Software wanted!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von flipser, 24. Juni 2007.

  1. flipser

    flipser Member

    Hi Leute!
    Ich habe folgendes Manko: Ich habe einen Film zusammengeschnitten der jetzt insgesamt 1h und ca. 12 min geht. Ich möchte ihn jetzt mit Menü auf DVD brennen. Das Blöde ist, ich habe nur iDVD zur Verfügung und da gibt es nur twei Komprimierungs Stufen. Für die erste ist es zu viel und die andere komprimiert mir auf jeden Fall zu stark. Gibt es irgendeine Software , die hier helfen kann? Oder sogar ein nicht all zu teure Alternative zu iDVD? Ich hätte sowieso nichts gegen etwas Fortgeschritteneres als iDVD....
    Danke schonmal für eure Hilfe!
    Grüße, Flipser
     
  2. Holloid

    Holloid New Member

    Toast kann das auch..
     
  3. flipser

    flipser Member

    Wirklich? Ich dachte ich hätte alles abgesucht... hm... und wie mache ich das, so, dass ich das in iDVD erstellte Menü verwenden kann?
    Flipser
     
  4. Holloid

    Holloid New Member

    ne so geht das nicht. Du musst die Menüs von Toast benutzen.
     
  5. flipser

    flipser Member

    Achso... ja gut, dass hatte ich auch schon.
    Aber ich würde gerne die DVD Menüs von iDVD verwenden, aber muss das ganze eben komprimieren... das ist mein Problem. Also brauche ich dazu eine geeignete Software zum schrumpfen oder eine neue Software die mir iDVD ersetzt. Vielleicht kann mir da doch noch jemand helfen?
    (Trotzdem danke für die Hilfe!)

    Grüße Flipser
     
  6. flipser

    flipser Member

    Niemand?... hm.
    Ich mein für Windows gibt's doch auch sowas. Zum Beispiel DVD Shrink. Da kann man DVDs auch prozentweise schrumpfen... Ich kann mir kaum vorstellen, dass Mac da keine Alternative hätte :) . Ich bräuchte halt eine Möglichkeit, egal wie, einen Film mit einem DVD Menü (möglichst etwas gestaltungsfreundlicher als das von Toast) so zu komprimieren, dass er auf eine DVD passt die ich mit meinem Pioneer brennen kann.
    Irgendjemand einen Tipp?
    Flipser
     
  7. Mathias

    Mathias New Member

  8. gmatzde

    gmatzde New Member

    Ich würde mit iDVD ein Image erzeugen (also keine DVD brennen) und dieses Image anschließend mit einem anderen Tool (z.B. Toast) schrumpfen, damit es auf eine DVD passt...
     
  9. flipser

    flipser Member

    Ah, das mit Toast hört sich nicht schlecht an. Aber wo gibt es diese "Schrumpffunktion"?
    Flipser
     
  10. gmatzde

    gmatzde New Member

    Also bei Toast 8 heißt das Fit-to-DVD, wenn ich als Zielmedium eine Single-Layer-DVD auswähle komprimiert Toast den DVD-Inhalt bestmöglich, so dass er auf das Zielmedium passt.
     
  11. flipser

    flipser Member

    Ups. Hm... ich hab noch Toast 6. Gibts da diese Funktion überhaupt oder muss ich mir Toast 8 zulegen?
    Flipser
     
  12. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Gibts erst ab Toast 7!


    (Aber damizt komprimierst du wieder mahr, was du ja eigentlich nicht möchtest.)


    Gruss GU
     
  13. flipser

    flipser Member

    Komprimieren ist kein Problem. Es ist nur so, dass mir die Auflösung von der schelchteren Qualität von iDVD zu schlecht ist. Da gibt es eben nur zwei Stufen. Das Ganze muss nur um ein paar Prozent kleiner werden als es bei der guten Auflösung von iDVD ist. Darum geht das schon.

    Danke für die Antoworten!!!
    Flipser
     
  14. flipser

    flipser Member

    Hallo! ich habe allerdings folgendes Problem mit dem Fit-in-DVD:
    Ich habe den überlangen Film in iDVD schön mit Menü und allem Drum und Dran versehen und wollte ihn dann als Image exportieren und in daraufhin in Toast 8 auf die richtige Größe zu schrupfen. Das Problem: iDVD sieht das Erstellen eines Images ja wie einen Brennvorgang und da der Film zu groß für eine DVD ist kommt auch beim Image der freundliche Hinweis darauf, dass es aufgrund der Größe nicht geht.... was jetzt?? Danke schonmal!
    Flipser
     
  15. flipser

    flipser Member

    ach ja und noch eine Frage. Ich habe letztens bei einer größeren Bestellmenge von DVDs zur Sicherheit die teureren Verbatims genommen, statt irgendeiner Billiglösung , um sicherzugehen, dass die DVDs auch überall laufen. Aber nein... Das mit Toast gebrannte Image wird doch prompt von einigen DVD Playern nicht angenommen, ich bekam gleich einige Reklamationen. Teils läuft es zwar auf dem PC, aber nicht auf dem Player, und ein ander Mal ist es andersrum. Ich bin noch am rumprobieren, was die Sache ändern könnte... aber vielleicht kann mir jemand schon einen Tipp geben, was ich tun kann, um solche Fehler möglichst zu vermeiden? Danke! Flipser
     
  16. Mathias

    Mathias New Member

    Welcher Brenner, welche Verbatim-Rohlinge, welche Brenngeschwindigkeit?
     
  17. flipser

    flipser Member

    Brenner: Lite-on DVDRW LH-20A1P
    Rohlinge: Verbatim DVD-R 16x printable
    Brenngeschwindigkeit: 4x

    was die Brenngeschwindigkeit angeht, kann ich eigentlich nicht noch weiter runter gehen, weil ich sehr viele DVDs brennen muss. Das würde einfach zeitlich nicht gehen...

    Grüße
    Flipser
     
  18. flipser

    flipser Member

    Ich denke ich werde sowieso auf ein anderes Programm umsteigen... Gibt es da noch etwas vor DVD Studio (was doch auch recht teuer ist) oder gibt es da noch was einfacheres davor, was dementsprechend billiger ist??

    Grüße
    Flipser
     

Diese Seite empfehlen