Startprobleme Titanium powerbook

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von papaalien, 25. Februar 2007.

  1. papaalien

    papaalien New Member

    mein in die Jahre gekommenes Titanium powerbook - G4, 20 GB, 450 Mhz,768 MB RAM, McOS 10.4.8 - startet nicht mehr, blinkendes Fragezeichen deutet auf massive Systemprobleme hin.
    zurücksetzen (auch mehrmaliges) von PRAM und NV-RAM hilft nicht, auch drücken der reset Taste schafft keine Abhilfe.

    Rechner lässt sich von Apple hardware test CD (war beim Titanium dabei) starten, es werden keine Hardwarefehler diagnostiziert, motherboard, Speicher, Massespeicher etc bestehen den Test.

    Rechner lässt sich auch von allen Installations CDs starten (McOS 9.2, McOS X und Tiger) nur wird dann die Festplatte nicht erkannt, so dass Festplattendienstprogramm oder Erste Hilfe nicht weiterhilft.

    Rechner lässt sich nicht im single-user modus (Apfel-S) starten, also auch kein fsck möglich.

    Rechner lässt sich auch nicht im firewire target modus (starten mit T gedrückt) starten, es ertönt zwar der Startton, aber Bildschirm bleibt schwarz, volume erscheint nicht auf host, scheint gleich wieder auszugehen.

    habe schon mehrere Foren durchsucht, aber keine weiteren Optionen gefunden.

    Wer hat noch Tipps, wie ich das geliebte Schätzchen wieder zum Leben erwecken kann?
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ein blinkendes Fragezeihen im in einem Ordner als Startbildschirm bedeutet (schon seit ewigen Zeiten), dass der Mac kein starfähiges System auf der Platte findet. Deswegen kannst du auch von CD oder einem anderen externen Laufwerk starten.

    Ursache: Die Festplattenstruktur ist völlig durcheinander und er findet die Bootsektoren und Inhaltsverzeichnis nicht, oder die Platte ist hardware-mäßig defekt. Letzteres spricht dafür, denn wenn die Struktur von Inhaltsverzeichnis und Bootbereich durcheinander ist, sollte sich die Platte mit dem Festplattendienstprogramm durch Neuformatieren wieder beheben lassen. Eins aber ist aber jetzt schon sicher, alle Daten sind weg! Ich hoffe für dich, du hast ein Backup mit allen wichtigen Daten?!

    Besorg dir in diesem Fall eine neue 2,5" IDE Platte und bau sie selbst ein. Ist zwar fummelig, aber im Netz findest du sicherlich bebilderte Anleitungen. In einer Apple-Werkstatt lohnt sich das nicht und kommt einem wirschaftlichen Totalschaden gleich!
     
  3. papaalien

    papaalien New Member

    die Hardware Test CD diagnostiziert keine Festplattenfehler, müsste eine defekte Festplatte nicht im harware test als solche angezeigt werden?

    wie kann ich neuformatieren, wenn die Platte nicht erkannt wird?
    wie kann ich den firewire target modus außer mit T noch erzwingen?


    Anleitung ist im Handbuch bebildert beschrieben, welche Platte empfiehlst Du?

    bin dankbar für jeden Tipp!
     
  4. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Das Festpattendienstprogramm findet auch nicht alles.
    Bei Dir hört sich das wirklich wie ein Festplattendefekt an.
    Mach's wie oben beschrieben. Kauf Dir 'ne neue (größere) und bau sie ein.
    Was sagt denn der System Profiler? Erkennt er die Platte?
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Der Target-Modus bringt doch bei dir gar nix! Damit wird dein PowerBook zur externe Festplatte für andere Rechner. Nur ausgerechnet die Platte läuft nicht. Wenn der Mac die beim regulären Starten nicht findet, findet er die auch nicht im Target-Modus!

    Das aber verstärkt den Eindruck, dass die Platte defekt ist. Ist lediglich die Plattenstruktur durcheinander, müsste auch der Target-Modus klappen. Dann könntest du zwar mit einem 2. Rechner die Platte neu formatieren, aber das geht genauso mit dem Starten von System-DVD.
     
  6. papaalien

    papaalien New Member

    erkennt die Platte nicht
     
  7. papaalien

    papaalien New Member

    warum besteht die dann den hardware test?

    Die Hoffnung stirbt zuletzt ...
     
  8. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Weiss ich auch nicht.
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Weil die Platte überhaupt nicht mehr erkannt wird, wird sie auch nicht getestet - ganz einfach. Was für den Mac nicht da, ist so, wie eine überhaupt nicht verbaute Komponenten.
     
  10. papaalien

    papaalien New Member

    nach Start des Hardwaretest werden als erstes die Komponenten gesucht und als "noch nicht gestartet" gemeldet, Speicher und Massenspeicher werden so identifiziert, ebenso alle anderen Komponenten mit Ausnahme des internen Modems, dieses wird als "Gerät gefunden" gemeldet, dann erscheint bei den Komponenten jeweils "wird getestet" und nach dem Test "bestanden", alle Komponenten werden als "bestanden" klassifiziert, bis auf das Modem, da bleibt die Meldung "Gerät gefunden" stehen.
    demnach ist die Festplatte nicht defekt.

    was soll ich nur machen??

    was hälst Du von der Samsung HM 100 JC als ersatz für die Platte?
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Samsung ist leise und hat gilt unter den Macianern als problemlos. Die gibt's auch mit 120GB und kostet so 5 Eu mehr. Mehr macht der Controller aber auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen