Startproblem

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von shock, 16. Juli 2002.

  1. shock

    shock New Member

    Seit ca. 2 Monaten habe ich bei meinem PowerMac G4/400 (OS 9.0.4.) das folgende, mich in den Wahnsinn treibende Problem:

    Wenn ich den Mac aufstarte, schaltet sich der Monitor für eine ganz kurze Zeit ein und dann gleich wieder aus - das Bild bleibt schwarz, der Rechner ist scheintot. Wenn ich dann (notgedrungend) den Stecker ziehe und es ein paar weitere Male versuche, kann es sein, dass das Bild nach dem fünften Versuch endlich erscheint - allerdings sind dann alle meine Icons und Objekte in der linken oberen Ecke des Desktop übereinandergelagert, und der Klickstarter ist auf die linke Seite gerutscht! Nun, mittlerweile passiert nicht mal mehr das, sprich: das Bild bleibt stets schwarz, während der Rechner ganz normal zu booten scheint. Habe folgendes schon ausprobiert: Anderen Monitor, andere Monitorkabel, andere Grafikkarte. Die Uhrzeitangabe war nicht betroffen, deshalb habe ich eine leere Stützbatterie vorerst ausgeschlossen...
    Um Hilfe wäre ich dankbar!
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    parameter-ram schon mal gelöscht und die schreibtischdatei neu aufgebaut?
     
  3. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, shock, willkommen im Forum.

    Das sehe ich so wie mac_the_mighty. Daß alle icons verrutscht sind, spricht dafür, daß die Auflösung geändert wurde. Diese wird im P-RAM gespeichert. Du kannst das P-RAM mal löschen, indem Du den Rechner einschaltest und dabei die vier Tasten alt+Apfel+p+r solange gedrückt hältst, bis der Startton drei mal ertönt ist. Dann kannste loslassen und schauen, was passiert.

    Viel Erfolg

    Singer
     
  4. shock

    shock New Member

    Seit ca. 2 Monaten habe ich bei meinem PowerMac G4/400 (OS 9.0.4.) das folgende, mich in den Wahnsinn treibende Problem:

    Wenn ich den Mac aufstarte, schaltet sich der Monitor für eine ganz kurze Zeit ein und dann gleich wieder aus - das Bild bleibt schwarz, der Rechner ist scheintot. Wenn ich dann (notgedrungend) den Stecker ziehe und es ein paar weitere Male versuche, kann es sein, dass das Bild nach dem fünften Versuch endlich erscheint - allerdings sind dann alle meine Icons und Objekte in der linken oberen Ecke des Desktop übereinandergelagert, und der Klickstarter ist auf die linke Seite gerutscht! Nun, mittlerweile passiert nicht mal mehr das, sprich: das Bild bleibt stets schwarz, während der Rechner ganz normal zu booten scheint. Habe folgendes schon ausprobiert: Anderen Monitor, andere Monitorkabel, andere Grafikkarte. Die Uhrzeitangabe war nicht betroffen, deshalb habe ich eine leere Stützbatterie vorerst ausgeschlossen...
    Um Hilfe wäre ich dankbar!
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    parameter-ram schon mal gelöscht und die schreibtischdatei neu aufgebaut?
     
  6. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, shock, willkommen im Forum.

    Das sehe ich so wie mac_the_mighty. Daß alle icons verrutscht sind, spricht dafür, daß die Auflösung geändert wurde. Diese wird im P-RAM gespeichert. Du kannst das P-RAM mal löschen, indem Du den Rechner einschaltest und dabei die vier Tasten alt+Apfel+p+r solange gedrückt hältst, bis der Startton drei mal ertönt ist. Dann kannste loslassen und schauen, was passiert.

    Viel Erfolg

    Singer
     
  7. shock

    shock New Member

    Danke für den Tip! Allerdings blieb auch P-RAM-löschen mein Problem dasselbe - der Bildschirm blieb schwarz. Nach mehrmahligem reboot ist der Desktop zwar wieder erschienen (die Icons sogar an der richtigen Stelle!), aber schon beim nächsten Neustart erschien wieder gar nix mehr. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich ratlos...
     
  8. Zyto

    Zyto New Member

    hast Du schon mal probiert von der system cd zu starten oder ist das genauso erfolglos?
    oder hast Du vielleicht die möglichkeit keit den rechner mit einem anderem mac zu
    vernetzen? _wenn_ er denn mal bootet hast Du schon diagnose prog drüber laufen lassen?

    gruß
    zyto
     
  9. Florian

    Florian New Member

    Ich tippe trotzdem auf die Pufferbatterie! Die nicht verstellte Uhrzeit ist als Indiz nicht ausreichend: der PRAM kann sich seine Daten in ausgeschaltetem Zustand nur anhand der Pufferbatterie merken; halt doch mal ein Meßgerät an die Batterie - Du wirst Dich wundern!

    Gruß,
    Florian
     
  10. shock

    shock New Member

    Danke für den Tip! Allerdings blieb auch P-RAM-löschen mein Problem dasselbe - der Bildschirm blieb schwarz. Nach mehrmahligem reboot ist der Desktop zwar wieder erschienen (die Icons sogar an der richtigen Stelle!), aber schon beim nächsten Neustart erschien wieder gar nix mehr. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich ratlos...
     
  11. Zyto

    Zyto New Member

    hast Du schon mal probiert von der system cd zu starten oder ist das genauso erfolglos?
    oder hast Du vielleicht die möglichkeit keit den rechner mit einem anderem mac zu
    vernetzen? _wenn_ er denn mal bootet hast Du schon diagnose prog drüber laufen lassen?

    gruß
    zyto
     
  12. Florian

    Florian New Member

    Ich tippe trotzdem auf die Pufferbatterie! Die nicht verstellte Uhrzeit ist als Indiz nicht ausreichend: der PRAM kann sich seine Daten in ausgeschaltetem Zustand nur anhand der Pufferbatterie merken; halt doch mal ein Meßgerät an die Batterie - Du wirst Dich wundern!

    Gruß,
    Florian
     
  13. shock

    shock New Member

    Danke für Eure Tips! Ich habe die Pufferbatterie mal ausgewechselt - erfolglos. Vielleicht lohnt es sich, den G4 mal mit abgehängten Geräten zu booten...?

    shock
     
  14. shock

    shock New Member

    Hmmmm...
    Ich habe OS 9.2.2 draufgespielt, die Lithium-Batterie gewechselt, ein Diagnoseprogramm laufen lassen (das keinen Fehler findet), den PRAM gelöscht, den Rechner ohne Erweiterungen gestartet, alles überflüssige abgehängt - kurz: ich habe alles ausprobiert, was ihr mir freundlicherweise vorgeschlagen habt. Nur leider erfolglos... (Manchmal krieg ich ihn ja zum laufen - aber eben nur manchmal!)

    Wenn jemand noch eine Idee hätte, würde mich das freuen! Sonst bleibt wohl nix anderes übrig als der Gang zum Händler...

    shock
     
  15. shock

    shock New Member

    Hmmmm...
    Ich habe OS 9.2.2 draufgespielt, die Lithium-Batterie gewechselt, ein Diagnoseprogramm laufen lassen (das keinen Fehler findet), den PRAM gelöscht, den Rechner ohne Erweiterungen gestartet, alles überflüssige abgehängt - kurz: ich habe alles ausprobiert, was ihr mir freundlicherweise vorgeschlagen habt. Nur leider erfolglos... (Manchmal krieg ich ihn ja zum laufen - aber eben nur manchmal!)

    Wenn jemand noch eine Idee hätte, würde mich das freuen! Sonst bleibt wohl nix anderes übrig als der Gang zum Händler...

    shock
     
  16. shock

    shock New Member

    Laut meinem Mac-Händler ist "wohl irgendwas am LogicBoard defekt". Was es ist, wieso genau es passiert ist und wie ich's hätte verhindern können:
    Keine Ahnung.
    Kostenpunkt der Reparatur:

    820 Euro.

    Da kaufe ich mir doch besser gleich nen neuen Rechner.

    shock
     

Diese Seite empfehlen