SONY vs. Ballz.de (wichtig!)

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von kawi, 6. Februar 2005.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    Haben einige vielleicht schon von gehört.

    Liegt mir besonders am Herzen, da der ballz.de Betreiber Stefan Horn auch der Sänger einer coolen kleinen Underground Death Metal Combo (Jack Slater) aus Köln ist, den/die ich schon seit etlichen Jahren durch mein früheres Magazin kenne.
    Stefan ist freiberuflicher Künstler und ne ehrliche und sympathische Haut und appelliert den Fall Publik zu machen und bittet um Hilfe und Unterstützung. (kennt sich wer Anwalt technisch aus?)

    Weitere Infos hier:
    => http://www.ballz.de/framesonyvsballz.html


    Hab den Kontext mal grob zusammengefasst:

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    BALLZ.DE vs. SONY
    Der Multimillionen Euro Konzern Sony Music Entertainment (Germany) hat dem Betreiber der Flash Comic Seite www.ballz.de über die Hertin Anwaltssozietät einen Brief zukommen lassen im dem sie eine Unterlassungserklärung über den Gegenstandswert von 15000€ für die Untermalung eines Comics der beliebten Mr. Eyeballz Serie (IX Mähtrix Reloaded) mit einer 20sekündigen Passage von Annett Louisan - Das Spiel.
    Zudem soll er die Anwaltskosten in Höhe von 755,80 € tragen (die sich aus dem Gegenstandswert von 15000€ berechnen). Die entsprechende Passage wurde mittlerweile aus dem Comic entfernt, nach diversen Rücksprachen wurden die Anwaltskosten bereits um 250 € gesenkt, doch nach wie vor steht die Unterlassungserklärung mit dem Gegenstandswert im Raum.

    Stefan hat mittlerweile mit dem Label von Annett Luisan (105music) aufgenommen und das Label als auch die Künstlerin gebeten in diesem Fall schlichtend einzugreifen.

    Quelle: http://www.ballz.de/framesonyvsballz.html

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
     
  2. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    ist schon übel wie alt man gegen die geballte finanzmacht eines großkonzerns aussieht. sein eingeschlagener weg hört sich aber vernünftig an und ich hoffe, er hat damit erfolg.
    sonst könnte man ja noch eine onlinepetition starten, um der sache nachdruck zu verleihen.
     
  3. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    update, mein vorschlag ist, glaube ich, schon überholt, da läuft ja schon einiges.
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Meine Erfahrungen mit Rechtsstreitigkeiten will ich in kurzen Worten mitteilen:

    Erstens :
    Man darf sich von der vermeintlichen Größe (finanzielle Macht/rechtliche Kompetenz ect.) des Gegners nicht einschüchtern lassen.
    Der Gegner kann sich auch nur im Rahmen des geltenden Rechts bewegen.
    Finanzielle Macht spielt dabei insofern eine Rolle, da man sich mit Geld den Weg durch alle Instanzen offen hält.
    Um selbst diesen Weg mitgehen zu können muß man vorher selbst Auslagen finanzieren können.
    Erst am Ende ( der mit dem letzten Richterspruch erreicht ist) kann man die Vorauslagen zurückbekommen.
    Das kann Jahre dauern und muß teilweise wiederum eingeklagt werden.
    Seisdrum es lohnt sich.

    Zweitens:

    Gegen solche großen Prozessgegner hilft immer ein Rechtsanwalt der sich auf das Prozessthema spezialisiert hat.
    Man muß wissen, das es vor Gericht nicht um Wahrheit oder Gerechtigkeit oder andere moralische Werte geht - sondern es ist immer ein Spiel.
    Wer von den beiden Parteien ist cleverer in der Rechtsauslegung.
    Ein Spiel welches uns Normalbürgern fremd ist .
    Für die Rechtsanwalte sind diese Spielchen aber das normalste der Welt.
    Wer sich nicht an diese Spielregeln hält wird untergebuttert.
    Und wer von uns kennt diese Regeln ?

    Drittens:

    Es lohnt sich in manchen Fällen auch die "David gegen Goliath Strategie":

    Man macht sich rechtskundig.Lernt Paragraphen und Prozesskunde und tritt als kleiner Max ohne Anwalt gegen die "Mächtigen " an.
    Das beeinflußt schon einen Richter in seinem Urteil. ;-)

    Um das so durchzuziehen muß man aber viel Zeit und Mühe investieren um den Paragraphendschungel zu durchschauen und die spitzfindigen Rechtskniffe des Prozessgegners austricksen.

    -
    Was man nie tun sollte; denken das ein großer mächtiger Konzern von Hause aus jeden Rechtsstreit gewinnen kann.

    Es kommt immer auf den Richter an der den Prozess leitet.

    "Vor Gericht und auf hoher See ist man immer in Gottes Hand"

    ;-))
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Ich werds mal weiterleiten, oder ihm gleich nen Link zu diesem Thread hier schicken
     
  7. Tami

    Tami New Member

    Da habe ich leider bisher andere Erfahrungen machen müssen und auch etliche Fälle aus meinem Bekanntenkreis, wo ebenfalls die Seite mit Geld letztendlich immer gewonnen hat.

    Meiner Meinung nach ist es mittlerweile in Deutschland so, dass der, der auch Geld hat, gewinnt.

    Wie du ja selbst schreibst, muss man sich gegen solch einen "Gegner" bis zur letzten Instanz durchkämpfen und welcher Normalbürger hat denn das Geld für solch einen Gerichtsmarathon?
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    Die hertin Anwaltssoziität schint besonders gern Leute mit hohgen gegenstands werten abzumahnen. So kann man auch sein geld verdienen ... es haben sich jetzt auch weitere "Opfer" gemeldet *ähem

    Zitat:
    von http://www.ballz.de/framesonyvsballz.html

    MUXMÄUSCHENSTILL... - 05.02.2005
    ... Der ehemalige Betreiber der Website www.nethelpers.de hat im Januar von der Hertin Anwaltssozietät eine Abmahnung bekommen. Gegenstandswert 20000€. Er muss jetzt 750€ bezahlen... Und warum fragt Ihr euch vielleicht? Weil er 8 Songtexte von Jürgen von der Lippe auf seiner Seite veröffentlicht hat. Ich... sag dazu besser nichts...

    Nur soviel: Ich bin der Meinung, das Gesetze zum Schutz der Bürger da sein sollten und nicht um diese zu verarschen.
     

Diese Seite empfehlen