Sonderzeichen gesucht: Oberstrich

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von seschat, 12. März 2005.

  1. seschat

    seschat New Member

    Hallo,

    mein Vater, immer gut für interessante Probleme, hat mich heute gefragt, wie er in Word einen Strich über einen beliebigen Buchstaben setzen könne. So wie einen Accent, nur eben einen geraden Strich.

    Ich habe jetzt die Zeichenpalette rauf und runter durchsucht. Striche gibt es viele, unten, mittig und auch oben, aber ich finde keinen, den man über einen anderen Buchstaben setzen kann.

    Grafische Lösungen (Strich malen und irgendwie einbauen) sind schlecht, erstens kriegt er das allein nicht hin und zweitens soll das ganze als Aufsatz zu einem Verlag und das gibt bestimmt ein Chaos.

    Fällt jemandem noch was ein?

    Hilfesuchende Grüße,

    Seschat
     
  2. WoSoft

    WoSoft Debugger

    geht mit dem Formel-Editor.
     
  3. seschat

    seschat New Member

    Tatsächlich? Da kann ich ja lange suchen, den habe ich offenbar nicht mal installiert. Müsste ich noch was wissen, oder ist das selbsterklärend, wenn ich den Formeleditor aufgerufen habe?

    Aber danke, ich werde testen.

    Seschat
     
  4. WoSoft

    WoSoft Debugger

    unter Office 2004:
    Menü Einfügen -> Objekt ->Microsoft-Equatation

    Buchstaben tippen, dann auf das Icon "Schrägstrich, Punkte, Schrägstrich und andere Akzente", dort Überstrich wählen.
     
  5. seschat

    seschat New Member

    Nochmals danke. Ich habe gerade den Formeleditor installiert und es ausprobiert. Ich bin begeistert.

    Bild und Anleitung gehen gleich per Mail an meinen Vater, damit er seinen Aufsatz weiterschreiben kann. Sonst hätte ich das ganze womöglich am Telefon erklären müssen.

    Klasse. :)

    Seschat
     
  6. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    wenn das Ganze in Druck gehen soll, wird das aber nicht mehr funktionieren, es sei denn, der Text wird neu gesetzt oder aber der Text wird als Bild eingefügt.

    Das sollte bei derartigen Texten bedacht werden.

    Gruß
    Pahe
     
  7. seschat

    seschat New Member

    Hallo nochmal,

    mein Vater ist sehr angetan, hat aber heute morgen gestanden, das Problem gestern noch mit Sonderzeichen gelöst zu haben. Er habe einfach einen Stich ausgewählt und eingefügt, und dann den Buchstaben "daruntergeschoben".

    Seither versuchen wir, die Lösung zu reproduzieren. Er macht das so: Sonderzeichen, Reiter Symbole, Doppelklick auf Zeichen 96 (neben dem Alpha), Sonderzeichen schließen. Dann steht mit ein bißchen Glück bei ihm der Cursor links vom Strich und er kann den anderen Buchstaben einsetzen. Klappt aber nicht immer - manchmal wird der Strich auch verschoben, machmal ist der Cursor weg. Bei mir klappt das nie, mein Cursor steht rechts und der Stich wird ganz normal als Buchstabe behandelt, da ist nichts mit drunterschieben.

    Inzwischen wurde auch mein Bruder aktiviert. Der sitzt allerdings an einer Dose, so dass die Menüs erst mal übersetzt werden müssen. Brüderliche Lösung: Strich links, Buchstabe rechts und dann im Menüpunkt Format-Schriftart den Zeichenabstand auf Schmal, 6 pt setzen. Sieht auch ganz ordentlich aus.

    Bislang neigt der Familienrat (ohne Vater) zur Formeleditor-Lösung.

    @pahe
    Ob der Aufsatz neu gesetzt wird, weiß mein Vater nicht. Er schickt immer nur Worddokumente los, und der Verlag macht dann irgendwas damit und dann kommt ein Buch (Festschrift oder so) bei raus. Wenn neu gesetzt wird, hat der Verlag das Problem mit den Überstrichen. Wenn nicht - würde ein PDF reichen? Da kämen die Überstriche ordentlich bei raus.

    Sonst müsste man das vielleicht doch über die Abstandseinstellung hinkriegen. Oder verschiebt sich das beim Druck auch?

    Seschat
     
  8. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    *gelöscht*
     
  9. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    wenn an der Textgestaltung nichts mehr erfolgt, ist die Übergabe eines PDF-Dokuments der optimale Weg.
    Hier sollte dann aber auch das Format in Absprache mit dem Verlag festgelegt werden, um nicht bei der Gesamtkomposition unnötig Klimmzüge zu verursachen.

    Gruß
    Pahe
     

Diese Seite empfehlen