staatliche erlaubnis

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von quick, 19. Mai 2003.

  1. quick

    quick New Member

    "Wie die Welt aussehen könnte, wenn Industrielobbys ihren Willen gegenüber Gesetzgebern durchsetzen, zeigt eine wachsende Anzahl von US-Bundesstaaten. Dort macht sich strafbar, wer ohne Genehmigung fernsieht, telefoniert oder E-Mail versendet.

    Wer im amerikanischen Bundesstaat Colorado seinen Fernseher einschaltet, macht sich strafbar, wenn er dafür keine staatliche Erlaubnis hat. Das Land im Herzen der USA gehört zu sechs Bundesstaaten, die bisher den Betrieb von Fernsehern, Computern, Telefonen und anderen Kommunikationsmitteln gesetzlich einschränken.

    Vor der Inbetriebnahme muss jeder Bürger die Erlaubnis eines regionalen "Communication Service Providers" einholen, wenn er nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommen will. Selbst Anrufbeantworter, Faxgeräte und Handys fallen unter diese Regelung. Jeder der sich nicht registrieren lässt wird so zu einem potenziellen Straftäter gemacht."


    http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,248899,00.html

    .
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    oh, Mist. Da fällt mir ein - habe ich die Glotze eigentlich angemeldet?
     
  3. Simonster

    Simonster New Member

    i there,

    ja die amis...
    also beim besten willen, aber nen kleinen schatten
    haben die doch, oder?

    gruss monster
     
  4. quick

    quick New Member


    ein potenzieller straftäter :)
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    nein, laß das "potentieller" weg, dann stimmts.

    Aber ich glaube, ich habe angemeldet. Aber was ist mit dem Autoradio...?

    Vor vier Monaten kam alle zwei Wochen Post von der GEZ mit der Frage, ob wir alles angemeldet haben. Drei Monate ging das so. Die wollten keine Ruhe geben, weil wir die Briefe einfach ignoriert hatten.
     
  6. quick

    quick New Member


    was ? ... "ihr" musst auch noch fuer das autoradio bezahlen ?

    p.s.

    bei "uns" wird alles mit werbung gemacht ... naja ... ist auch nicht alles, aber fuer all den mist braucht man nicht 'auch noch' extra bezahlen.

    Q
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    alles anmelden, sonst kommt die Zolipei
     
  8. quick

    quick New Member

    Kürzlich sass ich in meiner Stammkneipe einem mir fremden Mann gegenüber, doch kamen wir schnell in ein Gespräch. Man redet ja allerlei, insbesondere über Politik, Gott und die Welt, insbesondere aber über Politik, was wir ausgiebig taten. Vor allem er, während ich _ in meinem Wissen der Politik eher bescheiden _ zuhörte, und dies nicht abgeneigt.
    Nach einem ausgiebigen Mahl, einem Glas Birnensaft zum Abschluss, zeigte er mir ein Manuskript, welches, wie mir schien, für ihn von grosser Bedeutung war.
    Er sei, so führte er aus, während er vor mir Seite um Seite umblätterte auf einen wichtigen Grundsatz gestossen, dessen Konsequenzen noch nicht ganz klar seien, käme das Manuskript erst an die Öffentlichkeit.
    Nachdem ich geduldig zugehört hatte, hielt er bei einer Seite inne, die über und über mit einem sieben Zeichen langen Wort gefüllt war, manche davon hastig auf die Seite oder sogar auf dem Kopf stehend auf den Rand des Blattes geschrieben waren. Ich durfte diese Manuskriptseite längere Zeit in Augenschein nehmen, und tatsächlich konnte ich nach kurzer Zeit eine Gesetzmässigkeit darin erkennen; diese bestand darin, dass es sich hierbei um ein und dasselbe Wort handelte, wobei dieses jedesmal in seiner Buchstabenreihenfolge verdreht war. Der Mann (welcher übrigens immerzu von seinem eigenen hysterischem Kichern unterbrochen wurde) führte nun aus, dass es sich hier um ein Experiment handelte, welches zum Ziel hatte, ein bestimmtes Wort in seiner Aussagekraft zu stärken. Dieses Wort hatte er in langer Zeit der Vorbereitung sorgfältig ausgesucht, und obwohl ich das Ursprungswort längst erkannt hatte, erklärte er es mir mit feuchterregten Augen: POLIZEI. Er hatte nun sämtliche Buchstabenkombinationen durchprobiert und konnte mir als Ergebnis versichern, dass das Ursprungswort _ also POLIZEI _ am meisten ernste Wirkung auf den Menschen erziele, wenn man es aussprach. Alle anderen Kombinationen seien lustig oder sonstwie unpässlich.
    Nun durfte ich seine Favoriten an Lustigkeit lesen, welche er mit einem orangen Leuchtstift hervorgehoben hatte. Das sah dann etwa so aus:
    ZOPILEI, OZIPLEI, ZOLIPEI, LOZIPEI, ZIPOLEI, EIPOLZI,
    ZOPLEII, ZILOPEI, ZELIPOI, IOPEZIL, LEZIOPI, ZELOPII, LIZEPOI, IEZLOPI, POIZLEI, PIOLEZI, POIELIZ, EILIPOZ, POZEILI, ZEIPOLI, LOIPIEZ, LOIPEIZ, LEIPOIZ, POIZLEI, OLIPEIZ, OLIZEIP, ZEIPILO, ZEIPOLI, ZELPIOL, POZILEI, POZIEL.
    Nun, als ich diese Zeilen gelesen hatte und langsam aufsah um Zeit zu schinden und eine Antwort zu suchen, bedachte er mich fragenden Blickes: «Nun _ was sagen sie?» «Nun ja?» begann ich «das ist? interessant, jedoch? zu was wollen Sie nun damit anfangen?» Er machte mir klar, dass man das doch sofort erkennen könne. «Das ist hochbrisantes Material!» gab er mir zu verstehen und blickte sich paranoisch um, wobei er das Manuskript zusammenraffte.
    Draussen vor den Fenstern hatte ein Auto parkiert, und zwei Uniformierte waren ausgestiegen, kamen auf den Eingang zu und tauchten gleich darauf in der Beiz auf. Ihre suchenden Blicke fanden schnell den Mann mir gegenüber und ich sah die Panik in seinen Augen. Er sprang auf, wobei ihm das Manuskript entglitt, welches er zuvor mit einer Büroklammer versehen hatte, es fiel unter den Tisch, wo es niemand mehr sah. Die Beamten verfolgten den Mann, als dieser zu entwischen versuchte, konnten ihn draussen fassen und stopften ihn grob in ihr Fahrzeug. Weg waren sie.
    Ich sass einigermassen geschockt vor meinem leeren Glas Birnensaft und dachte darüber nach, dass ich in dieser Beiz schon eine Menge seltsamer Gestalten bemerkt hatte, jedoch? _ eben.
    Dann erinnerte ich mich wieder jenes Manuskriptes, bügte mich unter den Tisch, zog es hervor und steckte es (leicht errötend) in meinen Rucksack.
    Zuhause las ich es vollständig durch, wobei zweifellos feststand, dass es sich hierbei um puren Unsinn handelte, jedoch _ und das verdient Beachtung _ fand ich es ziemlich komisch, ja mit jeder weiteren Seite musste ich mehr lachen, und schliesslich, als ich bei der Seite mit den Umstellungen des Wortes POLIZEI angelangt war, verspürte ich sogar leichte Schmerzen in den Wangen, von solchem Lachen wurde ich geschüttelt. Sie müssen sich jetzt selbst einmal nur die Wörter laut vorlesen, und sich dazu diese komischen uniformierten, Schnauzertypen vorstellen _ ich hatte ja nie auch nur darüber nachgedacht, dass daran etwas Komisches sein könne _ dann werden Sie bemerken, dass es äusserst faszinierend ist. Kurz nachdem ich das Manuskript gelesen hatte, tauchten zwei andere jener Uniformierten bei mir auf, was bei mir zu einem Lachanfall führte, in welchen ich immer wieder verfalle, kaum dass ich daran denke. Können Sie nun, falls Sie sich wieder erholt haben, je wieder ernsthaft an POLIZEI denken? Genau. Und das konnte ich fortan auch nicht mehr, weshalb ich jetzt genügend Zeit habe, diese Zeilen niederzuschreiben, während ich durch das vergitterte Fenster schaue. Passen Sie bloss auf sage ich ihnen _ mit denen ist nicht zu spassen?




    ;)
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    reine Tikfion das ganze
     

Diese Seite empfehlen