefox / Thunderbird einrichten und optimieren

    Firefox ist ganz gut. Ich bevorzuge aber Camino möglichst immer die aktuelle Nightly http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/camino/nightly/latest/ und dazu Camino Extra Prefs http://www.nada.de/mac/camino/cep.html

    als Main Programm würde ich Apple Mail einsetzen, sehr viel schneller, stabiler und schöner

    5. Startscreens individualisieren, eigener Mac Look

    eigener Mac Look gibts mit ShapeShifter, MightyMouse und XSounds http://www.unsanity.com schönes Forum zum Thema hier http://forums.macnn.com/forumdisplay.php?forumid=94

    6. Preview-Tools (und Grafik-Icons, Sound) im Finder o.Ä.

    siehe 5.

    7. Einrichten eines Netzwerks mit anderen Rechnern (WinXP, Linux) > Tricks und Tipps

    funktioniert einfach muss man nix für einstellen, wenn du Verzeichnisse auf dem Mac freigeben willst gibts SharePoint http://www.hornware.com/sharepoints/

    8. Anleitung: Wie sollte man Programme vernünftig ins System einpflegen?

    System pflege geht am besten mit Onyx http://www.titanium.free.fr/english.html


    viel Spaß mit dem Powerbook
     
  5. RPep

    RPep New Member

    Ein gaaaanz kleiner Tip:

    Bin ebenfalls von der Windows Welt gekommen, mit DOS 2.11 bis 6, danach Windows 3.0-XP quasi aufgewachsen und erst seit 1,5 Jahren in der (parallel-)Mac Welt zu Hause (neben meinem Arbeits ThinkPad).

    Schau Dir erstmal das System an, vor ALLEM die Usability, DANACH entscheide, was Du überhaupt brauchst. In der Mac Welt gibt es zwar auch superklasse Helferlein und tools (empfehle zum Beispiel den mucommander!!) aber so dringend wie in der Windows Welt braucht man die gar nicht.

    Schau Dir erstmal alles in Ruhe an und benutze es mal einen oder mehrere Tage, bevor Du anfängst alles mit den diversen Helferlein vollzuballern.

    Ich war völlig überrascht, nachdem ich mir alle Helferlein besorgt hatte, daß MacOSX und die beiligenden Programme auch (fast) alles alleine können :)

    Viele Grüße
    Ralf

    P.S.: Herzlich Willkommen! Du wirst viel Spaß haben mit Deinem Mac!
     
  6. thosiw

    thosiw New Member

    Aber der vernünftigste meines Erachtens!:)
    Der erste Schritt beim Switchen besteht darin, alte Denkgewohnheiten und Vorgehensweisen in die Tonne zu treten und unbedarft mit kindlicher Neugier in das neue System einsteigen. Falls du etwas im System nicht finden solltest, gibt's irgendwo im Netz garantiert auch ein Tool, das deine Bedürfnisse befriedigen wird.
    Und bitte nicht nach traditioneller Weise den Rechner auspacken, anschliessen, Festplatte formatieren, mit Nullen beschreiben, partitionieren, System installieren, Helfer installieren etc.. Das brauchts einfach nicht.;(
    Erstmal das System kennenlernen. Das sollte nach dem Auspacken 10 Minuten dauern bis es soweit ist.

    Thosi

    PS: das soll jetzt keine Vorschrift sein, nicht das hier Missverständnisse aufkommen!;)
     
  7. maxoon

    maxoon New Member

    Auf jeden Fall... ich werd es mir schön gemütlich reinziehen. Ist echt bezeichnend, daß man als ex-pc-user gleich drauf geeicht ist, sich sofort tools ziehen zu müssen :rolleyes:

    auf was ich trotzalledem aber sehr scharf bin sind individualisierungen wie boot screens zum selberpinseln etc.

    ideen & erfahrungsberichte hierzu?

    danke für eure mühe, m
     
  8. John L.

    John L. Active Member

    Mal ganz ehrlich...wer braucht so nen "Blödsinn"...?

    Ich möchte Dir hier wirklich nicht zu nahe treten, aber ich seh da wirklich keinen Sinn drin. In meiner naiven Denkweise soll ein Rechner VOR ALLEM vernünftig und stabil laufen. Mit welcher Screen die Kiste hochfährt ist doch nun wirklich egal, oder...?

    Nix für ungut...nur meine absolut subjektive (unmaßgebliche) Meinung...

    John L.
     
  9. Singer

    Singer Active Member

    Jetzt weiß ich garnicht, ob die PBs mit vorinstalliertem OS daherkommen oder nicht.

    Falls Du von den System-CDs aus ein neues System installieren willst, kann es sinnvoll sein, im Installer bei "Anpassen" alle Sprachpakete zu deaktivieren, die Du nicht brauchst. Das Installieren und u. U. das Booten gehen dann schneller vonstatten.

    Wenn Du eine Mehr- oder Vieltastenmaus benutzt, leistet USB Overdrive gute Dienste - ich regle z. B. die Lautstärke mit gedrücktem Mausrad.

    Dann tummel Dich erst mal im ungewohnten OS. Hierbei gilt: Wer sich verläuft, lernt die Gegend kennen!

    Und nach einigen Tagen der Eingewöhnung kannst Du Dir ja mal "DragThing" anschauen und die Tips auf http://www.asktog.com/columns/060MonsterMac.html durchlesen.

    Viel Spaß!
     
  10. macbike

    macbike ooer eister

  11. morty

    morty New Member

    je weniger du am system mit irgendwelchen "tools" verbiegst, je stabiler läuft das OS

    ich würde, gerade als neuling, mich erst einmal mit dem serienmäßigen system versuchen vertraut zu machen, bevor ich irgendetwas versuchen würde zu ändern

    wenn der rechne kommt, richte dir das internet ein, dann gehst du auf softwareaktualisieren, machst währenddessen NICHTS anderes als abwarten und dann installierst du die ganzen programme

    und wenn du dich dann damit auch noch beschftigt hast, und etwas vermissen solltest, DANN fragst du noch einmal nach oder bemühst die forumssuhe nach dem, was DU noch benötigst, du wirst dich wundern, fast alles schon gefragt worden

    viel spaß !!
    und denke nicht so kompliziert, vieles ist einfach , als du es glaubst !!!
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Das hat mir vorher keiner meiner Experten geglaubt. Da ich nix von Win verstehe, konnte ich auch nicht wirklich agitieren.
    Mittlerweile sind vier weitere Kollegen zum Mac gekommen.
     
  13. mmmh..... das is so typisch Windowsuser, so wie ich einer war. Man ist einfach windowsgeschädigt. Man geht davon aus das man selbst für Fotodarstellung usw. extra Programme braucht. Aber unter OS X kann man darauf getrost verzichten. Man braucht ja nicht mal den Adobe Reader, ist ja ohnehin langsam wie ne Schnecke (im Vergleich zu Vorschau).

    Also wie bereits gesagt wurde: erst mal ein paar Tage mit dem "nackten" System arbeiten, ohne irgendwelche Helferlein.
     
  14. MacGenie

    MacGenie Quad Mac User

    seit Acrobat Reader 7 gibt, hat Vorschau einen wahren Konkurrenz bekommen!
     
  15. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das wichtigste haben natürlich wieder mal alle vergessen!
    Ich denke, wir wollen den Switchern hier mit guten Informationen weiterhelfen. Und da denkt keiner an eine so wichtige Information, niemals Norton an 'ne MacOS X Platte ranzulassen?
    Also, maxoon, Finger weg vom Disc Doctor oder Systemworks. Das is pures Gift für jede Systemplatte mit MacOS X.

    micha
     
  16. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    @maxoon

    geh es mal locker an, all das Zeug ist zu Anfang fehl am Platze.

    Dein allergrößtes Problem wird einfach die Umgewöhnung sein. Alles sieht anders aus, alles geht etwas anders, selbst mit Deinem Vokabular kommst Du nicht zum Ziel.

    Jemand der noch nie einen Computer hatte, hat es meist einfacher als jemand, der sich schon an ein System gewöhnt hat. Von da her sind Umsteiger etwas benachteilt.

    Es braucht eine Weile bis man feststellt das man kein Startmenü hat und das OS X schon Lösungen hat, die man aufgrund der Windows Gewöhnung nicht am richtigem Platz vermutet. Meist vermutet man ein Problem wo gar keines ist.

    Du kannst schon keine Fehler machen, alles kann man nachträglich ändern. Ein Programm verschiebst Du einfach in einen anderen Ordner, fertig. Gewöhn Dich erst an X, der Rest kommt von ganz allein.

    Ich versichere Dir das Du nach einiger Zeit Deine Ziele und Tools völlig anders ansetzt als jetzt im Vorfeld geplant.
     
  17. macbike

    macbike ooer eister

  18. maxoon

    maxoon New Member

    okay... *schreib* ... nichts installieren erstmal... so..... alles klar... *notier* erstmal ausprobier....bieren.... so... das hätt ich.

    so nächste zeile...

    norton = dreck.... ja warte das haate ich schon irgendwo anders stehen... wo war das denn...
     

Diese Seite empfehlen