soll ich oder soll ich nicht 5...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TOCAMAC, 25. Mai 2003.

  1. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    ...es überkam mich diesmal schon zur morgenstunde:

    Von Rußland, dem großen, auf ewig verbündet,
    Steht machtvoll der Volksrepubliken Bastion.
    Es lebe, vom Willen der Völker gegründet,
    Die einig' und mächtige Sowjetunion.

    Ruhm sei und Lobgesang dir, freies Vaterland!
    Freundschaft der Völker hast fest du gefügt.
    Fahne der Sowjetmacht, Fahne in Volkes Hand,
    Du sollst uns führen von Siege zu Sieg.

    O Sonne der Freiheit durch Wetter und Wolke!
    Von Lenin, dem großen, ward Licht unserm Pfad.
    Und Stalin erzog uns zur Treue dem Volke,
    Beseelt uns zum Schaffen, zur heldischen Tat.

    Ruhm sei und Lobgesang dir, freies Vaterland!
    Freundschaft der Völker hast fest du gefügt.
    Fahne der Sowjetmacht, Fahne in Volkes Hand,
    Du sollst uns führen von Siege zu Sieg.

    Wir haben in Schlachten das Heer uns geschaffen
    Und schlagen den Feind, der uns frech überrannt.
    Entscheiden das Los von Geschlechtern mit Waffen
    Und führen zum Ruhm unser heimatlich Land.

    Ruhm sei und Lobgesang dir, freies Vaterland!
    Freundschaft der Völker hast fest du gefügt.
    Fahne der Sowjetmacht, Fahne in Volkes Hand,
    Du sollst uns führen von Siege zu Sieg.

    *g*

    m:).
     
  2. Am 6. Juni in der Gärtnerei Hofgrün Berlin:

    APPLE STALIN TREFFEN

    (Mehr dazu Anfang übernächster Woche)
     
  3. terkil

    terkil Gast

    Tja, Anspruch und Wirklichkeit im Stalinismus.....
    Das ist wahrlich ein weites Feld. Jedenfalls den Anspruch in solch gefälligen Versen serviert zu bekommen ist doch wirklich sehr schön. Auch wenn ich nicht gerade der Stalin-Fan bin, so ist doch diese Lobhudelei in Gedichtsform recht nett. Das gefällt mir wirklich sehr gut.

    Nur leider klaffen eben Anspruch und Wirklichkeit, bzw. klafften Anspruch und Wirklichkeit sehr weit auseinander, aber darüber haben wir uns ja schon oft ziemlich exzessiv gestritten.

    Die Frage "soll ich oder soll ich nicht", wäre hiermit wohl hinreichend beantwortet. Oder ?

    Es ist ja eh alles Geschichte und für die Betroffenen war der Stalinismus kein Zuckerschlecken. Das weiß ja jeder.

    Umso lustiger sind diese Lobhudel-Gedichte aus heutiger Sicht.

    Wirklich eine witzige Idee.

    Wenn ich es nicht genau wüßte, würde ich fragen: Bist du es H. ?
     
  4. Duc916

    Duc916 New Member

    kommt immer darauf an auf welcher Seite man gestanden hat ;-))
     
  5. Florian

    Florian New Member

    Hi Duc916,

    auch wenn ich diesen Signatur-Krempel nicht leiden kann: die Deine ist wirklich lustig!

    Grüße von einem (2 Ventil-) BMW-Fahrer,
    Florian
     
  6. terkil

    terkil Gast

    Tja, wenn man im Stalinismus auf der "richtigen" Seite gestanden hat, hatte man es natürlich leichter, da hast du vollkommen recht.

    Die "richtige" Seite wäre dann die Seite der Stasi/Geheimpolizei gewesen. Denen, die da gearbeitet haben, ging es natürlich gut, aber eben auf Kosten anderer. Andere Leute ohne deren Wissen zu Bespitzeln und zu Schikanieren ist schon ein richtig toller Job. Dafür wurde man gut bezahlt und hatte auch sonst eine Menge Vorteile.

    Aber so langsam hab ich von diesem Thema doch die Schnauze voll.

    Hast du eventuell sonstige bzw. lustigere Themen/Bemerkungen einzubringen oder beschränkst du dich nur auf kurze gehässige Einwürfe ?

    Mehr als einen Satz habe ich bisher in kaum einem Posting von dir gelesen Duck916
     
  7. Duc916

    Duc916 New Member

    Ich habe schon vor einiger Zeit meine Meinung zum Thema Kommunismus vs. Kapitalismus geäußert und das in durchaus auch längeren Beiträgen.

    Das Leidige "in einen Topf werfen" von Kommunismus, Stalinismus, Faschismus usw (alles einmal kurz durchrühren und schon haben wir wieder einen lustigen Beitrag gegen die "Linken") geht mir aber inzwischen gehörig auf den Nerv.

    Wenn hier eine politische Diskussion gewünscht ist, dann bitte auf einer argumentativen Ebene.
    So wie es momentan hier abläuft ist eine fakten basierende Diskussion kaum möglich.
    Aus diesem Grund beschränke ich mich momentan auf launige (oder u.U. auch unfreundliche) Kommentare in solchen Beiträgen.
     
  8. Duc916

    Duc916 New Member

    Ich habe schon vor einiger Zeit meine Meinung zum Thema Kommunismus vs. Kapitalismus geäußert und das in durchaus auch längeren Beiträgen.

    Das Leidige "in einen Topf werfen" von Kommunismus, Stalinismus, Faschismus usw (alles einmal kurz durchrühren und schon haben wir wieder einen lustigen Beitrag gegen die "Linken") geht mir aber inzwischen gehörig auf den Nerv.

    Wenn hier eine politische Diskussion gewünscht ist, dann bitte auf einer argumentativen Ebene.
    So wie es momentan hier abläuft ist eine fakten basierende Diskussion kaum möglich.
    Aus diesem Grund beschränke ich mich momentan auf launige (oder u.U. auch unfreundliche) Kommentare in solchen Beiträgen.
     
  9. Duc916

    Duc916 New Member

    Ich habe schon vor einiger Zeit meine Meinung zum Thema Kommunismus vs. Kapitalismus geäußert und das in durchaus auch längeren Beiträgen.

    Das Leidige "in einen Topf werfen" von Kommunismus, Stalinismus, Faschismus usw (alles einmal kurz durchrühren und schon haben wir wieder einen lustigen Beitrag gegen die "Linken") geht mir aber inzwischen gehörig auf den Nerv.

    Wenn hier eine politische Diskussion gewünscht ist, dann bitte auf einer argumentativen Ebene.
    So wie es momentan hier abläuft ist eine fakten basierende Diskussion kaum möglich.
    Aus diesem Grund beschränke ich mich momentan auf launige (oder u.U. auch unfreundliche) Kommentare in solchen Beiträgen.
     
  10. Duc916

    Duc916 New Member

    Ich habe schon vor einiger Zeit meine Meinung zum Thema Kommunismus vs. Kapitalismus geäußert und das in durchaus auch längeren Beiträgen.

    Das Leidige "in einen Topf werfen" von Kommunismus, Stalinismus, Faschismus usw (alles einmal kurz durchrühren und schon haben wir wieder einen lustigen Beitrag gegen die "Linken") geht mir aber inzwischen gehörig auf den Nerv.

    Wenn hier eine politische Diskussion gewünscht ist, dann bitte auf einer argumentativen Ebene.
    So wie es momentan hier abläuft ist eine fakten basierende Diskussion kaum möglich.
    Aus diesem Grund beschränke ich mich momentan auf launige (oder u.U. auch unfreundliche) Kommentare in solchen Beiträgen.
     
  11. Duc916

    Duc916 New Member

    Ich habe schon vor einiger Zeit meine Meinung zum Thema Kommunismus vs. Kapitalismus geäußert und das in durchaus auch längeren Beiträgen.

    Das Leidige "in einen Topf werfen" von Kommunismus, Stalinismus, Faschismus usw (alles einmal kurz durchrühren und schon haben wir wieder einen lustigen Beitrag gegen die "Linken") geht mir aber inzwischen gehörig auf den Nerv.

    Wenn hier eine politische Diskussion gewünscht ist, dann bitte auf einer argumentativen Ebene.
    So wie es momentan hier abläuft ist eine fakten basierende Diskussion kaum möglich.
    Aus diesem Grund beschränke ich mich momentan auf launige (oder u.U. auch unfreundliche) Kommentare in solchen Beiträgen.
     
  12. Duc916

    Duc916 New Member

    Ich habe schon vor einiger Zeit meine Meinung zum Thema Kommunismus vs. Kapitalismus geäußert und das in durchaus auch längeren Beiträgen.

    Das Leidige "in einen Topf werfen" von Kommunismus, Stalinismus, Faschismus usw (alles einmal kurz durchrühren und schon haben wir wieder einen lustigen Beitrag gegen die "Linken") geht mir aber inzwischen gehörig auf den Nerv.

    Wenn hier eine politische Diskussion gewünscht ist, dann bitte auf einer argumentativen Ebene.
    So wie es momentan hier abläuft ist eine fakten basierende Diskussion kaum möglich.
    Aus diesem Grund beschränke ich mich momentan auf launige (oder u.U. auch unfreundliche) Kommentare in solchen Beiträgen.
     
  13. Duc916

    Duc916 New Member

    Ich habe schon vor einiger Zeit meine Meinung zum Thema Kommunismus vs. Kapitalismus geäußert und das in durchaus auch längeren Beiträgen.

    Das Leidige "in einen Topf werfen" von Kommunismus, Stalinismus, Faschismus usw (alles einmal kurz durchrühren und schon haben wir wieder einen lustigen Beitrag gegen die "Linken") geht mir aber inzwischen gehörig auf den Nerv.

    Wenn hier eine politische Diskussion gewünscht ist, dann bitte auf einer argumentativen Ebene.
    So wie es momentan hier abläuft ist eine fakten basierende Diskussion kaum möglich.
    Aus diesem Grund beschränke ich mich momentan auf launige (oder u.U. auch unfreundliche) Kommentare in solchen Beiträgen.
     

Diese Seite empfehlen