Startprobleme nach update auf 9.2.2

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kawi, 13. Dezember 2001.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    Tach Post,
    auf meinem G4/400 stelle ich seit einigen Tagen folgendes Problem fest. Ich weiß nicht ganau obs daran liegt, aber es tritt seit ungefähr dem selben Zeitpunkt auf, seit ich auf 9.2.2 geupdatet habe (sitze ja nicht immer davor beim booten)

    Also der Startvorgang dauert ziemlich lange weil der rechner bei jedem Start erst ein startvolume sucht. Es erscheint das blinkende Diskettensymbol für ca 15 sekunden , bevor 9.2.2. gestartet wird. ich habe keine andere systemsoftware installiert und die Partitipon ist auch als startvolume ordnungsgemäß angegeben... wie gesagt, ist mir nicht aufgefallen das es vorher schon so war. Ich habe auch nicht OSX sondern eben nur system 9 als standalone

    Hat jemand ähnliches festgestellt? Oder sachdienliche Hinweise?
    Außerdem funktioniert der uhezustand nicht mehr, es wird gemeldet das nicht alle dafür notwendige systemsoftware installiert sei und ich den mac aber ausschalten kann. Nun das Kontrollfeld Energie sparen ist vorhanden, habe aber gehört das es nicht mit anderen Plattentreibern zusammenarbeitet, warscheinlch liegt das daran das ich meine Platte mit FWB HDTK partitioniert habe, nun gut, dann muss ich eben auf den Ruhezustand verzichten, stört mich nicht wirklich, aber das starten nervt auf dauer, vor allem wenn der rechner mal beim arbeiten abkackt und nen neustart erforderlich ist ... da kommen einem die 15 sekunden blinkendes Fragezeichen wie ne Ewigkeit vor ...
     
  2. macmundy

    macmundy Member

    Direkt aus Kontrollfeld "Startvolume" SystemVolume>Systemordner anwählen und aus dem Kontrollfeld starten  dann bleibt die Einstellung erhalten.
    Das ist leider eine Macke ab 9.2.1.
    Gruß
    ek
     
  3. Russe

    Russe New Member

    Abend Post
    ich hatte auch enorme startschwierigkeiten. hatte einen schwarzrn monitor am anfang und irgendwann hat das system dann losgelegt.
    schau mal nach deinen erweiterungen, ob da alles unnötige auch aus ist. bei mir war einiges neues aktiviert, das hat irgendwie gebremst.
    ich habe mir die standardkonfig eingestellt, diese dupliziert und dann nur die erweiterungen genommen die ich gebraucht habe. schon gings wieder.

    Russe
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    > Direkt aus Kontrollfeld "Startvolume" SystemVolume>Systemordner
    > anwählen und aus dem Kontrollfeld starten  dann bleibt die
    > Einstellung erhalten.

    Hm, nichtmal beim direkten Start aus dem Kontrollfeld bootet der Rechner sofort, geschweige denn die folgenden starts. Immer das selbe 10 sekunden oder so das Fragezeichen dann gehts los

    > Das ist leider eine Macke ab 9.2.1.

    Ist mir bei 9.2.1 nicht aufgefallen erst seit dem 9.2.2. Update. Naja und in meinen erweiterungen liegen nach wie vor nur die Sachen die zum Teil vorher sachon da lagen und ist relativ überschaubar. Ist die selbe Konfiguration wie unter problemlosen 9.2.1 naja ich werd wohl wieder auf 9.2.1 bzw 9.2 gehen
     
  5. macmundy

    macmundy Member

    Dann gäbe es noch die Möglichkeit des Hardware-Resets bei startender Maschine  liegt am G4/450 neben dem Plus-Pol der Batterie. Allerdings setzt das einige Parameter zurück.
    ek
     
  6. lum

    lum New Member

    Hatte das gleiche Problem mit dem ewigen Diskettensymbol geblinke. Nach dem auswechseln der Stützbatterie funktionierte es wieder. Die Neuen Mac lassen sich anscheinend ohne grössere Probleme starten, auch wenn die Stützbatterie leer oder defekt ist.
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    was für Parameter sind denn davon betroffen? Irgendwas was nur mit Mühe wieder herzustellen ist? und wie resettet man das? einfach knopf drücken während des einschaltens?
     
  8. macmundy

    macmundy Member

    ad 1.: Das ist bei jeder Maschine unterschiedlich (mal ziemlich alles einschließlich Datum, dann wieder mal nur das Virtual Memory).
    ad 2.: So iss es!
    Bootverhalten wird danach aber wesentlich besser (je nach Systemgröße 1:041:25 min)!
    ek
     
  9. RaMa

    RaMa New Member

    hast de den pram schonmal gelöscht...??

    bzw. die aktuelle firmware für deinen mac?

    ra.ma.
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    firmwareupdate ist aktuell, p-ram hab ich gelöscht, hardware reset auch. hat bis auf ein paar notwendige Neueinstellungen beim Datum ect nichts am startverhalten geändert.
    Beim öffnen des Kontrollfeldes startvolume erscheinen auch alle Platten/Partitionen inaktiv, also schwach. Kann zwar auf meiner Hauptpartition (wo 9.2.2 angezeigt wird) aufklappen und den systemordner markieren, aber wie gesagt ein neustart bringt auch keine Änderungen. Im Kontrollfeld Startvolume wird "Netzwerkvolume" komischerweise so dargestellt, als wärs das einzig aktive volume, also eben kräftig. Wie gesagt, kann zwar den systemordner auf meiner HD anwählen und markieren, jedoch erscheint dieser immer nur irgendwie halb schimernd. Hm ... Kommt mir fast so vor als ob der Rechner bei jedem Neustart erst ein imaginäres, da nicht vorhandenes Netzwerk nach einem Startvolume durchsucht, bevor er sich dann mit der eigenen HD zufrieden gibt.
    Hatte das Problem nach dem Einbau einer Netzwerkkarte auch mal bei ner DOSE, dort musste die Bindung TCP/IP <-> netzwerkkarte erst gelöscht werden um beim booten zu verhindern das erst ein evtl netzwerk nach einem bootfähigen Volume dzurchsucht wird. Das hat auch ewig gedauert.
    Gibts ne Möglichkeit das netzwerkvolume aus dem Kontrollfeld Startvolume von vornherein auszuschließen bis auf mein DSl hab ich nämlich nix netzwerkähnliches angesteckt...
     
  11. macmundy

    macmundy Member

    Direkt aus Kontrollfeld "Startvolume" SystemVolume>Systemordner anwählen und aus dem Kontrollfeld starten  dann bleibt die Einstellung erhalten.
    Das ist leider eine Macke ab 9.2.1.
    Gruß
    ek
     
  12. Russe

    Russe New Member

    Abend Post
    ich hatte auch enorme startschwierigkeiten. hatte einen schwarzrn monitor am anfang und irgendwann hat das system dann losgelegt.
    schau mal nach deinen erweiterungen, ob da alles unnötige auch aus ist. bei mir war einiges neues aktiviert, das hat irgendwie gebremst.
    ich habe mir die standardkonfig eingestellt, diese dupliziert und dann nur die erweiterungen genommen die ich gebraucht habe. schon gings wieder.

    Russe
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    > Direkt aus Kontrollfeld "Startvolume" SystemVolume>Systemordner
    > anwählen und aus dem Kontrollfeld starten  dann bleibt die
    > Einstellung erhalten.

    Hm, nichtmal beim direkten Start aus dem Kontrollfeld bootet der Rechner sofort, geschweige denn die folgenden starts. Immer das selbe 10 sekunden oder so das Fragezeichen dann gehts los

    > Das ist leider eine Macke ab 9.2.1.

    Ist mir bei 9.2.1 nicht aufgefallen erst seit dem 9.2.2. Update. Naja und in meinen erweiterungen liegen nach wie vor nur die Sachen die zum Teil vorher sachon da lagen und ist relativ überschaubar. Ist die selbe Konfiguration wie unter problemlosen 9.2.1 naja ich werd wohl wieder auf 9.2.1 bzw 9.2 gehen
     
  14. macmundy

    macmundy Member

    Dann gäbe es noch die Möglichkeit des Hardware-Resets bei startender Maschine  liegt am G4/450 neben dem Plus-Pol der Batterie. Allerdings setzt das einige Parameter zurück.
    ek
     
  15. lum

    lum New Member

    Hatte das gleiche Problem mit dem ewigen Diskettensymbol geblinke. Nach dem auswechseln der Stützbatterie funktionierte es wieder. Die Neuen Mac lassen sich anscheinend ohne grössere Probleme starten, auch wenn die Stützbatterie leer oder defekt ist.
     
  16. kawi

    kawi Revolution 666

    was für Parameter sind denn davon betroffen? Irgendwas was nur mit Mühe wieder herzustellen ist? und wie resettet man das? einfach knopf drücken während des einschaltens?
     
  17. macmundy

    macmundy Member

    ad 1.: Das ist bei jeder Maschine unterschiedlich (mal ziemlich alles einschließlich Datum, dann wieder mal nur das Virtual Memory).
    ad 2.: So iss es!
    Bootverhalten wird danach aber wesentlich besser (je nach Systemgröße 1:041:25 min)!
    ek
     
  18. RaMa

    RaMa New Member

    hast de den pram schonmal gelöscht...??

    bzw. die aktuelle firmware für deinen mac?

    ra.ma.
     
  19. kawi

    kawi Revolution 666

    firmwareupdate ist aktuell, p-ram hab ich gelöscht, hardware reset auch. hat bis auf ein paar notwendige Neueinstellungen beim Datum ect nichts am startverhalten geändert.
    Beim öffnen des Kontrollfeldes startvolume erscheinen auch alle Platten/Partitionen inaktiv, also schwach. Kann zwar auf meiner Hauptpartition (wo 9.2.2 angezeigt wird) aufklappen und den systemordner markieren, aber wie gesagt ein neustart bringt auch keine Änderungen. Im Kontrollfeld Startvolume wird "Netzwerkvolume" komischerweise so dargestellt, als wärs das einzig aktive volume, also eben kräftig. Wie gesagt, kann zwar den systemordner auf meiner HD anwählen und markieren, jedoch erscheint dieser immer nur irgendwie halb schimernd. Hm ... Kommt mir fast so vor als ob der Rechner bei jedem Neustart erst ein imaginäres, da nicht vorhandenes Netzwerk nach einem Startvolume durchsucht, bevor er sich dann mit der eigenen HD zufrieden gibt.
    Hatte das Problem nach dem Einbau einer Netzwerkkarte auch mal bei ner DOSE, dort musste die Bindung TCP/IP <-> netzwerkkarte erst gelöscht werden um beim booten zu verhindern das erst ein evtl netzwerk nach einem bootfähigen Volume dzurchsucht wird. Das hat auch ewig gedauert.
    Gibts ne Möglichkeit das netzwerkvolume aus dem Kontrollfeld Startvolume von vornherein auszuschließen bis auf mein DSl hab ich nämlich nix netzwerkähnliches angesteckt...
     
  20. macmundy

    macmundy Member

    Direkt aus Kontrollfeld "Startvolume" SystemVolume>Systemordner anwählen und aus dem Kontrollfeld starten  dann bleibt die Einstellung erhalten.
    Das ist leider eine Macke ab 9.2.1.
    Gruß
    ek
     

Diese Seite empfehlen