Spark LE recording und anderes zu Spark.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von a.rie, 19. Februar 2003.

  1. a.rie

    a.rie New Member

    habe die record funktion von spark entdeckt und damit
    die möglichkeit , mein klavierspiel aufzuzeichnen und
    das Gehör zu trainieren.

    selbst mit dem stecknadelmicro des i mac funktioniert das
    ganz gut, wirklich erstaunlich.

    hat jemand Ahnung von USB micros?
    bitte nur was für den amateurbereich.

    der schnitt - trim - bereitet noch etwas probleme.
    wie schneide ich anfang und ende?

    danke für die tip+hints
     
  2. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Tach a.rie (und willkommen im Forum, Neuling) :)

    Ich mache genau das selbe wie du. Bastel schon lange daran herum, zu Hause und mit Hilfe des Macs mein Klavier aufzunehmen.
    Ich habe mir nun ein iMic (funktioniert über USB) zugelegt und zwei Kondensatormicrophone (untere Preisklasse für je 40,- EUR). Leider sind sie Aufnahmen trotzdem nicht so rauscharm, wie ich es mir gewünscht/erhofft hätte. Durch die Platzierung der Microphone lässt sich aber auf jeden Fall ein toller Raumklang erzielen.
    Für die Aufnahmen habe ich bisher das klassische Sound Edit 16 von Macromedia verwendet. Werde demnächst aber auch das Spark mal antesten (die Filter, wie Hall und Chorus etc. haben mich schon überzeugt).
     
  3. a.rie

    a.rie New Member

    thx for a warm welcome,
    bin aber nicht neu in der Welt der Foren. Es ist immer wieder nett, im net Gleichgesinnte zu treffen. Danke schon mal für den Hardware-Tipp ... sind die zwei Kondensator Micros auch für USB ? Habe ja nur 2 Ausgänge. Oder koppelt das IMic?
    Werde mich jetzt - neben dem Klavierspielen - erst mal mit Spark beschäftigen.
    Habe das Setzen der selection noch nicht raus, kann also die Filterwirkung noch gar nicht beurteilen. Irgendwann fällt der Groschen.
    Übung macht den Meister, mit musikalischen Grüssen an meisterleise.

     
  4. joop6

    joop6 New Member

    und wo ist die rekordfunktion ? würde mich brennend interessieren !
     
  5. a.rie

    a.rie New Member

    Options > record. Das Display, das erscheint, bedienen wie einen Casettenrecorder, linker Knopf ... Aufnahme ist rot. Aufzeichnen ... stop. Unter FILE - NEW kann man immer neue Versuche starten. Zählt bei click auf NEW einfach weiter. Recording file unter Audio Files gespeichert. AIFF Format. Liegen beim Programm. Lassen sich auch in ITunes transportieren. Das in Kürze. Schönen Feierabend wünscht a.rie
     
  6. smartfiles

    smartfiles New Member

    Hallo a.rie

    Habe schon verschiedene Aufnahmen mit iMic und meinem iBook 500 getestet, habe aber immer ein Pfeifen im Hintergrund, dass ich danach wegfiltern muss. Gute Ergebnisse habe ich nur mit Sound Studio erhalten.
    Wie siehts bei Dir aus? Keine Störgeräusche?

    smartfiles
     
  7. meisterleise

    meisterleise Active Member

    @smartfiles
    siehe oben, ich habe auch ein Restrauschen. So ein kleines, billiges iMic ersetzt halt kein Tonstudio.
     
  8. meisterleise

    meisterleise Active Member

    @a.rie
    Das iMic hat einen Kleine-Klinke-Stereoausgang und -eingang. An dem Eingang habe ich wiederum ein Adapter kleine Klinke Stereo auf 2 x Klinke Mono, daran dann je ein Kondensatormicrophon (das ist zwar eine kleine Adapterschlange und eigentlich nicht so empfehlenswert, aber ein kompromiss zu einer teuren Soundkarte mit Chinchsteckern).

    Ich hatte mir übrigens im Fachgeschäft an die zehn Microphone ausgeliehen. Meines erachtens sind Kondensatormicrophone für die Abnahme eines Klaviers/Flügels am besten geeignet.
     
  9. smartfiles

    smartfiles New Member

    @meisterleise

    Restrauschen schon, aber je nach Software sind andere Störgeräuse unterschiedlich. Habe schon verschiedene Software durchprobiert.
    Final Vinyl wäre zwar sauber bring aber ein Pulsieren rein wie ein Herzschlag.
    Spark ein relativ hohes Pfeifen, hörste am besten über die Kopfhörer. Kann man aber mit der Spark eigenen Funktion filtern, wenn Du die richtige Frequenz triffst.
    Mit Sound Studio bisher die besten Aufnahmen, die nur das Restrauschen haben.

    Gruss smartfiles
     
  10. a.rie

    a.rie New Member

    @meisterleise

    IMic ist schon bestellt, schon mal Danke für die Bedienungsanleitung. Wenn Du jetzt noch einen Tipp für das Kondensatormikrofon abgibst, bin ich glücklich. Gibts da einen Hersteller, ein empfehlenswertes Modell?

    Habe einen hohen Altbauraum hier, Parkett, und ein 100 Jahre altes Klavier, Massivholz, mit sattem Sound. Hat viel Raumklang. Und verzeiht Fehler. Meine bisherigen Aufnahmen hören sich an wie Edwin Fischer 1931. Nur in Stereo. Und leider nicht so gut,
     
  11. a.rie

    a.rie New Member

    Hallo smartfiles,

    kann es selbst nicht fassen, dass mit dem IMac minimicro schon so eine Qualität erzeugt wird. Für meine Zwecke. Allerdings: die ersten Tests hier laufen auf den IMac Boxen, es gab noch keinen Kopfhörertest und damit keine Aussage zur HiFi Qualität. Aber Ziel ist es natürlich, eine CD in annehmbarer Qualität zu produzieren.

    Hier kein Pfeifen. Keine Störgeräusche. Vielleicht weil ruhiger Hinterhof ... ;-)

    Der Sound insgesamt ist schon ziemlich dumpf. Und natürlich hat es ein leichtes Rauschen. Denke aber, dass Filter da bestimmt noch was bewirken.

    Habe amadeus ausprobiert. Scheint einfach zu sein und es hört sich irgendwie eine Nuance besser an, vielleicht aber auch Einbildung. Und ohne Kopfhörercheck und Mikros ist eh nichs los. Nächster Test: ein Blick in Soundstudio. Werde berichten ... a.rie.
     
  12. a.rie

    a.rie New Member

    thx for a warm welcome,
    bin aber nicht neu in der Welt der Foren. Es ist immer wieder nett, im net Gleichgesinnte zu treffen. Danke schon mal für den Hardware-Tipp ... sind die zwei Kondensator Micros auch für USB ? Habe ja nur 2 Ausgänge. Oder koppelt das IMic?
    Werde mich jetzt - neben dem Klavierspielen - erst mal mit Spark beschäftigen.
    Habe das Setzen der selection noch nicht raus, kann also die Filterwirkung noch gar nicht beurteilen. Irgendwann fällt der Groschen.
    Übung macht den Meister, mit musikalischen Grüssen an meisterleise.

     
  13. joop6

    joop6 New Member

    und wo ist die rekordfunktion ? würde mich brennend interessieren !
     
  14. a.rie

    a.rie New Member

    Options > record. Das Display, das erscheint, bedienen wie einen Casettenrecorder, linker Knopf ... Aufnahme ist rot. Aufzeichnen ... stop. Unter FILE - NEW kann man immer neue Versuche starten. Zählt bei click auf NEW einfach weiter. Recording file unter Audio Files gespeichert. AIFF Format. Liegen beim Programm. Lassen sich auch in ITunes transportieren. Das in Kürze. Schönen Feierabend wünscht a.rie
     
  15. smartfiles

    smartfiles New Member

    Hallo a.rie

    Habe schon verschiedene Aufnahmen mit iMic und meinem iBook 500 getestet, habe aber immer ein Pfeifen im Hintergrund, dass ich danach wegfiltern muss. Gute Ergebnisse habe ich nur mit Sound Studio erhalten.
    Wie siehts bei Dir aus? Keine Störgeräusche?

    smartfiles
     
  16. meisterleise

    meisterleise Active Member

    @smartfiles
    siehe oben, ich habe auch ein Restrauschen. So ein kleines, billiges iMic ersetzt halt kein Tonstudio.
     
  17. meisterleise

    meisterleise Active Member

    @a.rie
    Das iMic hat einen Kleine-Klinke-Stereoausgang und -eingang. An dem Eingang habe ich wiederum ein Adapter kleine Klinke Stereo auf 2 x Klinke Mono, daran dann je ein Kondensatormicrophon (das ist zwar eine kleine Adapterschlange und eigentlich nicht so empfehlenswert, aber ein kompromiss zu einer teuren Soundkarte mit Chinchsteckern).

    Ich hatte mir übrigens im Fachgeschäft an die zehn Microphone ausgeliehen. Meines erachtens sind Kondensatormicrophone für die Abnahme eines Klaviers/Flügels am besten geeignet.
     
  18. smartfiles

    smartfiles New Member

    @meisterleise

    Restrauschen schon, aber je nach Software sind andere Störgeräuse unterschiedlich. Habe schon verschiedene Software durchprobiert.
    Final Vinyl wäre zwar sauber bring aber ein Pulsieren rein wie ein Herzschlag.
    Spark ein relativ hohes Pfeifen, hörste am besten über die Kopfhörer. Kann man aber mit der Spark eigenen Funktion filtern, wenn Du die richtige Frequenz triffst.
    Mit Sound Studio bisher die besten Aufnahmen, die nur das Restrauschen haben.

    Gruss smartfiles
     
  19. a.rie

    a.rie New Member

    @meisterleise

    IMic ist schon bestellt, schon mal Danke für die Bedienungsanleitung. Wenn Du jetzt noch einen Tipp für das Kondensatormikrofon abgibst, bin ich glücklich. Gibts da einen Hersteller, ein empfehlenswertes Modell?

    Habe einen hohen Altbauraum hier, Parkett, und ein 100 Jahre altes Klavier, Massivholz, mit sattem Sound. Hat viel Raumklang. Und verzeiht Fehler. Meine bisherigen Aufnahmen hören sich an wie Edwin Fischer 1931. Nur in Stereo. Und leider nicht so gut,
     
  20. a.rie

    a.rie New Member

    Hallo smartfiles,

    kann es selbst nicht fassen, dass mit dem IMac minimicro schon so eine Qualität erzeugt wird. Für meine Zwecke. Allerdings: die ersten Tests hier laufen auf den IMac Boxen, es gab noch keinen Kopfhörertest und damit keine Aussage zur HiFi Qualität. Aber Ziel ist es natürlich, eine CD in annehmbarer Qualität zu produzieren.

    Hier kein Pfeifen. Keine Störgeräusche. Vielleicht weil ruhiger Hinterhof ... ;-)

    Der Sound insgesamt ist schon ziemlich dumpf. Und natürlich hat es ein leichtes Rauschen. Denke aber, dass Filter da bestimmt noch was bewirken.

    Habe amadeus ausprobiert. Scheint einfach zu sein und es hört sich irgendwie eine Nuance besser an, vielleicht aber auch Einbildung. Und ohne Kopfhörercheck und Mikros ist eh nichs los. Nächster Test: ein Blick in Soundstudio. Werde berichten ... a.rie.
     

Diese Seite empfehlen