Soundbearbeiten - Welches Programm ??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Baxy, 14. April 2001.

  1. Baxy

    Baxy New Member

    Hi

    Ich suche ein Programm zum Soundbearbeiten "schneiden optimieren bla bla einfach ein alleskönner" was gibt es da alles für´n Mac ?

    Irgentwelche Vorschläge

    Als ich noch ne Dose hatte "gedankt sei Gott ich bin sie los" fand ich Wavelab nicht schlecht

    Gibt es etwas vergleichbares für Mac

    Danke
     
  2. rudkowski

    rudkowski New Member

    hi baxy!
    "bias peak" und "TC Spark" sind super, kosten allerdings einiges!
    in der aktuellen macwelt wurde auch ein shareware-programm getestet und für brauchbar befunden (naja, sind halt keine musiker, die das testen...).
    gruß martin

    p.s.: leider hast du deine email-adresse nicht angegeben, so dass ich dich nicht persönlich (quasi unter 4 augen) beraten kann, wie du dich vor illegalen raubkopien schützen kannst!
    meine email-adresse findest du auf meiner homepage bei virtual-volume.
    schau doch dort mal vorbei und melde dich dann per email!

    http://www.virtual-volume.com/artist/rudkowski
     
  3. Damon

    Damon New Member

    Hallo
    Ich benutze Steinbergs Cubase VST/32 5. Es ist schon ganz schön umfangreich. Da scheint alles möglich zu sein. Leider hatte ich noch zu wenig Zeit um mich damit näher auseinanderzusetzen.
    Bye
     
  4. rudkowski

    rudkowski New Member

    cubase ist auch mein haupt-arbeits-programm zum komponieren und zum aufnehmen in meinem mini-studio.
    es eignet sich aber besonders für mehrspuraufnahmen und midi-bearbeitung.
    auch mastering von audio-aufnahmen geht ganz gut.
    das schneiden von fertigen mixen ist unter cubase allerdings ziemlich unelegant und nervt tierisch.
    sobald ich alles auf 2 spuren fertig habe, arbeite ich den rest lieber mit "bias peak" (z.b. die fade ins und fade outs).

    TC Spark ist toll, um audio-files in mp3´s umzuwandeln. das programm arbeitet mit den originalen frauenhofer-algorhithmen.
    gruß martin
     
  5. KosmoK

    KosmoK New Member

    @baxy

    Hi!

    Die anderen haben schon recht, Peak und Spark sind schon gut, aber eben auch teuer! Von Cubase würde ich die Finger lassen. Zu kompliziert und für die Nachbearbeitung von Sounds zu umständlich. Abgesehen davon bevorzuge ich persönlich Emagics Logic Audio und kenne immer mehr Leute die nach langer Cubase Nutzung auf Logic umsteigen. Aber das ist ein alter Streit zwischen dem Logic und Cubase Lager. Gruss an alle Cubase User: Logic ist besser! Zum Thema: wenn Du wenig oder kein Geld ausgeben möchtest, aber trotzdem was anständiges haben willst, dann probiers mit folgenden Programmen: ProTools Free oder SoundEdit 16!
    Ersteres ist die kleinste Version des professionellen Studio Systems von digidesign, letzteres ist ein kleines Free- oder Shareware Programm (bin mir da nicht so ganz sicher). Beide funktionieren tadellos und dürften Deinen Ansprüchen genügen (besonders SoundEdit 16 dürfte Wavelab am ähnlichsten sein neben Peak).

    Bei weiteren Fragen hier posten oder eine E-Mail an mich

    KosmoK
     
  6. Sascha

    Sascha New Member

    Hi !

    Je nachdem was Du genau machen willst, würde ich mir mal den "Player Pro" von Quadmation anschauen. Gibt´s auch als Demo. Adresse ist:

    http://www.quadmation.com

    Kostet als Vollversion allerdings um die 150 DM...

    Auch mit Quick Time Pro (ca. 30 $) und Spin Doctor (mit Toast Deluxe, ca. 150 DM) kann man schon recht anschauliche Sachen machen.

    Gruß, Sascha
     
  7. Baxy

    Baxy New Member

    So

    Danke für die hinweise "Peak usw." aber ich glaube ich hab jetzt erstmal das Passende für meinen Bedarf gefunden.

    emagic Waveburner Pro hat genau die Funktionen die ich brauche, den Rest erledigen meine anderen Geräte

    zwar unterstützt Waveburner meinen externen Brenner noch nicht "grrrr" also erst kaufen wenn ich mir demnächst meinen G4 besorge.
    Aber ich blicke doch noch ein wenig neidisch auf die Dosen Welt denn die haben Steinberg Clean und das bräuchte ich auch. gibt es da was ähnliches als Mac Version ?
    Ich glaube es gibt Plugins für Cubase "Denoiser Declicker oder so" aber dafür kaufe ich mir nicht extra Cubase.
     
  8. rudkowski

    rudkowski New Member

    TC Spark XL kommt fix und fertig mit denoiser und declicker!
    auch sonst laufen alle vst-plug-ins.
    kann sonst ähnliches wie wavelab, ist nur viel eleganter und übersichtlicher (halt mac-like).
    nett ist auch die funktion, in realtime langsamer oder schneller abspielen zu können, ohne die tonhöhe dabei zu ändern (ist nett, wenn man mal was schwieriges raushören möchte).

    gruß martin

    p.s.1: und nochmal: vor ca. einem halben jahr gab es mal einen sehr langen artikel in der macwelt, wo ganz genau beschrieben war, was genau man nicht tun darf (und mit welchen hilfsprogrammen) weil man sonst in den besitz von gecrackter software kommen könnte.
    wahrscheinlich bekomme ich jetzt eine rüge vom redakteur (peter müller), aber ich erzähle hier ja nichts, was nicht auch in der macwelt gestanden hätte.
    es gibt also möglichkeiten, das programm ersteinmal (mit voller funktionalität) zu testen, bevor man sich entschließt, es sich zu kaufen.

    p.s.2: irgendwann lohnt sich die anschaffung legaler software sowieso, weils einfach praktischer ist, den support zu haben und regelmäßig updates zu bekommen.
    890,- dm für spark finde ich nicht zu viel!
     
  9. macfaniac

    macfaniac New Member

    Hallo Martin

    ich habe neulich Deine umfangreiche Seite besucht ( super!!!)
    und bin daher der Meinung, dass Du mir sicherlich folgende
    Frage beantworten kannst :

    Wie speichere ich in Cubase eine einezelne MIDI - Note z.B. " a3 "
    ab, um sie in Flash importieren zu können?

    Bisherige Versuche scheiterten wegen der Suffix : Midi als raw..
    wo kann ich "raw" beeinflussen oder z.B. "
    QT. Midi Film " unerwartetes Dateiformat....also:
    wie muss ich abspeichern?

    Ich danke Dir im voraus

    macfaniac
     
  10. TuX

    TuX New Member

    Alle hier genanten Progs kostet was!
    Hier ist was UMSONST!
    Wenn Du ein professionelles Sound Mix-/Editing-programm haben willst, lad dir die FREE Version von ProTools unter http://www.digidesign.com runter! Das ist das beste Prog. überhaubt! Normalerweise nur für Studios geeignet, da in der komerziellen Version fast 20.000 DM teuer! Mit der Free Variante kann man zwar nur 8 Mono bzw 4 Stereo und 48 Midi Spuren anlegen, aber es ist UMSONST! (für "normale" Sachen reicht das auch!) Das das Prog. gut ist kann man an den vielen Awards sehen, die Digidesign für ProTools eingeheimst hat! Übrigens der Film "Matrix" wurde damit vertont und alle möglichen Interpreten (z.B. Ricki Martin, Papa Roach, Limp Bizkit, Beastie Boys...) arbeiten damit!
    Achja, Videovertonung klappt auch mit der Freeversion!
    Noch Fragen?

    TuX

    PS: Hab vergessen zu sagen, dass ich auch mit dem Programm sehr zufrieden bin!
     
  11. macfaniac

    macfaniac New Member

    Hallo TuX

    bei mir ist Cubase VST.4.1 installiert.

    Wenn ich ProTools installieren möchte,
    erscheint die Meldung, entsprechende Komponenten
    seien schon installiert und keine weiteren nötig.

    Verstehe ich nicht.. hängen die beiden Programme zusammen?

    Grüße
    macfaniac
     
  12. KosmoK

    KosmoK New Member

    @ TuX

    Hättest Du mein Posting ganz gelesen, dann hättest Du auch ProTools Free in meiner Auflistung gefunden. Das nächste mal ein bischen genauer lesen, wie wärs? ;-) Grosser Nachteil der ProToole Free Version (und ich spreche hier aus Erfahrung mit dieser Software, Cubase, Logic und dem "echten" ProTools System) ist, dass man nur die internen Wandler (Eingänge) des Macs benutzen kann (es sei denn, es gibt inzwischen ein Update, dass dieses Manko ausbügelt). Es gibt schlimmeres, aber andere Programme sind da flexibler.

    @ macfaniac

    Die Programme hängen nicht miteinander zusammen, wäre ja auch noch schöner! Nicht persönlich gemeint, aber ich kann Cubase nunmal nicht leiden. Die Fehlermeldung verstehe ich so auch nicht. Ich könnte mir aber denken, dass einige Komponenten wie die MIDI Steuerung per OMS da irgendwie Schwierigkeiten machen könnten. Die wird von beiden benutzt. Alles andere an der Software ist von digidesign für digidesign Produkte.

    @ Baxy

    Waveburner ist in der Tat eine gute Wahl. Habs bloss vorhin vergessen. Ausserdem gibt es, soweit ich zur Zeit informiert bin, das Programm nur für den Mac. :)

    KosmoK
     
  13. TuX

    TuX New Member

    Hab es erst zu spät in deiner Liste gefunden, Sorry!
    Mit den Eingängen stimmt. Ist ein bischen blöd! Da ich aber in einem Soundstudio arbeite (PT 5.1), benutzte ich die Freeversion nur zum Basteln mit ein paar MIDI Geräten zuhause, das läuft sehr gut!
    Ich denke mal, dass das von digidesign so bebsichtigt ist, um auch ihr größeres PT noch an den Mann bringen zu können! Aber wie gesagt es ist UMSONST! Außerdem für den Hobbybastler ist das allemal genug!

    Übrigens kann ich Cubase auch nicht leiden! Mit Logic oder PT geht doch alles leichter von der Hand! (Ählich wie Win und Mac! Also: Cubase=Win; PT & Logic= MacOS)

    TuX

    PS: Was machst Du denn mit den tollen Progs so?
     
  14. TuX

    TuX New Member

    Keine Ahnung was das Problem ist! Versuch doh einfach mal Cubase zu deinstallieren. Dann ProTools drauf und nachher wieder Cubase. Oder lass Cubase ganz weg.
    Hast du einmal mit was anderem als Cubase gearbeitet willste nie mehr zurück. (War auf jeden Fall bei mir so!)
    bis denne

    TuX
     
  15. charly68

    charly68 Gast

    war bei mir auch so cubase bis 4.3 gehabt, dann mal logic installiert... oh man oh man womit habe ich all die jahre nur immer gearbeitet....
    logic ist besser ganz klar. (ist meine meinung)!!

    freu mich schon auf die x-vsersion :))

    charly
     
  16. KosmoK

    KosmoK New Member

    @ tux

    War auch nicht böse gemeint! Ich habe eine Ausbildung an der SAE Hamburg als Audio Engineer hinter mir und habe da mit den gängingsten Sequencern gearbeitet. Halt ein bischen Cubase, aber hauptsächlich Logic und später ProTools in einer 4er Version. Zur Zeit mache ich dort noch eie Ausbildung als Multi Media Producer und habe dadurch wenig Zeit für mein Hobby. Wenn, dann arbeite ich mit einer alten 3.6 Version von Logic auf meinem PC. Habe im Moment kein Geld, um meinen Mac Audio mäßig aufzurüsten. Wenn ich mal Geld über habe, werde ich mir wahrscheinlich eine Digi001 kaufen. Das dürfte dann erstmal reichen. Bis dahin spiele ich mit ProTools Free auf dem Mac zum Soundbasteln rum.

    KosmoK
     

Diese Seite empfehlen