Speedport W 500V + iPad2

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von pinguin, 27. Februar 2012.

  1. pinguin

    pinguin New Member

    Hallo,
    meine 80jährige Mutter hat sich am WE ein iPad2 gekauft, weil ich von meinem Pad seit Jahren schwärme. Nun wollte ich es ihr am Sonntag einrichten und habe es leider nicht geschafft eine WLan_Verbindung zu ihrem Speedport W 500V Router aufzubauen. Die Router aller Nachbarn waren sichtbar, also liegt es nicht am iPad. Ihr Laptop hängt direkt mit Kabel an dem Router und ist mit dem Internet verbunden. Ich weiss, diese Frage wurde hier im Forum schon gestellt, aber leider ohne ausreichende Antwort.
    Also, kann mir jemand helfen? Ich kenne mich mit PC's überhaupt nicht aus (habe seit Jahren Mac's), also bitte Erklärungen für doofe.
    Vielen Dank.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hm, der Speedport W500V von Hitachi ist schon rund 7Jahre alt und war damals schon eine ziemliche Zicke. Daher wurde er auch relativ rasch durch den W 501V von AVM (Fritzbox) ersetzt. Warum das alte Möbel nicht funktioniert kann ich nur vermuten:
    Parallelbetrieb von LAN und WLAN ist nicht möglich.
    Der Router unterstützt nur den Modus IEEE 802.11g und den Verschlüsselungsmodus WEP.

    MACaerer
     
  3. pinguin

    pinguin New Member

    Also am besten einen einen neuen Router besorgen?
    Meine Mutter ist bei Alice bzw. O2 und soweit ich weiß ist ein Router sogar inklusive.
    Erstmal, Danke.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Speedport war aber ein Router der von der Telecom zur Verfügung gestellt wurde. Hat deine Mutter den ISP gewechselt?

    MACaerer
     
  5. pinguin

    pinguin New Member

    Ja, sie hat irgendwann von der Telecom auf Alice gewechselt und diesen komischen Router hat ihr ein Freund mitgebracht, der auch die Installation ihres neuen Laptops übernommen hat.
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Es gibt doch sicher auch vom aktuellen ISP Router im Vertrags-Angebot. Meistens wir irgendeine Fritzbox verwendet und die kann man eigentlich uneingeschränkt empfehlen. Und wenn nicht, so eine neue Fritzbox kostet auch nicht die Welt. Schließlich geht die technische Weiterentwicklung auch bei Routern voran.

    MACaerer
     
  7. pinguin

    pinguin New Member

    Das war auch meine Idee. Nur hat meine Mutter natürlich Angst, dass garnichts mehr geht, wenn ich ihren alten Router aufstöpsele. Den Router von Alice/O2 gibt es sogar umsonst, wie du schon vermutetest. Scheint aber wohl die beste Lösung zu sein.
     

Diese Seite empfehlen