SpeicherProbleme mit Photoshop Elements 2.0

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von verdun, 27. Oktober 2003.

  1. verdun

    verdun New Member

    Hallo !

    Ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Ich besitze einen PM G4 1 GHZ mit 512 MB RAM.

    Betriebssystem 10.3

    Nun habe ich Photoshop Elemets auf meiner Platte. Lief auch prima, nur jetzt erscheint nach dem Start die Fehlermeldung: "Nicht genügend RAM" vorhanden.

    ich habe keine anderen Programme geöffnet. Habe dann meinen Rechner neu gestartet, dann waren mein Doch auf einmal im "UR-Zustand". Habe daraufhin den PRAM zurückgesetzt. Aber PE 2.0 hat immer noch zuwenig Speicher.

    Bitte um HILFEEEEE

    verdun
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Da scheint was mit dem Dateisystem nicht zu stimmen. Starte mal mit gedrückter Tastenkombination Apfel+s.
    Dann gibst du ein: fsck ßf
    (es erscheint fsck -f , weil die Tastaturbelegung amerikanisch ist)
    Nun sollte der Mac das System überprüfen (wenn du Enter gedrückt hast). Das Ganze machst du so oft, bis keine Fehlermeldungen mehr erscheinen. Dann gibst du ein: reboot
    und drückst wieder die Entertaste.
    Jetzt sollte der Mac neu starten und du kannst testen, ob das dein Problem gelöst hat.
     
  3. verdun

    verdun New Member

    bekomme die meldung "the volume macintosh hd appears to be ok!"

    doch leider funzt mein photoshop immer noch nicht!!!!

    vielmehr hat sich mein dock wieder in den absoluten ur-zustand verwandelt. und jetzt????

    wer hat die lösung???
     
  4. verdun

    verdun New Member

    jetzt stürzt safari auch noch immer ab!

    man was stimmt denn mit der kiste blos nicht???
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Mann, ihr macht mir ja Mut, Panther zu installieren... ;)

    Aber es gibt zwei Dinge, mit denen man 99,9% der OS X-Probleme in den Griff bekommt:

    1. fsck -y (die Option -f kannte ich noch nicht);
    2. Volumenrechte reparieren im Festplatten-Dienstprogramm.

    Gerade auch 1. kann man ruhig mehrmals laufen lassen. Wenn beides nicht hilft, muss es ein erhebliches Problem sein, und ich vermute mal, dass dann da auch irgendwo massiv - evtl. versehentlich? - in die Verzeichnisstruktur des Systems eingegriffen wurde.

    Was man hingegen NIE machen sollte, ist z.B. mit Norton herumdoktern. Damit kriegt man noch jede OS X-Installation in die Knie. Oft stecken am Ende genau solche Eingriffe hinter vielen Problemen...
     
  6. verdun

    verdun New Member

    Hallo !

    Ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Ich besitze einen PM G4 1 GHZ mit 512 MB RAM.

    Betriebssystem 10.3

    Nun habe ich Photoshop Elemets auf meiner Platte. Lief auch prima, nur jetzt erscheint nach dem Start die Fehlermeldung: "Nicht genügend RAM" vorhanden.

    ich habe keine anderen Programme geöffnet. Habe dann meinen Rechner neu gestartet, dann waren mein Doch auf einmal im "UR-Zustand". Habe daraufhin den PRAM zurückgesetzt. Aber PE 2.0 hat immer noch zuwenig Speicher.

    Bitte um HILFEEEEE

    verdun
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Da scheint was mit dem Dateisystem nicht zu stimmen. Starte mal mit gedrückter Tastenkombination Apfel+s.
    Dann gibst du ein: fsck ßf
    (es erscheint fsck -f , weil die Tastaturbelegung amerikanisch ist)
    Nun sollte der Mac das System überprüfen (wenn du Enter gedrückt hast). Das Ganze machst du so oft, bis keine Fehlermeldungen mehr erscheinen. Dann gibst du ein: reboot
    und drückst wieder die Entertaste.
    Jetzt sollte der Mac neu starten und du kannst testen, ob das dein Problem gelöst hat.
     
  8. verdun

    verdun New Member

    bekomme die meldung "the volume macintosh hd appears to be ok!"

    doch leider funzt mein photoshop immer noch nicht!!!!

    vielmehr hat sich mein dock wieder in den absoluten ur-zustand verwandelt. und jetzt????

    wer hat die lösung???
     
  9. verdun

    verdun New Member

    jetzt stürzt safari auch noch immer ab!

    man was stimmt denn mit der kiste blos nicht???
     
  10. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Mann, ihr macht mir ja Mut, Panther zu installieren... ;)

    Aber es gibt zwei Dinge, mit denen man 99,9% der OS X-Probleme in den Griff bekommt:

    1. fsck -y (die Option -f kannte ich noch nicht);
    2. Volumenrechte reparieren im Festplatten-Dienstprogramm.

    Gerade auch 1. kann man ruhig mehrmals laufen lassen. Wenn beides nicht hilft, muss es ein erhebliches Problem sein, und ich vermute mal, dass dann da auch irgendwo massiv - evtl. versehentlich? - in die Verzeichnisstruktur des Systems eingegriffen wurde.

    Was man hingegen NIE machen sollte, ist z.B. mit Norton herumdoktern. Damit kriegt man noch jede OS X-Installation in die Knie. Oft stecken am Ende genau solche Eingriffe hinter vielen Problemen...
     

Diese Seite empfehlen