Spaß mit Speicher am Mac u. PC :-)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von baltar, 15. Juli 2001.

  1. baltar

    baltar New Member

    Hi,

    Beiträge wie "Wo bleibt die Power" nagen
    wohl doch etwas an den Mac Usern.
    Auch mir geht es so. Bei der MHZ Frage
    sehe ich immer "Seltsame" Reaktionen der
    Fragesteller. Ob nun ein 450 MHZ PPC
    wirklich gleich einem 1 GHZ X86er ist
    will ich in Zeiten von fast 2 GHz PC nicht wieder stellen. Die Leistung eines Rechners erechnet sich aber nicht nur aus MHz u. Co sonder auch aus dem Arbeitsspeicher. Bei den guten Ram Preisen sollte man überlegen auf 1GB oder höher umzusteigen (besonders MacOSX
    mag viel viel Ram) Gesagt getan u. schon
    steht in "über diesen Computer" 1GB Ram.
    Dies beim nächsten Schlagabtausch mit einem Windows User so nebenbei erwähnen.
    1GB Ram, billig, kaufen! Nach dem Einbau
    in einen aktuellen PC Meldet das Bios diesen auch (fast immer) Beim Windows Start (Win 95 bis WinME) läuft aber nichts mehr! (zu wenig Speicher) Der Grund ist das Windows nur bis 512 MB richtig verwalten kann. (Mit ein paar Einträgen in die Reg. läuft Win dann aber wieder mit Max 512 MB Ram) So kann
    man dann beim nächsten Gespräch immer die 1GB Ram "lauter" erwähnen. Schade
    das es noch Linux auf den X86er Kisten
    gibt welches mit dieser Ramgröße keine Probs hat. Aber genug geschrieben.....
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    das eigentlich wirklich traurige an der Sache ist, daß überall nur ungebildete Fuzzies rumlaufen: auf der einen Seite die PC-User, als meist jüngere Kiddies, die die neusten Games zocken wollen und alleine deswegen schon oft die grundsätzliche Meinung vertreten, ein Mac sei Scheisse. Und wenn man einen trifft, der den Mac mag, dann kommt nur ein einziges Argument, das wichtiger ist als alles andere im hart umkämpften Consumer-Markt: "Macs sind leider zu teuer".
    Und das stimmt - jedenfalls verglichen mit den Biligangeboten aus den Elektro-Märkten. Und wenn Apple in der Hinsicht nix ändert, dann steigen die Chancen für die kleinen Macs auch nicht weiter. Denn den Consumer interessieren vorwiegend Hardware-Dinge, also Megahertz und Megabyte - nix anderes.
     
  3. eman

    eman New Member

    >...4000 DM....noch angemessen

    Finde ich auch, wenn man die Überlegung zugrunde legt, dass MACs gar nicht zu teuer sind, sondern die PCs zu billig. Dann kommen wir zu einem angemessen Preis für die Technik. Aber dann darf sich Steve Jobs auch nicht wundern, wenn man seine Kiste 3, 4 oder 5 Jahre behält ohne sich was neues zu kaufen. Wenn wir (nach grober Schätzung) alle 18 Monate eine Apple-Innovation mitmachen, kommen wir bei einem 4000Mark-Mac auf 222 Mark im Monat. Das ist eindeutig zu viel. Gerade wenn man bedenkt, dass es für 4000 Mark bald nur noch das Einsteigermodell geben wird.
    Vielleicht sollten wir als Computer-Benutzer einfach von dem Gedanken wegkommen, jedes erdenkliche Update und -grade von Soft- und Hardware sofort mitmachen zu müssen. Das grenzt ja eh schon an Wahn.
    Wenn man sich jetzt noch vor Augen hält, das mehr Mac-Käufe durch alte Kunden denn durch Neukunden getätigt werden, ergibt das eine schöne Konjunkturbremse für Apple. Also sollte die Firma selbst wissen was sie für besser hält, anstatt dass Apple-User in Foren die Preise rechtfertigen müssen.....
     
  4. Pixeldude

    Pixeldude New Member

    Ja RAM bringts!
    Aber fairerweise sollte man noch erwähnen dass W2K keine Probleme in dieser Art hat.
    Und warum "schade dass es noch linux gibt, das solche probleme nicht hat"?

    Ich finds eher schade dass es für PCs noch kein OS ala Mac gibt, denn die Hardware ist toll. In unseren Macs stecken fast nur noch Standard-PC Komponenten...

    Ich hätte nichts dagegen wenn man OSX auf Intel portieren würde, ich meine was will man denn als User:

    Ein stabiles, schnelles OS und ja, möglichst günstige Hardware. Ich hab kein Problem mit Apples Preisen, aber wenn man 1500,- weniger für einen Einstiegs-G4 zahlen müsste hätte wohl NIEMAND etwas dagegen.
    l
     
  5. xena

    xena New Member

    Hallo Leute
    Ich wäre dagegen wenn OSX auf der Dose laufen würde . Und Linux geht auch auf dem Mac . Ich habe alles durch von OS2,Linux , Win3.1 95 98 Me 2000...... Und bin entlich beim Mac zuhause . Wenn X auf der dose läuft mit Bios und dem ganzen Zeug ? das gibt doch nichts . Mac ist Mac und soll es auch bleiben . Für immer !

    Xena
    Ich liebe mein Mac .
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Xena,

    mal wieder Deiner Meinung.
    Würde ja auch alles versauen wenn man sich unter MacOS X86 mit IRQs und dem Schrott abplagen müßte den man gerade losgeworden ist.
    Und das Argument mit den PC Teilen im Mac ist schon i.O. nur das beim Mac das Board und die Archtektur etliches besser ist.
    Da versteht es Apple mehr aus der Standard PC-Hardware zu machen.

    Joern
     
  7. xena

    xena New Member

    Hallo MacGhost
    ich glaube es wird langsam einmal Zeit das wir uns treffen ;-)
    Xena
     
  8. charly68

    charly68 Gast

    ich finde pc 's cool, besonders unter win/nt oder win 2000.....

    auch hier hat win so seine probleme mit dem speicher.. lass mal eine win/nt ws ohne ein apps laufen... 4 wochen später .... ups wo ist der freie speicher hin..

    immer schön 1 mal pro woche rebooten...
     
  9. eman

    eman New Member

    Ob OSX auf Intel laufen sollte, weiß ich nicht. Aber ich könnte mir OSX auf anderen PPC vorstellen (IBM?). Der würde vielleicht scheiße aussehen, aber für Jemanden, der die Vorteile des Apple OS verbunden mit guter Preis/Leistung-Hardware sucht, wäre das ein gefundenes Fressen....
    Was Apple dazu sagt ist eine andere Frage. Die Clones wurden ja aus Umsatz-Gründen eingestellt und nicht weil sie den User geschadet hätten....

    Quizfrage: Wenn OSX auf einem Intel-Rechner laufen würde, wäre das dann noch eine "Dose"?
    ;-)
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich gebe Dir ja recht, die Benutzerfreundlichkeit eines Mac ist einfach immer noch besser als die eines PC. Mich wurmt eben nur, daß Apple nicht bereit ist, Kampfpreise für alle Consumerrechner zu machen, denn das würde hundertprozentig die Absätze ankurbeln. Mit dem OS fängt man heute keine Kunden, und Umsteiger auf Mac gibt es zuwenig. Windowsrechner haben absolut die Überhand, Windows ist der Systemstandard für Consumer. Was also tun?Entweder man versucht sich in dieser Richtung zu verbessern oder man nimmt Abstand vom Heim-Markt. Letzteres wäre wohl fatal. Bei vielen Leuten gilt der Mac als aussterbendes System für Grafiker, und Apple tut verdammt wenig, um das zu ändern. Eigentlich müssten hier dauernd Werbespots laufen und auch Printmedien sollten häufiger Apple-Anzeigen haben. Woher soll sich denn der 08-15-User über Macs informieren? In den Kaufhäusern fristen die Rechner ein Aussenseiterdasein, es gibt kaum Werbung und keine Ladenkette in Deutschland. Zudem dann astronomische Preise für iMacs, die einen 15" Monitor haben, in Zeiten wo sich PC-User nen 19-Zöller für 600,- kaufen. Da muss sich einfach was ändern. Und daß die Preisspannr bei Apple höher sein muss als bei anderen Herstellern ist klar, wegen der Kosten der OS-Entwicklung etc., aber die Verwendung von Standardkomponenten ist eine Sache, die Rechner auch nur billiger macht. Und Macs bestehen zum Grossteil aus PC-Komponenten, die im PC-Markt auch nicht gerade als neuwertig gelten.
    Es muss also was passieren, um die User zu ködern!
     
  11. TuX

    TuX New Member

    >immer schön 1 mal pro woche rebooten...
    Tja, aber WinNT/2000 Soll doch ein Serverbetriebssytem Sein, oder?!

    TuX
     
  12. TuX

    TuX New Member

    Jaja.
    Es gibt da ja die CHRP-Rechner von IBM: PowerPC Prozessoren G3 (mittlerweile sogar bis 800 MHz). Die Sollen mit PPC Linux ausgeliefert werden! Mit einigen modifikationen des Kernels (Darwin; ist ja Opensurce) könnte man ja da OS X drauf portieren! Es sei denn Aqua macht da Probleme?!

    TuX
     
  13. Tigger

    Tigger New Member

    Wenn Win2000 oder NT auf nem Intel Rechner läuft, ist das dann noch ne "Dose"?
    Das basiert auch nicht auf DOS...
     
  14. MACrama

    MACrama New Member

    nicht? komisch...
     
  15. eman

    eman New Member

    Dann glaubst Du auch, dass Audi sich nur noch auf den A6 fokusieren sollte? Oder gar nur noch Bentleys?
    ;-)
     
  16. DonRene

    DonRene New Member

    hier ein zitat (forum) von der macosxonintel site das die sache trifft:" don't put it on the shitbox." !!! :)))
     

Diese Seite empfehlen