Software zur Einkommensteuer?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MarcusH, 24. März 2003.

  1. MarcusH

    MarcusH New Member

    Hallo,
    kennt einer von euch eine gute Software zur erstellung der Einkommensteuererklärung. Idealerweise für den mac, notfalls auch für'n pc ... in wirtschaftlich schlechten zeiten habe ich die überlegung angestellt ob solch ein programm und ein wenig einarbeiten in die materie den steuerberater ersetzten könnte? ansonsten wüsste ich noch gerne ob es vielleicht eine gute broschüre gibt die einen durch die Einkommensteuer leitet und erklärend beiseite steht??
     
  2. Partition-Man

    Partition-Man New Member

    Hi,

    habe letztes Jahr das Thema Steuererklärung zum erstem Mal selbst gemacht. Und zwar erfolgreich mit Steuerfuchs 2001. Das Programm erklärt Dir eigentlich was Du zu tun hast.

    Der Nachfolger davon für diese Jahr heißt TaxUp und ist auch zum Download bei arktis.de verfügbar.

    Schau Dir auch mal das an:
    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=50598#408367

    Ansonsten viel Spaß.
     
  3. MarcusH

    MarcusH New Member

    danke für den tipp! hört sich ja ganz interessant an ... werde ich wohl mal antesten ... 39 Euro ist wesentlich günstiger als der Steuerberater und wenn das programm hält was es verspricht ... DAS WÄRE NICHT SCHLECHT!!!
     
  4. Aschie

    Aschie New Member

    > ... und ein wenig einarbeiten in die materie den steuerberater ersetzten könnte?

    Nur wenn Du als Privatperson die Steuererklärung machst. Wenn Du Freiberufler bist oder eine kleine Firma hast, würde ich auf den "realen" Steuerberater nicht verzichten. Wenn der Stempel und die Unterschrift des Steuerberaters auf der Erklärung drauf ist, erspart man sich lästige und u. U. unangenehme Rückfragen des Finanzamtes. Außerdem finde ich, dass das Steuerrecht und alles, was damit zusammenhängt, viel zu umfangreich ist, als dass sich unsereiner darin "einarbeiten" könnte. Mit diesen Steuer-Programmen kann man allerdings dem Steuerberater gut zuarbeiten, so dass der weniger Arbeit hat und somit die Honorarrechnung etwas niedriger ausfällt.

    Grüße
     
  5. MarcusH

    MarcusH New Member

    ja, ich arbeite freiberuflich ... werde mir dieses taxup auf jeden fall mal ansehen ... und wenn es den steuerberater günstiger macht wäre das ja auch schon ein vorteil ;-)
     
  6. MarcusH

    MarcusH New Member

    Hallo,
    kennt einer von euch eine gute Software zur erstellung der Einkommensteuererklärung. Idealerweise für den mac, notfalls auch für'n pc ... in wirtschaftlich schlechten zeiten habe ich die überlegung angestellt ob solch ein programm und ein wenig einarbeiten in die materie den steuerberater ersetzten könnte? ansonsten wüsste ich noch gerne ob es vielleicht eine gute broschüre gibt die einen durch die Einkommensteuer leitet und erklärend beiseite steht??
     
  7. Partition-Man

    Partition-Man New Member

    Hi,

    habe letztes Jahr das Thema Steuererklärung zum erstem Mal selbst gemacht. Und zwar erfolgreich mit Steuerfuchs 2001. Das Programm erklärt Dir eigentlich was Du zu tun hast.

    Der Nachfolger davon für diese Jahr heißt TaxUp und ist auch zum Download bei arktis.de verfügbar.

    Schau Dir auch mal das an:
    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=50598#408367

    Ansonsten viel Spaß.
     
  8. MarcusH

    MarcusH New Member

    danke für den tipp! hört sich ja ganz interessant an ... werde ich wohl mal antesten ... 39 Euro ist wesentlich günstiger als der Steuerberater und wenn das programm hält was es verspricht ... DAS WÄRE NICHT SCHLECHT!!!
     
  9. Aschie

    Aschie New Member

    > ... und ein wenig einarbeiten in die materie den steuerberater ersetzten könnte?

    Nur wenn Du als Privatperson die Steuererklärung machst. Wenn Du Freiberufler bist oder eine kleine Firma hast, würde ich auf den "realen" Steuerberater nicht verzichten. Wenn der Stempel und die Unterschrift des Steuerberaters auf der Erklärung drauf ist, erspart man sich lästige und u. U. unangenehme Rückfragen des Finanzamtes. Außerdem finde ich, dass das Steuerrecht und alles, was damit zusammenhängt, viel zu umfangreich ist, als dass sich unsereiner darin "einarbeiten" könnte. Mit diesen Steuer-Programmen kann man allerdings dem Steuerberater gut zuarbeiten, so dass der weniger Arbeit hat und somit die Honorarrechnung etwas niedriger ausfällt.

    Grüße
     
  10. MarcusH

    MarcusH New Member

    ja, ich arbeite freiberuflich ... werde mir dieses taxup auf jeden fall mal ansehen ... und wenn es den steuerberater günstiger macht wäre das ja auch schon ein vorteil ;-)
     

Diese Seite empfehlen