startvolume wählen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jesuit, 17. Februar 2004.

  1. jesuit

    jesuit New Member

    schönen tag werte gemeinde,

    auf einem g5 mit 2 partitionen, eine fürs herrl, die andere für den nachwuchs, mit jeweils kompletten system, würde ich gerne nach dem hochfahren ein "bootmenü" implementieren, dass mir erst dann die auswahl des startvolumes ermöglicht. kennt jemand ein solches tool.(die dosen haben sowas)
    wenn nämlich sohnemann vergisst sich abzumelden aus seiner partition kann ich weder neustarten mit "alt" noch über die systemsteuerung das andere volume wählen, deren admin ich bin.
    oder wie kann ich mir auf einem schon mit admin rechten vergebenen system auch admin rechte zuweisen lassen.

    merci im vorhinein
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Wie jetzt: Sohnemann meldet sich nicht ab, ist also als Normaluser eingeloggt. Und wieso kannst du dann keinen Neustart machen?

    Normalerweise kannst du beim Starten die Alt-Taste gedrückt halten, dann bekommst du den Bootmanager.
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Warum einfach, wenn's auch umständlich geht? ;)

    Nach dem Startsound kannst du bei einem Neustart die Wahltaste drücken und gedrückt halten, bis dir die Auswahl deiner startfähigen Volumes gezeigt wird. Dann deine Wahl anklicken und den Pfeil darunter...

    Aber warum 2 Betriebssysteme auf 2 Volumes???

    Du kannst doch jederzeit dem Sohnemann einen eigenen "Nutzer" einrichten und dabei bestimmen, was er darf und was nicht...
     
  4. jesuit

    jesuit New Member

    @macci

    sohnemann ist admin auf partition 2, ich auf part 1.

    @macixus

    alt taste ist mir klar, nur vergisst man´s;), dann bin ich in part 2 hochgefahren,nochmaliger neustart ist für mich aber nicht möglich, da für den normalen user bei angemeldeten admin (sohn) die schaltflächen deaktiviert sind und ich den anderen user(admin) mit pw auch abmelden müsste.

    ich kenne aus der dosenwelt die möglichkeit, das beim startvorgang zuerst die einzelnen partitionen angezeigt werden und dann gewählt werden kann wo man sich anmeldet.
    gibt es sowas in unserer welt auch oder geht nur "alt"-taste bzw. bestimmung des startvolumes vor dem runterfahrern über systemeinstellung/startvolume.


    jesuit
     
  5. jesuit

    jesuit New Member

    @macixus

    sohnemann fuhrwerkt willenlos in tauschbörsen, chats etc. rum,
    ich verwende das äppfelchen als workstation für bildbearbeitung und scan und es ist mir zu gefährlich ihn mit seinem datenaustausch in meinem system gebettet zu sehen.

    jedem sein platzerl und seine verantwortung.


    jesuit
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Wieso wird der Sohn automatisch angemeldet und du bist dann normaler Benutzer??? Das raff ich noch nicht. Ich habs auch so, hab aber ne externe Platte für meinen Kram. Wenn ich von der anderen starte, komme ich irgendwann ans Anmeldefenster. Dort kann ich aufs Knöpfchen "Neustart" klicken, ohne das überhaupt ein Benutzer angemeldet ist...wieso soll das bei dir nicht gehen???

    Ist wahrscheinlich alles bloß eine Frage der Einstellungen ...
     
  7. jesuit

    jesuit New Member

    "Wieso wird der Sohn automatisch angemeldet und du bist dann normaler Benutzer??? Das raff ich noch nicht. Ich habs auch so, hab aber ne externe Platte für meinen Kram. Wenn ich von der anderen starte, komme ich irgendwann ans Anmeldefenster. Dort kann ich aufs Knöpfchen "Neustart" klicken, ohne das überhaupt ein Benutzer angemeldet ist...wieso soll das bei dir nicht gehen??? "

    folgendes szenario:

    admin der part 2 (sohn) verlässt den computer ohne sich abzumelden im ruhezustand (und mit befehl seine partition als startvolume hochzufahren).
    jetzt kommt jesuit, schaltet auf und ist in part 2. damit er in part 1 kommen kann, muss er neustarten, da aber noch benutzer angemeldet sind (sohn admin) muss er diese mittels admin pw abmelden. jesuit hat es aber nicht. und bleibt kleben in part2.
     
  8. Macci

    Macci ausgewandert.

    Uii, dann gibts zwei Szenarien:
    Sohn hat das PW rauszurücken und kriegt paar vor den Latz, wenn der Rechner so hinterlassen wird

    oder

    Sohn wird nur einfacher Benutzer

    Warum muß der Sohn ne eigene Partition mit Admin-Rechten haben? Dir ist schon klar, dass er dann auf der anderen Partition (deiner!!!) rumfuhrwerken kann, also nix mit Sicherheit oder so! Da ist ein System mit mehreren Benutzern sicherer (und dank Fast User Switching auch komfortabler).
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    jesuit, statt eines Sohnemanns habe ich eine Tochterfrau - mit ähnlichen "Gewohnheiten"...*seufz*

    Sie ist User(in) ohne Adminrechte. Und bislang ist trotz ihrer Rumfuhrwerkerei in ihrem "Terrain" nichts zu mir "rübergeschwappt"....:rolleyes:

    Also mehr Vertrauen in "Panther" bitte...

    Und eins weiß sie genau: wenn sie mit ihrem Zeuchs fertig ist, meldet sie sich ab. Dann erscheint das Anmeldefenster und ich gebe lediglich mein Passwort ein und bin da, wo ich sein will - ohne Gefrickel, ohne Neustart und mit allen meinen Nerven. :)
     
  10. jesuit

    jesuit New Member

    danke euch beiden,

    starte sofort ein erziehungsprogramm.

    ;)

    jesuit
     
  11. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Sorry, wenn ich mich da auch noch in die Diskusion einmische. Bei mir läuft es mit Tochter und Frau eigentlich wie bei macixus. Da bin ich noch Herr im Haus, zumindest auf dem Rechner. (hi)

    Aber jesuit, wenn du schon Angst um deine Daten hast, so würde ich dem lieben Sohn gleich einen eigenen Rechner kaufen. Wie dir Macci bereits sagte, kann dein Sohn als Admin auf allen Partitionen tun und lassen was er will! Er kann sich auch den root Account freischalten und damit sogar dort wüten, wo deine Daten eigenlich vor anderen Usern sicher sein sollten. Zumindest hast du ja eindeutig Bedenken zur Handhabung des Mac durch deinen Sohn. Sonst hättest du ja nicht zwei Partitionen aufgesetzt.

    Wenn dir deine Daten wirklich was Wert sind, so sind in deinem Fall wohl 2 getrennte Rechner die einzge einigermassen sichere Möglichkeit. So kann jeder von euch seinen Rechner verwalten und öffnen wie er will. Als einzige Alternative sehe ich noch, das du deine gesamte HD bzw. Partition verschlüsselst und mit Passwort versiehst.

    Gruss GU
     
  12. jesuit

    jesuit New Member

    hallo ghostuser,

    danke für den tip,
    kann ich über filevault meine partition verschlüsseln, bzw wird dadurch ja nur der privatordner verschlüsselt, oder?
    kann ich mich als zweiter admin auf seiner partition eintragen und auf beiden mir den root zuweisen?
    kann ich vielleicht so seine möglichkeiten bei mir rumzutun verhindern?

    jesuit
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Jetzt umzingel dich mal nicht selbst. :D

    Solange dein Sohnemann nicht dein Adim-Passwort kennt, fummelt da keiner was bei dir rum.

    Zudem ist Vilefault noch nicht das Gelbe vom Ei und wenn du nicht genau weißt, was du alles mit "root" anrichten oder verbiegen kannst, solltest du auch nicht dazu greifen.
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

    Widerspruch: es geht um zwei Partitionen mit jeweils eigenem System, die verhalten sich dann, als würde man von einer externen HD booten ... mehr muss ich dazu nicht sagen ;)

    Also Jesuit: die sicherste Variante ist ein System mit mehreren Usern anzulegen. Alles andere ist aushebelbar, sobald dein Sohn physischen Zugriff auf den Rechner hat, d.h. davorsitzt und sein System hochfährt. Wenn du dann noch die system-CDs wegschliesst, bist du auf der sichern Seite.
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Stimmt. jesuits 2-Volume-Methode hatte ich vergessen. :embar:
     
  16. Maclord

    Maclord New Member

    Schön, dass der Sohhnemann nicht mit VirtualPC ne Dose bekommt ;o))
     
  17. jesuit

    jesuit New Member

    maclord,

    willste vielleicht sohhnemann werden:D

    jesuit
     
  18. Maclord

    Maclord New Member

    Blos net. Meine Mutter hat sich schon ewigkeiten mit mir rumgeplagt. Aber ich kann ja mal fragen, ob sie mich zur Adoption frei gibt...
     

Diese Seite empfehlen