soll ich oder soll ich nicht 7...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TOCAMAC, 28. Mai 2003.

  1. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    ... *g*

    Der Haufen der Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin-
    er als Bild
    an der weissen Wand.
    Mit ofenem Mund
    in packender Rede,
    die Borsten
    des Schnurrbarts
    steif und wirr,
    die Falten
    der Stirn:
    ein Gedankengehege
    für Riesengedanken
    einer Riesenstirn.
    Tausende
    schreiten
    an ihm vorbei...
    Ein Wald aus Fahnen...
    ein Feld aus Händen...
    Ich stehe
    strahlend vor Freude dabei -
    und möchte
    hingehn,
    grüssen
    und melden
    >>Genosse Lenin,
    ich melde Ihnen
    freiwillig,
    nur aus Liebe zur Sache,
    Genosse Lenin,
    wir bauen und dienen
    und werden
    die höllische Arbeit machen.
    Wir kleiden die Armen,
    klären sie auf
    und fördern
    mehr Kohle
    in kürzerer Frist.
    Doch freilich
    zugleich
    bauen wir auch
    auch
    eine Menge
    Blödsinn und Mist.
    Man hat das ewige Streiten
    satt.
    Es blüht
    ohne Sie
    das Schmarotzertum.
    Es tummelt sich
    sehr viel
    verschiedenes Pack
    in unserem Land
    und rund
    herum.
    Wer kennt
    die Zahl
    wer nennt die Namen,
    ein ganzer Zug
    von Typen
    kleckert.
    Kulaken, Bürokraten, Blinde und Lahme,
    Sektierer,
    Säufer
    und Speichellecker -
    sie stelzen
    wichtig
    und aufgeblasen,
    mit Füllern gespickt,
    an Abzeichen reich.
    Wir werden sie
    natürlich fassen,
    doch alle
    zu fassen
    ist gar nicht leicht.
    Genosse Lenin,
    im Rauch der Betriebe
    auf Feldern,
    bedeckt
    mit Schnee,
    mit Getreide,
    denken,
    atmen,
    kämpfen
    und leben
    wir
    in Ihrem
    Namen
    und Geiste!<<
    Der Haufen Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin -
    er als Bild
    an der weissen Wand.

    *gg*
     
  2. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    ... *g*

    Der Haufen der Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin-
    er als Bild
    an der weissen Wand.
    Mit ofenem Mund
    in packender Rede,
    die Borsten
    des Schnurrbarts
    steif und wirr,
    die Falten
    der Stirn:
    ein Gedankengehege
    für Riesengedanken
    einer Riesenstirn.
    Tausende
    schreiten
    an ihm vorbei...
    Ein Wald aus Fahnen...
    ein Feld aus Händen...
    Ich stehe
    strahlend vor Freude dabei -
    und möchte
    hingehn,
    grüssen
    und melden
    >>Genosse Lenin,
    ich melde Ihnen
    freiwillig,
    nur aus Liebe zur Sache,
    Genosse Lenin,
    wir bauen und dienen
    und werden
    die höllische Arbeit machen.
    Wir kleiden die Armen,
    klären sie auf
    und fördern
    mehr Kohle
    in kürzerer Frist.
    Doch freilich
    zugleich
    bauen wir auch
    auch
    eine Menge
    Blödsinn und Mist.
    Man hat das ewige Streiten
    satt.
    Es blüht
    ohne Sie
    das Schmarotzertum.
    Es tummelt sich
    sehr viel
    verschiedenes Pack
    in unserem Land
    und rund
    herum.
    Wer kennt
    die Zahl
    wer nennt die Namen,
    ein ganzer Zug
    von Typen
    kleckert.
    Kulaken, Bürokraten, Blinde und Lahme,
    Sektierer,
    Säufer
    und Speichellecker -
    sie stelzen
    wichtig
    und aufgeblasen,
    mit Füllern gespickt,
    an Abzeichen reich.
    Wir werden sie
    natürlich fassen,
    doch alle
    zu fassen
    ist gar nicht leicht.
    Genosse Lenin,
    im Rauch der Betriebe
    auf Feldern,
    bedeckt
    mit Schnee,
    mit Getreide,
    denken,
    atmen,
    kämpfen
    und leben
    wir
    in Ihrem
    Namen
    und Geiste!<<
    Der Haufen Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin -
    er als Bild
    an der weissen Wand.

    *gg*
     
  3. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    ... *g*

    Der Haufen der Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin-
    er als Bild
    an der weissen Wand.
    Mit ofenem Mund
    in packender Rede,
    die Borsten
    des Schnurrbarts
    steif und wirr,
    die Falten
    der Stirn:
    ein Gedankengehege
    für Riesengedanken
    einer Riesenstirn.
    Tausende
    schreiten
    an ihm vorbei...
    Ein Wald aus Fahnen...
    ein Feld aus Händen...
    Ich stehe
    strahlend vor Freude dabei -
    und möchte
    hingehn,
    grüssen
    und melden
    >>Genosse Lenin,
    ich melde Ihnen
    freiwillig,
    nur aus Liebe zur Sache,
    Genosse Lenin,
    wir bauen und dienen
    und werden
    die höllische Arbeit machen.
    Wir kleiden die Armen,
    klären sie auf
    und fördern
    mehr Kohle
    in kürzerer Frist.
    Doch freilich
    zugleich
    bauen wir auch
    auch
    eine Menge
    Blödsinn und Mist.
    Man hat das ewige Streiten
    satt.
    Es blüht
    ohne Sie
    das Schmarotzertum.
    Es tummelt sich
    sehr viel
    verschiedenes Pack
    in unserem Land
    und rund
    herum.
    Wer kennt
    die Zahl
    wer nennt die Namen,
    ein ganzer Zug
    von Typen
    kleckert.
    Kulaken, Bürokraten, Blinde und Lahme,
    Sektierer,
    Säufer
    und Speichellecker -
    sie stelzen
    wichtig
    und aufgeblasen,
    mit Füllern gespickt,
    an Abzeichen reich.
    Wir werden sie
    natürlich fassen,
    doch alle
    zu fassen
    ist gar nicht leicht.
    Genosse Lenin,
    im Rauch der Betriebe
    auf Feldern,
    bedeckt
    mit Schnee,
    mit Getreide,
    denken,
    atmen,
    kämpfen
    und leben
    wir
    in Ihrem
    Namen
    und Geiste!<<
    Der Haufen Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin -
    er als Bild
    an der weissen Wand.

    *gg*
     
  4. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    ... *g*

    Der Haufen der Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin-
    er als Bild
    an der weissen Wand.
    Mit ofenem Mund
    in packender Rede,
    die Borsten
    des Schnurrbarts
    steif und wirr,
    die Falten
    der Stirn:
    ein Gedankengehege
    für Riesengedanken
    einer Riesenstirn.
    Tausende
    schreiten
    an ihm vorbei...
    Ein Wald aus Fahnen...
    ein Feld aus Händen...
    Ich stehe
    strahlend vor Freude dabei -
    und möchte
    hingehn,
    grüssen
    und melden
    >>Genosse Lenin,
    ich melde Ihnen
    freiwillig,
    nur aus Liebe zur Sache,
    Genosse Lenin,
    wir bauen und dienen
    und werden
    die höllische Arbeit machen.
    Wir kleiden die Armen,
    klären sie auf
    und fördern
    mehr Kohle
    in kürzerer Frist.
    Doch freilich
    zugleich
    bauen wir auch
    auch
    eine Menge
    Blödsinn und Mist.
    Man hat das ewige Streiten
    satt.
    Es blüht
    ohne Sie
    das Schmarotzertum.
    Es tummelt sich
    sehr viel
    verschiedenes Pack
    in unserem Land
    und rund
    herum.
    Wer kennt
    die Zahl
    wer nennt die Namen,
    ein ganzer Zug
    von Typen
    kleckert.
    Kulaken, Bürokraten, Blinde und Lahme,
    Sektierer,
    Säufer
    und Speichellecker -
    sie stelzen
    wichtig
    und aufgeblasen,
    mit Füllern gespickt,
    an Abzeichen reich.
    Wir werden sie
    natürlich fassen,
    doch alle
    zu fassen
    ist gar nicht leicht.
    Genosse Lenin,
    im Rauch der Betriebe
    auf Feldern,
    bedeckt
    mit Schnee,
    mit Getreide,
    denken,
    atmen,
    kämpfen
    und leben
    wir
    in Ihrem
    Namen
    und Geiste!<<
    Der Haufen Arbeit,
    das Kommen und gehen
    wich vor dem Dämmer,
    der Alltag schwand.
    Im Zimmer blieben:
    ich
    und Lenin -
    er als Bild
    an der weissen Wand.

    *gg*
     

Diese Seite empfehlen