Sophos hindert den Mac am herunterfahren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Mac-Freaks, 7. Juli 2011.

  1. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Hallo Macwelt,
    ich hab keine Frage, sondern wollte eher warnen vor dem Antiviren Programm Sophos.
    Ich hab es aus der Macwelt CD geladen und immer wenn ich meine Mac ausschalte lädt es ewig beim blauen Bildschrim ein schwarzes Rädchen, was dazu führt dass ich den Mac brutal ausschalten muss, hochfahren gibt es keine Problem.
    Sobald ich Sophos deinstalliere läuft alles wunderbar.
    Falls jemand das selbe Problem hat, einfach posten wie ihr damit umgeht.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Damit der Mac ausschalten kann müssen alle offenen Dateien geschlossen und die Programme sauber beendet werden. Wenn sich der Mac nicht abschaltet heißt das nicht anderes als dass Sophos nicht beendet wird. Ich kenne das Programm nicht aber vermutlich führt es einen Viren-Scan beim Ausschalten durch. Solange der nicht abgeschlossen ist schaltet der Mac auch nicht ab. Das harte Auschalten ist dabei das Schlechteste was du machen kannst, da dabei die Dateistruktur auf der HD beschädigt werden kann.

    MACaerer
     
  3. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Oh, ich glaube, das ist ein etwas größeres Problem, ich beschreibe mal :

    -Ich fahre so den Mac etwa 3 Mal runter und hoch ohne Probleme
    -Beim 4ten herunterfahren, passiert es wieder, der Bildschrim wird blau und das schwarze Rädchen dreht erst ein wenig ewig lang (ich klapp währendessen zu) und wenn es fertig ist, ist der Bildschrim schwarz, allerdings, zeigt der Mac mir wenn ich ihn zuklappe an, dass der Mac im Standby Mode ist. Ich kann auch die Beleuchtung der Großbuchstaben Taste sehn, und das alles führt dazu, dass ich den Mac hart ausschalten muss :( und ihn dann wieder für die nächsten 3 Boot Up's ohne Probleme habe.

    Und Sophos ist NICHT aktiviert und ALLES war geschlossen!

    O man ich dachte sowas bleibt am Mac erspart :(
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Sorry, wenn ich das jetzt so hart formuliere, das Problem sitzt nicht im Mac sondern einen halben Meter davor. Auch ein Mac ist schließlich nicht gegen falsche Bedienung gefeit.
    Bitte mache dir doch mal klar was passiert: Du schaltest den Mac ab, er fährt runter und beendet dabei alle laufenden Prozesse. Wenn er mit irgend etwas beschäftigt war kann das noch eine gewisse Zeit dauern. Nun klappst du ihn zu und schickst ihn damit zwangsweise in den Ruhezustand. Damit wird die Abschaltprozedur unterbrochen, der Mac kann also weder abschalten noch wieder aufwachen. Er hängt also quasi zwischen Himmel und Erde und du musst hart abschalten.
    Wenn du das oft genug machst ruinierst das Dateisystem auf der HD und der Mac wird irgendwann gar nicht mehr starten. Die häufigen Probleme beim Abschalten sind bereits ein ernstes Warnzeichen. Der Mac versucht zwar beim Starten die beschädigten Dateien aus dem Journaling-Log wieder herzustellen, aber das wird ihm auf Dauer nicht gelingen.

    MACaerer
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Genau, und daher rate ich dir, starte die Erste Hilfe und checke die Platte bzw. lass die reparieren, was aber nur dann geht, wenn du nicht vom gleichen Volume startest. Dazu brauchst du entweder deine System DVD oder eine externe Platte mit System.

    Wenn das Ausschalten länger dauert, hilft meiner Erfahrung nach das Starten des Systems mit gedrückter Shift-Taste. Danach klappt das zügige Ausschalten wieder - bei mir jedenfalls.
     
  6. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Oke ich beschreib nochmal genauer die Vorgeschichte, ich habe z.B Filme gestreamt und der Mac hat schon hörbar gearbeitet, allerdings auch wenn das der Fall war fuhr er immer heurnter , das ist nur seit neuestem so, also ich habe die DVD leider verlegt mit dem Mac OS X, werd dann mal mit Lion schauen ob ich mir Snow Leopard nochmal kaufe ;D
    Aber ich hab mit OnyX alles durgecheckt kommen keine Fehlermeldungen, lediglich die "Record Files" im Papierkorb, aber das ist ja eher "gut".

    @MacS wenn ich shift drücke, dann räumt der Mac meines Wissens nach nur etwas auf, aber was eingetlich genau.

    Kleine Lästereinlage:
    Wenn Apple Lion als DVD bringen würde könnte ich ganz normal formatieren und das Problem wäre gelöst, so muss ich mir wahrscheinlich noch Snow Leopard wieder kaufen :(
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Im abgesicherten Modus (Start mit Shift-Taste) passiert nicht allzuviel. Es werden alle Startobjekte und die nicht von Apple stammenden Kernel-Extensions deaktiviert und auch nur die erforderlichen Systemschriften geladen. Daher startet der Mac auch bei Problemen mit diesen Komponenten. Wenn du eine Reparatur der der System-HD durchführen willst musst du in den SingleUser-Modus starten und dort das UNIX-Programm fsck (file system check) aufrufen. Einfacher und nachhaltiger ist eine Reparatur mit dem Freeware-Tool "applejack".
    Nach der Installation von applejack musst du in den SingleUser-Modus starten (Tastencombi CMD + S halten). Wenn der Prompter "root#" erscheint gibst du applejack ein und folgst den Anweisungen. Am besten du wählst den Automatik-Modus, dann erfolgt eine Reparatur in fünf Schritten.
    Bitte nicht vertippen, wie der Prompter zeigt hast du im SU-Modus Root-Rechte.
    Bitte auf keinen Fall versuchen applejack im Finder zu starten. das könnte die Festplatte zerschießen.

    MACaerer
     
  8. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Oke :
    *UPDATE*
    Ich geb euch die Beschreibung:

    Ich habe gar nix getan gar nix, was den Mac belasten könnte nur Firefox ein wenige gechattet, und der Mac war nicht hörbar, dann hab ich noch allles, wirklich alles geschlossen und den Mac heruntergefahren, aber wieder das selbe, er geht n dem blauen Bidlschrim und das schwarze Räddchen hat sich ganze 6 Std. oder so gedreht.

    Werde nun das mit dem Applejack da machen, wenn das ein Hardwarefehler ist, geh ich nen Besen essen -.-
    Nun ist es so weit, dass ich mich meinen Mac nicht mehr ausschalte traue, weil ich ihn sonst wieder hart abschalte muss und das tue ich wirklich nicht geren !
     
  9. John L.

    John L. Active Member

    Na, dann wirf doch das Sophos wieder runter...

    John L.
     
  10. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Aber um in den SU-Modus zu kommen muss ich den Mac ja ausschalten und wieder ein, aber beim ausschalten, muss ich ja wieder den Mac "hart" herunterfahren.
    Nochdazu sieht das mit edm Applejack alles sehr kompliziert und gefährlich aus !
    http://www.youtube.com/watch?v=3qgMkHJXlJc
    Und mein Englisch ist für das 2te Jahr nicht so gut, dass ich alles lesen kann, da ja die Sachen in Englisch dastehen werden.
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ja, ausschalten und neustarten musst du dein MacBook, aber das wird sich so oder so nicht vermeiden lassen. Ich weiß nicht wo du dieses dämliche YouTube-Video aufgetrieben hast, vergiss es doch einfach. Applejack ist ein sehr leistungsfähiges Tool und das bisschen Englisch das du zur Bedienung brauchst wird doch wohl kein Problem darstellen.
    Applejack führt insgesamt fünf Reparaturen durch:

    -repair disk => Das Startvolume wird repariert, das ist ist die gleiche Funktion wie im Festplatten-Dienstprogramm
    -repair permissions => Reparatur der Zugriffsrechrte, auch die gleiche Funktion wie im FDP
    -cleanup cache files => Die Systemcaches werden gelöscht
    -validates preferences => Überprüfen der Preferenzdateien ob es überhaupt noch zugehörige Programme gibt.
    -clean up virtual memory => die swap-Datei für den virtuellen Speicher wird gelöscht

    Ist das wirklich so schwierig zu verstehen?

    MACaerer
     
  12. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Natürlich versteh ich das, aber ich habe nun alles so getan wie es im Video beschrieben wurde:
    -SingleUserMode gestartet
    -in die komische Zeile da "applejack" eingegeben
    -dann die Zahl 1 für "Disk repair" ausgewählt
    -dann Enter führ leave
    -dann r für restart
    War das etwa nun falsch, weil du sagst das Video wäre schlecht?
     
  13. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich habe mir den Clip nicht angesehen, bzw. nur die ersten Minuten davon. Warum auch, die Bedienung von AJ ist so einfach, dass man die langatmige Anleitung eigentlich nicht braucht. Übrigens hätte ich an deiner Stelle den Automatikmodus gewählt und alle fünf Repairs ausführen lassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Problem auf deinem MacBook gefixt wird ist dann einfach größer.

    MACaerer
     
  14. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Ja gut ich denke der Rest war eher unnötiger, aber kanns mal Gelegentlich machen, hauptsache ist, dass der Mac heruntergefahren ist!
    ich weis nocht ob es ne Ausnahme war aber es ging !
     
  15. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Oke Update
    der Mac ging beim 2ten Ausschalten schon wieder nicht.
    Ich habe ihn WIEDER EINMAL hart ausgeschalten und den Mac wieder in den Single User Mode gestartet und automatisch ausgewählt, also wie du sagtest, alles gescannt einmal sah ich eine Zeile
    "Warning (Keine Ahnung was da Stand) irgendwas will be not repaired.
    Aber war nur eine Zeile.
    Der Rest so viel ich lesen konnte :p wurde alles repaired.
    Also lacht mich aus, aber langsam trau ich mich nicht mehr den Mac auszuschalten :eek:
    Was könnte es noch sein ?
     
  16. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Meldung "....will not be repaired" gehört mit Sicherheit zu Punkt 2, "Reparieren der Zugriffsrechte". Vergiss diese Meldung, sie ist ohne Bedeutung.
    Diese von AJ abgearbeitete Sequenz von Reparaturen diente letztendlich dazu festzustellen, ob die Dateistruktur auf der HD beschädigt ist. Wenn das nichts gebracht hat war das eben nicht die Ursache. Dann bleibt eigentlich nur eine Beschädigung des installierten Systems übrig. Ich denke du wirst um eine Neuinstallation nicht herumkommen.

    MACaerer
     
  17. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Toll wäre Mac OS X Lion
    ein ganz "normales" Betriebssystem könnte ich auf das warten, aber nein Apple bringt wieder so einen Mist raus !!! -.-
    Nun kann ich SNow Leopard nochmal kaufen, naja ich wart mal zu Lion ab.
    Danke für die Hilfe nun weis ich auch gleich mal Bescheid mit dem Applejack !

    Nebenbei, bleiben die "Schäden" vom harten ausschalten auch nach dem neu raufspielen ?
     
  18. yew

    yew Active Member

    Hi

    bevor eine Neuinstallation gemacht wird, kann es definitiv nicht schaden, das letzte Combo-Update noch mal zu installieren. Hat schon einige male was gebracht.

    ... aber trotzdem, um einen Hardware Schaden auszuschließen, sollte mal der Apple Hardware Test gemacht werden.

    Ist zwar schon lange her, da hatte ich auch permanent Probleme beim Ausschalten und hab auch zu lange am System zu reparieren. Letztendlich stellte sich doch heraus, dass ein Speichermodul einen Knacks hatte. Dies wurde aber nicht im AHW angezeigt.

    Gruß aus Istanbul
    yew
     
  19. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Kann man den Apple Hardware Test auch downloaden, weil, lacht mich aus, ich die DVD's nicht mehr finde :(??
    Oke ich lade nun mal das Update, und geb dann ein Feedback ;D
     
  20. yew

    yew Active Member

    Hi

    oh Gott, wie kann man nur so schusselig sein, seine Snow Leo DVD zu verlegen, seine Leo oder Tiger DVD zu verlegen und von keiner eine Sicherungskopie zu machen :confused:

    Es gibt zwar eine Seite, wo man diverse Systeme oder andere Sachen von Apple laden kann, aber dort sind glaub ich nur ältere Sachen

    Gruß aus Istanbul
    yew
     

Diese Seite empfehlen