Später in die Rente …

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Convenant, 22. Juli 2009.

  1. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    gibt’s denn noch so viele Mitmenschen, die bis 65 in Lohn und Brot stehen? Wie is’ denn da der prozentuale Anteil? Ich kann mich noch daran erinnern, dass das Rentenalter herabgesetzt würde um Arbeitsplätze für Berufseinsteiger zu schaffen. Hat das denn geklappt? Mir kommt das mal wieder wie blinder Aktionismus vor, die Politikerkaste brütete mal wieder ’ne tolle Idee aus, um von den immer gewaltigeren Unterschieden zwischen der herrschenden und besitzenden Kaste zur arbeitenden/ HARZ IV empfangenden Schicht abzulenken.

    Der unfassbar gelungene Trick schlechthin is’ ja, eine ganze Bevölkerungsschicht mit der Aussicht auf HARZ IV quasi als Geisel zu nehmen und so stetig schlechtere Arbeitsbedingungen durchzudrücken (Ihr wisst ja, die Krise und die Not leidenden Banken und so) – und auf der anderen Seite die HARZ IV Empfänger als asoziales Pack zu stigmatisieren, was es nicht besser verdient und was doch nur parasitär das Volke schädigt.
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe vor kurzem Zahlen dazu gelesen. Weiß allerdings nicht mehr wo das war. Eine habe ich aber noch im Kopf, weil sie mich betraf. Zwischen 58 und 62 Jahren arbeiten nur noch 37%!

    Und klar ist das ein Trick, um die Rente zu kürzen. Das habe ich nie anders gesehen.
     
  3. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Ich versteh die ganze Aufregung nicht, auch kann ich da keine "trickserei" entdecken:
    Die Anhebung des Renteneintrittsalters ist nichts weiter als eine, rein mathematische, Lösung für das größer werdende Mißverhältnis von Beitrags- zu Bezugszeiträumen.

    Ob nun die Bezüge aufgrund der Nichterfüllung der Beitragszeit kleiner werden oder die längere Beitragszeit erfüllt wird ist da doch völlig unerheblich (rechnerisch gesehen). Ich kann mich wahnsinnig über die Empörung aufregen mit der auf dieses Modell reagiert wird – Das Model ist reine Mathematik, man kann es mögen oder nicht, unwahr wird deswegen trotzdem nicht.
    Die Empörung wäre gegenüber den amtierenden Politikern und auch gegenüber unserer Gesellschaft besser aufgehoben – wir weigern uns (in der Mehrheit) beharrlich uns neue Modelle für das Prinzip der Erwerbsarbeit auszudenken. in der althergebrachten Form kann das auf lange Sicht nicht funktionieren, schließlich streben wir mit allem was wir haben danach "Arbeit" bestmöglich zu beseitigen (und sind doch recht erfolgreich).
    Ich finde ja nach wie vor die Idee des Grundeinkommens charmant –*ich kann mir aber kaum vorstellen das ein Grundeinkommen signifikant höher als z.B. der Hartz IV Satz ausfallen könnte – das Armutsproblem wäre damit nicht beseitigt (Aber man hätte sich eine Menge Bürokratie gespart)
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Also wenn’s nur rechnerisch is’ – warum nicht gleich die Rente erst mit 75? So viele Banken, die wir retten mussten, schlagen sich eben auch in der Alterssicherung nieder.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Soweit ich mich erinnern kann, war die offizielle Begründung für das Anheben des Rentenalters die statistisch gestiegene Lebenserwartung. Naja, mit Statistik lässt sich schließlich alles irgendwie beweisen. :eek:)

    MACaerer
     
  6. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Nunja, an der Tatsache das die Lebenserwartung in unseren Breitengraden steigt gibt es erstmal ja nix zu rütteln. Und das ein gros der heutigen Rentner mehr als rüstig ist kann man ja überall (vor allem an Urlaubsorten) beobachten.

    Aber zugegeben, ich fände es auch furchtbar so lange arbeiten zu müssen (Ich würde am liebsten mit 45 aussteigen). Trotzdem verschwindet von der blossen Abneigung gegenüber dieser (nur scheinbar) langen Lebensarbeitszeit das Finanzierungsloch nicht wirklich – aber wie gesagt, wir und unsere Politriege drücken uns um dieses Problem immer gerne herum.
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Es ist insofern eine Trickserei, weil man Angst hat mit offenen Karten zu spielen.

    Die Rente mit 67(+) bedeutet eine klare Senkung der Rente, weil sehr wenige dieses Alter im Beruf erreichen werden. Siehe den Prozentsatz der zwischen 58 und 61 Jahren tatsächlich noch Arbeitenden. Und der Jugendlichkeitswahn der Personalchefs ist doch ungebrochen.
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Die »private Altersvorsorge« hatte den Zweck – den einzigen Zweck – dass problemlos Geld abgeschöpft werden konnte. Was im Anschluss entweder im Geldbeutel »kluger Investoren« oder in diversen Lehman-Brothers-Beerdungen endete. Glückwunsch!
     
  9. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    jeder weiss das es nur eine absolute Minderheit schafft bis 67 im Job zu bleiben – wo ist da die Trickserei? Es ist für jeden offensichtlich das es hier um eine "Kürzung" geht (Entweder man bekommet wirklich weniger Rente, oder man muss für dieselbe Rente länger malochen). Es ist völlig hysterisch hier "trickserei" zu vermuten...(Die liegt bei der "privaten Vorsorge und deren Nutzniessern weit eher vor..)
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Und ich dachte, Ihr Lehrer seid diejenigen, die sich da wirklich keinen Kopf drum machen brauchen...

    Mir ist das egal, ich kann mir ein Leben als Rentner absolut nicht vorstellen. Irgendwas geht immer. Lieber als Nachtwächter irgendwo ein paar Euro verdienen, als daheim vor dem Fernseher dahinvegetieren. Meine ich jetzt wirklich ernst.
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Gehört schon eine ganze Menge. In der Praxis erlebt noch nie. Steckt einfach nicht in uns Menschen drin, diese Solidarität. Laberlaberlaber dafür umso mehr...
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Is’ ja auch voll kein Ding, wie jeder weiß gibt es für den Leistungswilligen an allen Orten immer Arbeit. Und ganz ohne Zweifel werden Senioren gerade im Bereich Objektschutz stets den jungen und ungestümen Mittzwanzigern vorgezogen. Die arbeiten ja auch viel billiger! Ein Trottel, der diese Märchen von Arbeitslosigkeit glaubt. Alles bloß faule Parasiten, die madengleich unser Volksvermögen auffressen.
     
  13. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ausreichend bezahlte Arbeit, versteht sich.
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Jeder, der eine Autofirma sauber in den Ruin führt sollte großzügig entlohnt werden.
     
  15. maximilian

    maximilian Active Member

    Der wird einen Extrabonus von VW bekommen haben, weil er dafür gesorgt hat, dass die seine (Ex)Firma jetzt für ein Butterbrot kriegen...
     

Diese Seite empfehlen