Sound-Server im Haus

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Watts, 26. September 2005.

  1. Watts

    Watts New Member

    Tag zusammen!

    Ich muß mich gleich zu Beginn outen, da ich eigentlich XP-Pro und Linux-User bin und bitte daher um ein wenig Nachsicht :)

    Zur Frage:

    Meine Wohnung habe ich netzwerkmäßig verkabelt und möchte einen MP3-Server mit digitaler Sound-Karte im Arbeitszimmer haben, der auch zum Surfen geeignet ist. Per optischen Ausgang der Soundkarte geht das Signal an den Wandler meiner Hifi-Anlage im Wohnzimmer. So weit ist das kein großes Problem, hoffe ich. In der Küche und im Wohnzimmer sollen dann 2 Mac Minis mit TFT stehen, von denen ich das iTunes des Servers aufrufen kann. Natürlich mit Lautstärke usw.

    Da die kleinen Macs sehr schön sind und ich auch gar nicht mehr brauche, überlege ich halt, ob man da nicht eine Lösung auf Apple-Basis hinbekommt?

    Für Tipps wäre ich dankbar - vielleicht kann man den Server im Arbeitszimmer ja auch noch als "Video-Recorder" einsetzen (kenne nicht die passenden Mac-Applikationen) - dann wärs richtig nett.

    Sonnige Grüße,

    Watts
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Willkommen im Forum!

    Dein Vorhaben sollte machbar sein. Es gibt iTunes Remote Lösungen ( http://www.versiontracker.com/php/s...search&str=itunes+remote&plt[]=macosx&x=0&y=0 ), als Server könnte aber nur ein PM G5 (wäre vielleicht etwas teuer und überdimensioniert) oder ein alter PM G4 (etwa wie der Mirrored Drive Door - Gigabit, Platten mit mehr als 128 GB, gute Aufrüstmöglichkeit bei CPU, RAM und Grafikkarte…) mit einer Soundkarte mit optischem Ausgang. Vielleicht gibt es noch ne FW Soundkarte die auch optisch kann, dann würde auch ein mini reichen ( :) ).
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Ich kann Dir sehr diese Programm empfehlen:
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/13021
    Hatte ich in 5 min. eingerichtet (Portfreigabe am Server nicht vergessen) und es geht wunderbar einfach und ich denke macht genau das was Du möchtest.
    Lediglich ist die CPU Auslastung sehr hoch, wenn viele Songs in der Liste sind, zumindest bei meinem 500 MHz G3 PM mit 1000 Songs.
    Ansonsten, Porgramm ist Freeware und gut :)
     
  4. Schnuffel

    Schnuffel Proletenhanswurscht

    Also ich habe meine ganzen MP3s (so an die 3600 Stück) auf meinem Win2003-Server. Einfach in iTunes "Musik gemeinsam verwenden" anklicken und schon kann man mit den anderen PCs mit iTunes dessen Musik hören. Geht pupseinfach ;)
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Auf meinem Server (G4/400) habe ich einen "Dummy-User" eingerichtet, der beim Starten automatisch eingelogt wir. Dieser starte iTunes ausgeblendet, so dass wie oben beschrieben, sich jeder Mac im Netzwerk die gespeicherte Musik aanhören kann. (Port für iTunes Sharing muss natürlich freigeschaltet sein)

    Wenn du noch ein oder mehrere AirPort Express in der Wohnung verteilst, von denen min. eines im Netz angeschlossen ist, so kannst du die Verbindung zum gewünschten Lautsprechersystem sehr einfach auswählen.


    Gruss GU
     
  6. macbike

    macbike ooer eister

    Ich glaube kaum, das er die Musik an den minis hören will, sondern am Server über die Anlage ;)

    Also nicht das Music Sharing, sondern iTunes am Server steuern :nicken:
     
  7. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Das ist ja gerade der Sinn der vorgeschlagenen Lösung!

    Auf dem "Server" ist alle Musik gespeichert und wird per iTunes im Netz verteilt. Der als "Serve" eigesetzte Mac läuft natürlich immer oder zumindest wenn du Musik hören möchtest.

    Mit dem "Client", von denen es auch mehrere im Netz haben kann, spielst du die Musik nur ab und leitest sie zum gewünschten Lautsprechersystem via AirPort. Als "Client" kannst du Mac mini oder auch iBooks oder auch sonst einen Mac einsetzen. Mit einem iBook oder PowerBook mit eingebautem WLAN (und gutem Empfang) wählst du einfach das Lautsprechersystem des Zimmers, in dem du dich gerade befindest und die Musik geht ab.


    Gruss GU
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    Ne.

    Er will einen Mac mit optischem Ausgang haben, den er an seine Anlage anschließen kann. Wenn er in der Küche ist, möchte er die Lautstärke von iTunes, das auf dem "Server" läuft und über die Anlage die Musik ausgibt, über den mini verstellen. Er hat nicht geschrieben, das er am mini Musik hören möchte. ;)
     
  9. Watts

    Watts New Member

    Das klingt jetzt aber sehr einfach! Hat sich anscheinend in Bezug auf die Bedienung glücklicherweise nicht viel geändert seit meinen LC III-Tagen :)

    Über die beiden Minis soll nur der Server angesprochen werden und den Sound zur Anlage leiten - nebenbei Surfen natürlich auch. So wie ich das jetzt verstanden habe, wäre eine "Apple-Komplett-Lösung" wohl von Vorteil.

    2 kleine Fragen habe ich noch: Wenn ich den Server noch zum Aufzeichnen von Filmen verwenden möchte, wie muß der dann ausgestattet? Ist natürlich klar - je mehr, je besser. Ich kann aber die Mac-Performance schlecht abschätzen da schon lange nichts mehr damit zu tun gehabt....

    Mille grazie,

    Watts
     
  10. Dragn

    Dragn New Member

    Ouja das versuche ich ja auch schon seit monaten hinzubekommen das itunes aufm win rechner läuft weil da die soundkarte viel geiler ist und ich die musik am pb steuere. Ich mache es im moment mit VNC was aber keine alzugute lösung ist...

    es kann doch möglich sein die musik die am pc läuft aufm pb zu steuern... oder doch?
     
  11. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Gut, wenn er nur den als "Musik-Server" eingesetzten Rechner (PC/Mac) fernsteuern will, so gibt es viele Standardlösungen.

    (Ich dachte eher an eine etwas elegantere Lösung. ;) )


    Gruss GU
     
  12. Watts

    Watts New Member

    Nene - nicht nur als Musik- sondern auch als Movieserver und zum Surfen. Obwohl der Link zu Slim Devices sehr interessant ist, wenn man nur Sound haben möchte. :)

    Das wird dann mit Bild etwas komplexer. Wahrscheinlich ist eine Lösung mit Linux-Server und den Mac Minis von Vorteil.

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen