SoftwareRip auf Pentium4, ein Witz!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Imothep, 25. April 2003.

  1. Imothep

    Imothep New Member

    Hai!

    Ich habe mir diese Woche in der Canon-Zentrale einen Großformatdrucker (W7200) angeschaut, den ich wahrscheinlich für die Firma kaufen werde.
    Bei Canon haben sie ausnahmsweise zwischen vielen Macs einen Pentium 4 1,7Ghz, 512MB RAM, und Windows XP zur Ansteuerung des Druckers verwendet, weil erst jetzt ein SoftwareRip für MacOSX erschienen ist.

    Die RIPSoftware heißt Posterjet (http://www.posterjet.de) ist meines Erachtens wirklich nicht schlecht, und erst kürzlich ist sie für Mac OS X erschienen.

    Soweit so gut. Ich habe bei Canon einiges Ausdrucken dürfen, tja was soll ich sagen. Während dem Drucken ist der Pentium so mit dem Rechnen beschäftigt dass man nichts anderes gleichzeitig machen kann. Ich habe PosterJet ausgeblendet, wollte ein anderes Programm öffnen und nichts geschah. Erst 15 Minuten später, als der Ausdruck erledigt war, ging das Programm dann auf. Der Canon-Techniker hat mich gleich ermahnt und gemeint, dass man den Rechner nicht während dem Drucken stören dürfe, er hängt sich nämlich dann gerne auf. Mann, ist das also Multitasking unter Windows?!?!?!

    Also, ich bin ehrlich gespannt wie sich die Sache auf meinen G4 500 (1,7 gig RAM) macht und ob der auch so eingeht, man wird sehen.

    Was sagt ihr dazu?
     
  2. Imothep

    Imothep New Member

    Ach ja: der Pentium hat per Ethernet-Schnittstelle mit dem Drucker kommuniziert. Der W7200 hat aber auch USB und FireWire, ich werde aber wahrscheinlich FireWire verwenden, ist denke ich schneller als übers Hub, oder?
     
  3. Imothep

    Imothep New Member

    ...allle ignorieren mich... :-(
     
  4. frisco68

    frisco68 New Member

    Wir haben vor einigen Wochen einen neuen Großformatdrucker angeschafft. HP 5000 irgendwas.
    Uns wurde auch Posterjet empfohlen.
    Da ein G3 BlueWhite "übrig" war, haben wir den als RIP abgestellt.

    Die Software ist sehr einfach zu bedienen - und es flutscht richtig gut.... Schade, nur, daß sie mit dem Release der Macversion etwas hinterherhinken...

    Davor hatten wir "PosterShop" auf nem Benzinum im Einsatz - ungl. kompliziert und zum Einschlafen!
     
  5. Imothep

    Imothep New Member

    Ja, die Software ist wirklich gut und ziemlich durchdacht. Die Mac-Version kriegen die Canon-Leute übernächste Woche, dann kommt der Drucker zu mir *freu*.

    Wie sieht es bei dir auf dem G3 Geschwindigkeitsmäßig aus? Ist der Rechner komplett ausgelastet sodass man wirklich nichts anderes mehr machen kann?
     
  6. frisco68

    frisco68 New Member

    Ganz ehrlich: der Rechner wird nur für das Rippen genutzt... Glaube jedoch nicht, daß man nebenbei noch großartig was anderes machen kann. Habe aber auch noch nicht so drauf geachtet.

    Was die Software betrifft: Sie ist intuitiv - einfach + mac-like (obwohl von einer Win-Version abgeleitet).

    Und wie bereits gesagt: dagegen ist PosterShop der reinste Müll!
     
  7. Imothep

    Imothep New Member

    Okay, super. Danke!

    Das ist mir schon klar das man nicht gleichzeitig Photoshopfilter anwenden, und in Cinema 4D rendern kann. Darum geht es mir auch nicht.
    Es hat mich nur gewundert, dass ein so "toller und leistungsfähiger" Prozessor und ein so "geiles" System wie Windows XP scheinbar mit der Ansteuerung eines Plotters dermaßen ins Schwitzen kommen, dass die Kiste für die Dauer des Drucks nicht zu gebrauchen ist! Mann, man kann ja nichtmal emails schreiben oder sonstwas kleines nebenher machen.

    Und das alles obwohl auf der HomePage des Herstellers selbst auf einem G3 iMac der ersten Generation der Druckbeginn nach sieben Sekunden erfolgen soll und ein solcher iMac mehr als genug Power zu haben scheint.

    Mmmhhh, ich denke dass muss mir mal Reboot erklären.
     
  8. renttak

    renttak New Member

    Hallo Imothep,

    was Du so schreibst kann ich fast nicht glauben.

    Normalerweise belastet das Drucken den Windows Rechner nur minimal, ich denke also Du bringst da was durcheinander.

    Beim Berechnen einer Datei ist es meiner Meinung nach je nach Rechner und PS-Interpreter normal, daß die Performance runtergeht, da je nach PS-Interpreter der Prozessor bis zu 100 % (laut TaskManager) benutzt wird, und das ist auch richtig so, um den benötigten Datenfluss sicherzustellen.

    Das stellt sich auch beim Mac nicht großartig anders da, und ich kann dem Canon-Techniker nur zustimmen, während der Berechnung sollte man die Finger vom RIP-Rechner lassen, egal ob Mac oder PC.

    Es geht ja intern eine ganze Menge ab, wenn so ein RIP läuft, es wird der Arbeitsspeicher benutzt und auch die Festplatte bekommt viel zu tun.

    Gruss

    Alex
     
  9. Imothep

    Imothep New Member

    Hey ehrlich, es war so!

    Ich weiß nicht ob das am vielleicht schlechten Multitasking von XP liegt, und ob mein G4 wenn ich den Drucker bekomme auch so eingehen wird, deswegen frage ich ja.

    Jedenfalls war der PC wirklich nicht ansprechbar, das Ausblenden hat nur schleppend funktioniert (allso erst ein Teil des Fensters, dann ein weiterer,...) und ein anderes Programm öffnen war unmöglich.

    Wenn ich den Drucker mit der Software dann an meinem Rechner habe, möchte ich damit dann aber noch ein wenig was machen können, schließlich sind solche Großformatdrucker mit mehreren Quadratmetern einige Zeit beschäftigt. Es ist mir schon klar das die Ansteuerung eines Druckers viel Power kostet und das ein SoftwareRip nicht gerade prozessorschonend ist, aber in dem Ausmaß darf dass wohl nicht sein, oder?

    Wenn ich einen RiesenDruckauftrag auf meinem 9600/233er zum Rippen schicke kann ich ja auch noch gleizeitig was machen (und das unter OS 7.5).

    Mmmhhh... na ich bin neugierig.
     
  10. renttak

    renttak New Member

    Hallo,

    das Fenster öffnen ist am PC eh nicht so schön wie am Mac.

    Ich habe es aber auch schon an einem G4 geschafft, daß das Fenster wirtklich langsam aufging, allerdings während der Berechnung.

    Welches RIP hast Du denn jetzt auf Deinem Mac laufen und welchen Drucker steuerst Du damit an?

    Gruss

    Alex

    PS: Ich bin mir immer noch sicher, daß der PC nicht nur gedruckt sondern auch gerechnet hat.....
     
  11. Imothep

    Imothep New Member

    Ja klar hat der PC gerechnet!

    Das ist ja auch das tolle an PosterJet, der Druck beginnt auf einem iMac G3 schon nach sieben Sekunden, und der Rechner rechnet dabei brav weiter. Es ist wie wenn du dir einen Quicktime-Film runtersaugst, du siehst den Anfang schon, obwohl der Film noch nicht vollständig geladen ist. Vielleicht habe ich das nicht gut ausgedrückt.

    Nein, es wundert mich nur dass die Berechnung den PC so beansprucht dass nix anderes möglich ist. Laut Hersteller hat die Software PosterJet selbst auf einem G3 iMac der ersten Generation genug Power, wieso wird dann ein PC mit 1,7 Ghz dermaßen belastet?

    Noch habe ich Drucker und Software nicht, habe es mir nur bei Canon angeschaut. Software heißt PosterJet (www.posterjet.de) und der Drucker wird ein Canon W7200.
     
  12. Imothep

    Imothep New Member

    Schau mal:

    Das ist von der PosterJet-HomePage:

    ...
    Kaum zu glauben, sagen Sie?

    Hier sind die Hard Facts:

    Datei:
    800 MB Tiff-Datei

     Format:
    1,34 x 8 Meter

    Hardware:
    G3 iMac, 128MB RAM
      
    Drucker:
    PosterJet-fähiger
    LFP-Drucker
     
    Beginn:
    nach 7 Sek.
     
  13. Imothep

    Imothep New Member

    Das was wir gedruckt haben waren übrigens "nur" 20-50 MB tiff-Dateien.
     
  14. renttak

    renttak New Member

    Du darfst nicht vergessen, was da an Temp- und Ausgabedateien rauskommt.

    Die Frage die sich bei den Hardfacts stellt ist natürlich auch, welche Aufllösung und welche Ausgabegröße eingestellt ist.

    Der Canon W 7200 ist soweit ich weiß ein 36 Inch Drucker der mit einer Auflösung von 1200 x 600 dpi arbeitet, daß heisst die Daten müssen erstmal auf die Auflösung konvertiert werden und binär abgespeichert werden, das dauert halt ein wenig.

    Und das RIP muss sich halt (egal ob Mac oder PC) die volle Power krallen um den Datenstrom nicht abreißen zu lassen, ich denke mal das wird beim Mac genauso sein.

    Gruss

    Alex
     
  15. Imothep

    Imothep New Member

    Okay, danke! Ich werde halt sehen wie mein G4 500 1,7gig RAM mit der Ansteuerung zurecht kommt. Wenn es dann aber möglich ist, gleichzeitig am Mac zu arbeiten, dann frage ich mich echt was die 1,7 Ghz eigentlich bringen sollen...

    Naja, man wird sehen. Ich muss noch einen besseren Preis mit den Canon-Leuten aushandeln... ;-)
     
  16. renttak

    renttak New Member

    Na dann wünsch ich mal viel Glück!!!!

    Kaufst Du direkt von Canon oder über Händler?

    Alex
     
  17. Imothep

    Imothep New Member

    Direkt von Canon, ahbe etliche Maschinen von denen, und schließe auch gleich Serviceverträge mit Ihnen ab...
     
  18. renttak

    renttak New Member

    Ach so. Bist Du aus der Gegend Köln/Krefeld?

    Bin halt neugierig....

    Alex
     
  19. Imothep

    Imothep New Member

    Nein, nein, bin aus Wien/Österreich. Da gibt's auch eine Canon-Zentrale...
     
  20. Imothep

    Imothep New Member

    Nagut, ich muss dann losziehen. Bis später!
     

Diese Seite empfehlen