Spendenaufruf: Armut unter Politikern ausgebrochen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Ossi8, 10. Juni 2003.

  1. Ossi8

    Ossi8 Gast

    Offenbar zahlt der Steuerzahler seinen Politikerinnen im Freistaat Sachsen zu wenig. Kann man für die Ärmste Geld sammeln?

    ---------

    Regierung/Sachsen/Personalien/
    Sachsens Sozialministerin erlitt Nervenzusammenbruch =

    Dresden (dpa) - Die wegen umstrittener Fluthilfen in die Kritik
    geratene sächsische Sozialministerin Christine Weber (CDU) hat am
    Pfingstsonntag einen schweren Nervenzusammenbruch erlitten. Das habe
    die Familie der Ministerin mitgeteilt, sagte Regierungssprecher
    Christian Striefler am Dienstag in Dresden. Weber hatte nach der
    Jahrhundertflut im vergangenen Jahr zur Behebung von Schäden an ihrem
    Haus Hilfsgelder in Anspruch genommen. Sie hatte aber keinen
    Flutschaden, sondern einen Regenwasserschaden erlitten. SPD und PDS
    in Sachsen sowie der Bund der Steuerzahler haben deshalb den
    Rücktritt der Ministerin gefordert.

    Weber sei in stationärer Behandlung, sagte der Regierunssprecher.
    Nach Auskunft des behandelnden Arztes braucht Frau Weber jetzt Ruhe,
    daher solle ihr Aufenthaltsort nicht bekannt gegeben werden.
     
  2. Risk

    Risk New Member

    Wie im Westen so im Osten.

    Warum solltet Ihr im Osten denn bessere Politiker haben?

    Warum ist wohl Deutschland in der Kriese?
     
  3. safari

    safari New Member

    Das ist im übrigen ja leider nicht nur ein Problem der Politiker! Viele Bewohner dieser Republik verbringen viel Zeit damit zu schauen wo denn noch ein "warmer Regen" zu erwarten ist - ob benötigt oder nicht. Das fängt unten mit der Sozialhilfe an (jetzt kein Geschrei "Immer auf die Ärmsten" - ich meine die Schwarzarbeitskönige, welche sich die neue WaMa partout vom Soziamt bezahlen lassen obwohl ihnen rechtmäßig nicht einmal die Hilfe zum Lebensunterhalt zustehen würde) geht weiter bei den Schnorrern (Umsonst und günstig -> Warenproben, gecrackte SW, etc.) und endet noch lange nicht bei den "wie kann ich noch mehr Steuern sparen, gerne auch halblegal" und den Subventionsjägern im großen Stil ("das Projekt haben wir eigentlich nur angeschoben weil 50% der Kohle von der EU kommt - brauchen tun wir's nicht ...")

    Ja, da bekommt man schnell die Krise ...

    PS: Kriese = inflationäre Krise? ;)
     
  4. Ossi8

    Ossi8 Gast

    Öh .... ich weiß nicht so recht, was du mit "Ihr im Osten" meinen tust, boah ey, wa.
    Hat dir euer Rattenfänger nicht erzählt, dass wia jetzt *ein* Land, ein Staat, ein Fü.... äh, ein Folk siend? Seit dehm 3. Ocktohba 1990. Däswehgähn hamwer auch alle imma am 3. Ocktohba vrei, wa. Jedehs Jahr. Troz Kriese.

    Ernst beiseite, bei solchen Sachen tust du deiner Argumentation wirklich keinen Gefallen, wenn du mit Vorurteilen um dich wirfst. Weder was das Besseremenschsein angeht, noch mit irrigen Ableitungen über meinen Nick. ;)

    Und wenn wir schon mal dabei sind: Die Krise hat nicht unbedingt was mit "dem Osten", sondern zu einem großen Teil mit dem Chaos in unserer gemeinsamen Regierung sowie in der sogenannten Opposition zu tun - und zu einem gewissen Teil mit der Weltwirtschaft. Das sind noch nicht mal besonders komplizierte Zusammenhänge - stell dir vor, du wolltest dir demnächst mal ein Haus oder eine Wohnung kaufen. Und dann hörst du, die Eigenheimzulage (mit der du womöglich in deiner Kalkulation gerechnet hattest) fällt jetzt weg. Und dann hörst du, das Steuerpaket wird im Bundesrat blockiert. Was machst du also, solange du keine Klarheit hast, wohin das Häschen hoppeln wird? :confused: :confused:

    Wir wissen ja nicht, was dieser freundliche Zahnarzt empfiehlt ... aber Ossi8 würde erstmal abwarten, was letztendlich rauskommt. Und damit trägt er seinen Teil zur Krise bei ....

    Capice? ;)

    O8
     

Diese Seite empfehlen