Sorge um Apple-Chef

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 18. Januar 2011.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Er kränkelt mal wieder.

    http://www.sueddeutsche.de/E5Z38S/3845660/Sorge-um-Apple-Chef.html

    "Apple-Chef Steve Jobs nimmt sich aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit. Das teilte der Mitgründer des Unternehmens am Montag in einer E-Mail an alle Mitarbeiter mit. Jobs gilt als treibende Kraft hinter Apple-Produkten wie dem Mobiltelefon iPhone oder dem iPad, einem Tablet-Computer, der sich über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bedienen lässt. Der 55-jährige Jobs ließ den Zeitpunkt für eine Rückkehr offen."
    ......
    "Die jüngsten Gesundheitsprobleme hängen der New York Times zufolge mit der Spenderleber zusammen."


    Alles Gute. Steve ! :nicken:

    Wohl kaum eine andere Firma wird so sehr mit ihrem Chef assoziiert.
    Das ist fatal, wenn dieser ausfällt.
    Es wird Zeit, dass er seinen Nachfolger aufbaut. Hoffentlich hat er diese Zeit.
     
  2. vulkanos

    vulkanos New Member

    Wer sägt an seinem Stuhl? Wer freut sich auf Stefans Auszeit? Wer schmiedet Komplotte? :teufel::boese::teufel::boese:

    GIBT ES EINE PALASTREVOLUTION?!?!

    WENN JA, DANN BIN ICH DABEI!!!

    FREIHEIT FÜR ALLE APPS!

    FÜR MEHR PHANTASIEREICH GESTALTETE RECHNER!!!


    Stevie-Baby, es wird Zeit, dass du dich mal ausgiebigst um deine Familie und Wohlergehen kümmerst.

    Alles Gute für deinen vorgezogenen Ruhestand.

    Kehre nie wieder zurück! Alles klar soweit?
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Und was, wenn "die Firma" tatsächlich an Jobs' Lebensfaden hängt?
     
  4. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Dann wäre sie schlecht organisiert gewesen. Solch eine Firma ist immer auch ein Gesamtkunstwerk.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich kann den Aktienabsturz schon nachvollziehen. Wenn ich überlege was vor Steve Jobs mit Apple und seinen wechselnden Chefs los war ...

    Es ist nicht so einfach, ihn zu ersetzen. Das hat sicher nichts damit zu tun, dass solche Menschen vielleicht auch niemanden auf ihrer Ebene dulden, kaum selbst mithelfen, einen Nachfolger aufzubauen. Jobs soll ja nicht gerade der einfachste Mensch sein.
     
  6. McDil

    McDil Gast

    Jobs ist sicher nicht der einzige "Kreative" bei Apple, aber er hat offenbar eine gute Nase für technisch realisierbare Marktknüller. Wenn man mal rumschaut – ich war heute kurz bei Saturn – wie unsäglich viele Hardwareprodukte aussehen, wenn man sie mit Apple-Produkten vergleicht, und da rede ich noch nicht mal vom "human interface", dann wird schnell klar, dass hinter Apple ein starker kreativer Wille steckt, der die Grundlage des kommerziellen Erfolges ist.

    Wenn Jobs sein "baby" wirklich liebt, dann sollte er alles daran setzen, das Entwicklerteam für die Zeit nach ihm fit zu machen.
     

Diese Seite empfehlen