Spamliste

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von wolke, 3. Januar 2007.

  1. wolke

    wolke Gast

    Am Wochenende habe ich wohl an die 1.200 email verschickt.(Kein Spam)
    Jetzt kommen heute gesendete emails wieder zurück.
    Eine Adresse allein verschickt geht durch.
    Wenn ich die Adressen zu 20 bündel ist es aus.
    Wie komme ich wieder aus der Spam Liste? Wenn es eine ist.
    Ich habe einen .mac account und gmail account.
    Wolke
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Du brauchst einen Listserver. Schau mal nach Macjordomo.

    Christian
     
  3. wolke

    wolke Gast

    Danke Mac Christian.
    Weißt Du auch vielleicht etwas zu den Spamlisten?Wie man sich da wieder austragen läßt?
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich weiss vor allem nicht, in was für einer Liste du drin bist - du schweigst dich darüber aus. Gibt es eine Fehlermeldung, die einen Hinweis geben könnte?

    Christian.
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Übrigens: Du schreibst zwar, deine 1,200 Mails seien "kein Spam". Aber hast du sie wirklich nur an Adressen verschickt, deren Besitzer dich darum gebeten haben? Spam ist nicht bloss das Anbieten von Viagra oder von Raubkopien oder gefälschten Uhren aus China, sondern jede unverlangte Zusendung von Mails. Es wäre also auch Spam, wenn du an irgendwelche Adressen Hinweise auf ein kulturelles (Theater, Film, usw.) Ereignis verschickst oder irgendwelche Wahlaufrufe einer Partei, oder...

    Christian.
     
  6. appelwoi

    appelwoi New Member

    1200 ? Schaffst Du das nicht ? Also die paar Hanseln wirst im Freundeskreis doch zusammenbringen, oder ;-)

    Also wenn das nicht als Spam zu bezeichnen ist, weiß ich nicht mehr - das entspricht ja der ducrhscnittlichen eMail-Kundenliste eines mittelständischen Unternehmens.
     
  7. wolke

    wolke Gast

    Es sind bekannte Adressen.
    Informationen in Fachbereichen.
    Zitat:
    ( Es wäre also auch Spam, wenn du an irgendwelche Adressen Hinweise auf ein kulturelles (Theater, Film, usw.) Ereignis verschickst oder irgendwelche Wahlaufrufe einer Partei, oder...)
    ___________
    sehe ich nicht so .
    Wer definiert was Spam ist?
     
  8. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Deine Sicht ist da nicht massgebend - genqau so wenig wie meine. Wenn ich selber irgendwelche Verkehrsregeln aufstelle, die dem geltenden Recht widersprechen, dann brauch ich mich über die lustigen Zettelchen (z.B. unter dem Scheibenwischer) nicht zu wundern.

    Vielleicht googelst du mal nach "Spam" oder "Netiquette", oder befragst Wikipedia zum Thema.

    Christian
     
  9. wolke

    wolke Gast

    Der erste, der im Internet Werbung machte war ein Anwalt aus USA.
    Der bekam deswegen von der Community Morddrohungen.
    Heute besteht das Internet fast nur noch aus....na Du weißt schon.
    Ein wenig mehr Anarchie wäre doch denkbar.
    Werde mal suchen gehen.
     

Diese Seite empfehlen