SpamSieve: seltsamer Spam-Filter

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vulkanos, 6. März 2012.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Dass SpamSieve erst unerwünschten eMail-Müll "lernen" muss, ist schon klar.

    Mich wundert nur, dass alle als Spam klassifizierten eMails tagtäglich sich im Spam-Ordner wiederfinden und dessen Inhalt mehrmals am Tag gelöscht werden muss. Das ist nur nervig.

    Gibt es eine Möglichkeit, die markierten Spams so zu blockieren, dass sie erst gar nicht in Mail auftauchen? Entsprechende Einstellungen habe ich bei SpamSieve nicht gefunden.

    Danke, vulkanos
     
  2. maclin

    maclin New Member

    Bietet dein Provider keinen Spamfilter an?
     
  3. vulkanos

    vulkanos New Member


    Wie soll T-Online erkennen, was Spam ist und was nicht. Ich gehe so gut wie nie in dessen eMail-Center, sondern alle Mails kommen hier auf meinem Rechner an.

    POPMonitor war so wunderbar einfach. Ein Klick und die unerwünschte Nachricht tauchte nie wieder auf. Sie wurde einfach blockiert, aber diese Funktion scheint SpamSieve wohl nicht haben. Oder doch?
     
  4. maclin

    maclin New Member

    Bei t-online funktioniert der Filter. Einfach in der Online-Version aktivieren.

    Spams sind i.d.R. immer wieder nach den gleichen Mustern aufgebaut. Enthalten i.d.R. immer wieder eine bestimmte Kombination aus Wörtern. Und so mancher Absender, bzw. Adressenaufbau, ist bekannt. Das kann das Filter erkennen. Und die Zusendung ablehnen.
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Du kannst den Ordner auch nur wöchentlich oder gar monatlich leeren - das wäre doch kein Problem, oder?

    Ich möchte zu gerne sehen wie du reagierst, wenn ein für dich wichtiges Mail als Spam gekennzeichnet und ohne dich zu fragen gelöscht wurde...

    Christian
     
  6. maclin

    maclin New Member

    Stimmt.

    Wobei die automatische Spamerkennung seitens der Provider zuverlässig funktioniert.
    Zumindest ist das meine Erfahrung.
    Mails, die nicht eindeutig zugeordnet werden können, werden dann ins Postfach geliefert. Das sind dann nur ein paar wenige Mails.
     

Diese Seite empfehlen