Software-Router, DynDns und son Zeuch ..

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Sunny, 25. September 2002.

  1. Sunny

    Sunny New Member

    Hallo Ihr Cracks (oder Cracker?)
    Ich habe meinen alten, ehrwürdigen 8500er wieder zum Leben erweckt. Er soll als FTP-Server, Web-Server, Software-Router unser kleines Heim-Netz (1 x OSX, 1 x OS9) ins Internet bringen. Testweise habe ich IP-NetRouter installiert und das Setup mit dem Assistenten gemacht. Funktioniert alles soweit bis auf zwei Probleme: 1. Vom Router-Rechner selbst (dem 8500er) komme ich nicht ins Internet (die beiden Clients funktionieren). 2. DynDnS funtioniert nicht. Ich glaube, der Client meldet jeweils die interne Adresse (192.168.0.1) an den jeweiligen Server. Bei no-ip das gleiche. Wer hat die große Ahnung?
    Welchen Software-Router verwendet Ihr denn, was könnt Ihr empfehlen (NEIN - Jaguar wollte der Rechner absolut NICHT - keine Chance).
    Ach so: wenn ich die gegenwärtige IP direkt eingebe, habe ich direkt Verbindung mit dem Rechner (z. B. via Timbuktu), die Verbindung an sich funktioniert also.
    So jetzt aber ...
     
  2. Sunny

    Sunny New Member

    niemand?
     
  3. Sunny

    Sunny New Member

    keiner?
    Hmmm - die sollten doch jetzt alle vom Mittagessen zurück sein - oder sind die schon wieder beim Kaffeetrinken? Es ist ja immerhin auch schon fast 16 Uhr. ist etwa schon Feierabend? Aber ich arbeite doch auch noch . . . grübel . . .
     
  4. Sunny

    Sunny New Member

    Vielleicht kennt sich jemand von der Spätschicht aus . . . ?
     
  5. Soundbwoy

    Soundbwoy New Member

    hallo.

    zu 2.

    wenn die clients nach aussen (internet) als server erreichbar sein sollen, kannst du das mit dem softwarerouter meines wissens vergessen. und ich denke das sollen sie, oder warum brauchst du sonst den dyndns kram.

    denn alle drei rechner teilen sich da ip nach draussen. aber alles geht zunächst mal an den router. bei einem hardwarerouter kannst du nun den traffic für bestimmte ports an bestimmte rechner (interne ip-adressen) weiterleiten. so kannst du z.b. sagen: alle anfragen auf port 80 (http) sollen an deinen os x rechner mit der gehen. das ganze nennt sich port-forwarding oder port mapping.

    ich wage es zu bezweifeln das du das bei einem software router einstellen kannst. vielleicht gehtsja. musst du mal in der anleitung nachschlagen.

    p.s.
    ein hardwarerouter bekommst du schon für 100,- eur
     
  6. Sunny

    Sunny New Member

    Das scheint mir ja reichlich kompliziert zu werden. Aber: Welcher Mac-Benutzer liest schon Anleitungen? Erst mal so probieren! Plug and Play oder "Lerning by doing" wie mein Chef sagt. Ich warte mal die Nacht noch ab vielleicht hat noch jemand einen Geistesblitz. Trotzdem Danke.
     

Diese Seite empfehlen