Speedport W700V

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Peter Schäfer, 29. Oktober 2006.

  1. Peter Schäfer

    Peter Schäfer New Member

    Hallo, ich habe seit ein paar Tagen das Speedport W700V in Betrieb (Mac OS 10.4.8, Powerbook G4, 15" und ibook). Die Internet-Verbindung ist problemlos, aber es gelingt mir nicht
    1. das Konfigurationsprogramm mit der Adresse 192.168.2.1 (wie von der Relekom angegeben) aufzurufen und
    2. mehr als einen Rechner anzuschließen.
    Ich muß immer das Kabel umstecken.

    Kann jemand helfen? Die Telekom hat keine Ahnung und verweist auf Apple. Vielen Dank im Voraus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Schäfer-Waidelich
    Roßbergweg 14
    64380 Roßdorf
    06154 695725
    pswai@t-online.de
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Mit Safari kannst du den Router nicht konfigurieren, du musst dazu einen anderen Browser nehmen, z.B. den FireFox!
     
  3. HD

    HD New Member

    "Mit Safari kannst du den Router nicht konfigurieren"

    kann ich nicht bestätigen. Ich habe meinen Speedport W700V mit Safari programmiert, was einwandfrei läuft. Nur muß man "Popups unterdrücken" deaktivieren. Außerdem ist, nach meiner Erfahrung, die Seitendarstellung problemloser, wenn man gleich auf der Anmeldeseite "Adressleiste einblenden" aktiviert. (P.S.: Ich habe die Firmware 1.07.001; am Montag soll wohl eine neue FW .16 herauskommen, welche diverse Bugs beseitigen soll.)

    Bei meinem Speedport kann ich problemlos mehrere LAN-gebundene Rechner (G5, G3) gleichzeitig anschließen. Und habe drei WLAN-Clients (PB, iBook, Canon-Drucker) eingebunden- alles ohne Problem (10.4.8). Am Mac kann es also nicht liegen- und ein generelles Problem des 700 kann es auch nicht sein.

    Wenn die Internetverbindung läuft, wie Du schreibst, dann hast Du ihn ja offensichtlich konfiguriert. Mit Windows? Oder Mac/ Firefox? Hast Du dabei vielleicht bei NAT- und Portregeln oder DHCP-Server irgendetwas eingestellt, was ausschließt, mehrere Rechner einzubinden? (Start- und End-IP z.B.). Vielleicht hilft auch, das Gerät kurz stromfrei zu machen.

    Wenn dem nicht so ist, dann könnte das Gerät defekt sein. Dann würde ich bei T-Com einen Tausch veranlassen, was eigentlich reibungslos läuft.

    Viel erfolg und herzliche Grüße,

    HD.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Nun, ich habe selbst keinen Speeport, habe unzählige Threats zu diesem Thema gelesen. Kann natürlich sein, dass alle den gleichen Fehler mit Safari gemacht haben, würde mich aber wundern.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Moment, da fällt mir ein: wie ist bei das Netzwerk am Mac konfiguriert? Ist etwa bei TCP/IP das PPPoE-Protokoll für den Verbindungsaufbau eingeschaltet? Das ist natürlich falsch, weil ja nicht mehr der Mac die Verbindung zum Internet aufbaut, sondern der Router. Dann erst können auch andere Clients das Internet nutzen. Alle Clients hängen im lokalen Netz, welches der Router wie eine Telefonanlage verwaltet. Der Router bestimmt, wann und wie lange der Internetzugang bereitsteht und vergibt auch per DHCP die nur lokal gültigen IP-Adressen, ohne die keine Kommunikation stattfinden kann.

    Dann musst du natürlich alle Providerdaten (Benutzername und Passwort) am Router eintragen, damit er auch in der Lage ist, eine Verbindung aufzubauen. Ich gehe mal davon aus, dass du eine Flatrate hast. Dann trage bei der Idle-Time, also der Leerlaufzeit, in der kein Verkehr zum Internet besteht, auf möglichst lange (bei mir sind es 4 Std = 240 Min) oder unendlich, also stetig online, meist durch ein 0 festgelegt.

    Solltest du auch WLAN am Router haben, dann unbedingt die Sicherheitsvorkehrung treffen:
    1. SSID verstecken
    2. MAC-Filter einschalten und alle MAC-Adressen deiner Rechner eintragen
    3. Verschlüsselung (WPA) einschalten.

    Kommt es zum Misbrauch eines offenen WLAN (illegale Down- oder Uplaods z.B.), ist der Betreiber des Routers dafür verantwortlich und kann zur Rechenschaft gezogen werden. Schon passiert übrigens!
     
  6. Peter Schäfer

    Peter Schäfer New Member

    Vielen Dank für die Antwort. Ich habe das Speedport nicht konfiguriert, es lief von alleine. Das war kein Problem. Komischerweise gelingt es mir aber eben nicht, das Konfigurationsprogramm aufzurufen.
    Aber vielleicht muß ich das ja garnicht, denn es geht mir ja um die Einbindung verschiedener Rechner ins Netzt.
    Könnte ich vielleicht die Angaben (Ich zitiere: "NAT- und Portregeln oder DHCP-Server irgendetwas eingestellt, was ausschließt, mehrere Rechner einzubinden? (Start- und End-IP z.B.).") etwas ausführlicher haben? So reichen meine Kenntnisse nicht, um daran herumzuprobieren. Wäre ganz toll. Vielen Dank im Voraus. Peter Schäfer-Waidelich
    Roßbergweg 14
    64380 Roßdorf
    06154 695725
    pswai@t-online.de
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Sorry, aber du hast meinen letzten Beitrag offensichtlich nicht gelesen oder nicht verstanden!

    Wenn der Speedport ohne Konfiguration eine Verbindung aufbaut, muss was faul sein, denn wie soll er deine Zugangsdaten kennen. Das geht nur, wenn die Daten unter PPPoE in Netztwerk eingetragen sind. Und dann kannst du nicht mehrere Rechner einbinden, denn der Router arbeitet nur noch als Modem und nicht mehr als Router!

    Router haben ja gerade die Aufgabe, das lokale Netz von einem oder bis zu 250 Rechner gleichzeitig ins Internet zu bringen. Dazu muss aber dein Zugangsdaten kennen, ansonsten kann der Router seine Aufgabe nicht wahrnehmen!

    Aslo muss PPPoE unter Netzwerk ausgechaltet sein!
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    So muss unter Netzwerk PPPoE aussehen: PPPoE
    So muss unter Netzwerk TCP/IP aissehen: TCP/IP (wobei die die eingetragenen IP-Adressen abweichen können, sollten aber auch im 192er Bereich liegen)
     

    Anhänge:

  9. MacS

    MacS Active Member

    Und noch ein Hinweis: du solltest deine Adresse und gerade auch die Mail-Adresse nicht so offen zeigen, sonst könnten dein Briefkästen mit Spam nur so überquellen...
     
  10. JörgT

    JörgT New Member

    Läuft der Speedport auch über einen HUB, so dass ich meine BEIDEN Rechner anschließen kann? Mein alter G 5 hat nämlich nur einen Ethernet Anschluss.
     
  11. Lucky S

    Lucky S New Member

    Der Speedport W 700V hat 4 Eingänge für Ethernetkabel, sollte also kein Problem sein.
    Mich würde mal interessieren, wie ich das Dauergeblinke abstellen kann bei "Status" und "Festnetz". Bei der Konfiguration habe ich Festnetz deaktiviert und neuste Firmware drauf.
     
  12. Stargate

    Stargate New Member

    >kann ich nicht bestätigen. Ich habe meinen Speedport W700V mit Safari

    Ich auch nicht. Speedport W701V. Perfekt mit Safari.

    Es ist aber richtig das z.B Router von Draytek, nicht alle Funktionen
    einstellen lassen, wenn man Safari benutzt. Mag aber auch an dem
    Krempel liegen, die diesese Router von sich geben :)
     
  13. JörgT

    JörgT New Member

    Ich krieg's nicht hin. Das Signal scheint im Hub zu verenden. Jedenfalls bekommt der Rechner nix ab. Ich muss das Speedport direkt mit dem Rechner verkabeln. Schade.
     
  14. dradodad

    dradodad New Member

    >> Mich würde mal interessieren, wie ich das Dauergeblinke abstellen kann bei "Status" und "Festnetz". Bei der Konfiguration habe ich Festnetz deaktiviert und neuste Firmware drauf" <<

    Ich wollte meinen neuen Speedport schon zurückschicken, weil ich dachte, daß das Geblinke einen ständigen Fehler zeigt.

    Dabei hat die Telekom nur vergessen daraufhinzuweisen, daß "Automatische Konfiguration" beim Speedport voreingestellt ist. Was voraussetzt, daß der User einen "DSL-Anschluß von T-Online auf Basis von VDSL2 verfügt" (Manual Seite 24 oben). Unsere Telekom ist eben so fortschrittlich, daß sie sich gar nicht vorstellen kann, daß das jemend noch nicht hat.

    Also: wer das nicht hat:
    - Speedport-Konfig-Menü mit Browser aufrufen
    - Konfig-Menü starten
    - In der Navigationsleiste links unten "VERWALTUNG" suchen
    - "HILFSMITTEL" wählen
    - Im Konfig-Fenster "AUTOMATISCHE KONFIGURATION" auf AUS setzen
    - Sichern und beenden

    Schon blinkts nur noch beim Abbiegen und Spurwechsel

    Grüße vom Preussen dradodad aus München
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Die Netzwerkerei ist unabhängig vom Betriebssystem. Warum sollte Apple wissen, wie/was man beim Speedport einstellen muss?

    Christian
     
  16. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wieviele Anschlüsse dein Rechner hat ist piepegal. Im Normalfall brauchst du nur einen einzigen. Wichtig ist dass du genug Ports am Router oder am Hub / Switch hast. Wenn der Router und die benutzenden Macs richtig konfguriert sind, dann läuft alles problemlos.

    Christian
     
  17. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Hast du deine Zugangsdaten im Router eingetragen (statt im Mac), und PPPoE deaktiviert?

    Christian
     
  18. JörgT

    JörgT New Member

    Wenn ich 2 Ethernet Anschlüsse hätte, könnte ich - wie mit meinem neueren Mac - direkt in den Speedport.
     
  19. JörgT

    JörgT New Member

    Ja, übrigens per Safari. PPPoE ist nicht aktiv. Klappt trotzdem nicht.
     
  20. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wenn du wo 2 Ethernet-Anschlüsse hättest? Du schriebst, dass du keine 2 am Mac hast, und das wäre nun mal nicht die ideale Verkabelung - denn dann müsstest du den Mac als "Relais" für den andern konfigurieren; ausserdem müsste dieser Mac dann immer laufen damit der andere ins Netz kommt.

    Ich weiss nicht, wieviele Anschlüsse dein Speedport hat, aber wenn es nur einer ist (oder zwar mehrere, aber zu wenige), dann kannst du einen Hub oder (besser) einen Switch dazwischen schalten.

    Je nach Modell des Hubs/Switches brauchst du für die Verbindung Router <-> Hub/Switch ein "normales" oder ein gekreuztes Ethernet-Kabel. Manche Hubs/Switches lassen sich bei einem Port auch umstellen, so dass du das Kabel nehmen kannst, welches du grad übrig hast.

    Beschreib doch mal genauer, was du grade hast, was du evtl. noch anzuschaffen planst, welche Einstellungen du im Mac bei "Netzwerk / TCP/IP hast, und welches die allenfalls vorkommenden Fehlermeldungen sind. Auch das genaue Modell deines Speedports (evtl. gleich mit Hinweis auf eine Anleitung dazu im Internet) wäre bestimmt nciht schlecht.

    Ich bin sicher, dass wir das zum Laufen kriegen!

    Christian.
     

Diese Seite empfehlen