Speedport W700V bremst Torrents aus

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von dewiedirk, 18. Mai 2007.

  1. dewiedirk

    dewiedirk New Member

    Hallo !
    Hat jemand auch die Erfahrung gemacht, daß das SpeedportW700V den DL von Torrents total ausbremst !?
    Bei meiner Fritzbox SL lag es an der Firewall, welche nachdem ich die Ports freigegeben hatte wieder vollen DL-Speed lieferte ! Nur beim Speedport hab ich die Firewall deaktiviert und trotzdem habe ich einen lausigen Speed im Vergleich zur FritzBox ! Kann es auch an WLAN liegen ?
    Danke im Voraus, Dirk
     
  2. Fadl

    Fadl New Member

    Ich habe den gleichen Router in gebrauch und kann keinen schlechten Speed im Torrent Netzwerk feststellen. Du solltst übrigens nicht unbedingt die Firewall im Router deaktivieren sondern lieber Ports für die jeweiligen Programme freigeben. Welchen Port nutzt du denn für die Torrents?
     
  3. dewiedirk

    dewiedirk New Member

    Bisher nutzte ich den Port 6881 ( bis 6889 sollten auch gehen, habe es aber noch nicht probiert )
    Um zu testen, ob mein Provider ( T-Online ) diesen Port drosselt, um "Kampfsauer" zu mäßigen, habe ich dann mal in den Preferences meines Bittorrent-Clients den Port 7881 eingestellt und in der Firewall freigegeben !
    Ergebnis: das gleiche wie vorher :-(
    Selbst wenn ich die Firewall im Speedport UND in OSX ausschalte bleibt das Problem !!
    Der DL-Speed ansich ist bei anderen Servern eigentlich super , selbst bei LimeWire gibts nichts zu meckern !
    Es bliebe noch zu erwähnen, daß beim Start der Torrent-Clients der Speed erstmal hochschnellt, um dann wieder zu sinken , meistens bis auf 0 !
    Total unlogisch das ganze :-(
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    >Es bliebe noch zu erwähnen, daß beim Start der Torrent-Clients der Speed erstmal hochschnellt, um dann wieder zu sinken , meistens bis auf 0 !
    Total unlogisch das ganze :-(

    Bedenke, dass nicht jeder Seeder gleich ein Leecher ist! Viele von denen sehen nur zu, dass sie was saugen können, stellen aber selbst keinen Traffic zur Verfügung, oder nur einen sehr geringen (vielleicht 5, 3 oder 1KB).

    Der Anfangsspeed ergibt sich aus den bereits "verteilten" Daten und den "guten" torrents mit viel speed. Hast Du dich erst mal Herangesaugt an die im Umlauf befindlichen großen Datenmengen, sinkt idR der Durchsatz oftmals ab (sollte aber so nicht sein, denn das ist nicht der Sinn von einem torrent). Auch wenn sich einige Seeder nach erfolgreichem Saugen "ausklinken", bricht schon mal ein ganzer Download in sich zusammen. Das ist leider normal, wenn auch die Ausnahme.

    Aber nichtsdestotrotz sind die meisten torrents sehr schnell (im ø 750 bis 1050 KB/s und mehr; 1600 bis um die 1900KB/s gab´s auch schon). Da sind schon mal 89MB in ca. 1'45" Minuten runter geladen.

    @eine Firewall (egal ob an oder aus) hat auf torrents gar keinen (negativen) Einfluß. - Der torrent-Client stellt idR den richtigen Port von selbst ein. Bei meinem ist es z.B. der Port 9090 (versteckt).

    Schlecht sieht es z.B. aus, wenn das Verhältnis Seeder/Leecher ungefähr so steht: 1/199, oder 5/4589; besser gehts bei solchen torrents: 250/400 oder 349/580 oder wesentlich höher 1045/2260

    Die Zahlen vor dem Slash geben die Anzahl der Seeder an, die danach folgenden die Leecher.

    Hängen viele Leecher an einem torrent, der nur sehr wenige Seeder hat, dann "hinkt" der Download und der Traffic geht in den Keller. Das ist normal.
     
  5. dewiedirk

    dewiedirk New Member

    Klingt plausibel, aber ich habe dieses Problem in dieser Form erst seit ich das
    Speedport W700V habe !
    Vorher, als ich noch mit der FritzBox SL am Netz war hatte ich zum Beispiel eine Folge der Serie "Lost" ( mit 2000-3000 Seedern ) innerhalb einer Stunde gezogen ! Jetzt, mit der gleichen Zahl an Seedern dümpelt der DL schon den 2. Tag mit max. 15 kbit/s herum !
    Ich kenne es wie gesagt ganz anders und suche das Problem in meiner Hardware oder Konfiguration . Finde aber keine Erklärung !
     
  6. dewiedirk

    dewiedirk New Member

    Hi !
    Habe nun mal den Torrent-Client gewechselt ( jetzt Azureus ) und siehe da , erheblich höherer Speed !!!! :)
     
  7. TomPo

    TomPo Active Member

    >Klingt plausibel, aber ich habe dieses Problem in dieser Form erst seit ich das
    Speedport W700V habe !

    Habe den gleichen Router und kann daher nichts Negatives drüber sagen. Vielleicht liegt es an der Konfiguration? Eventuell hast Du etwas verstellt?
    Der Speedport sollte sich eigentlich mit T-online selbst "austauschen" (auto-konfig). Eventuell hast Du an der Konfiguration Veränderungen vorgenommen? Sieh doch mal mit dem Browser nach und prüfe die Einstellungen. Die Schuld wird sicher nicht bei T-Online liegen, die begrenzen keinen Traffic. Andere Provider u.U. ja (was man so liest und hört), aber nicht T-Online.
     

Diese Seite empfehlen