Statistik, PISA, Wahlkampf und kein Ende

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Folker, 28. Juni 2002.

  1. Folker

    Folker New Member

  2. Interessant.
     
  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Dennoch stimmt vieles an unserer "Ausbildungspolitik" nicht.

    Vor allem bei den ganz Kleinen !

    Kindergärten und Ganztagesstätten mit attraktiven Angeboten sind nötig, außer wir wollen weiterhin dafür sorgen, daß 51% der in Deutschland lebenden Bevölkerung (Frauen) aus dem Beruf gekickt werden und nicht für das Wirtschaftliche Wohlergehen dieses Landes unterstützend eingreifen können.

    Gruß

    MacELCH
     
  4. Ähäm ... Mutterschaftsurlaub und Erziehungsurlaub gibts auch für Männer.

    Aber hast trotzdem recht - eine bessere Ganztagsbetreuung währe notwendig - ggbfs. auch noch in der Grundschulzeit.
     
  5. Folker

    Folker New Member

    Ja, es müsste einiges im Schulsytem getan werden - und
    Nein: Da muss ich, als Vater von 4 Kindern mal dagegen halten. Mag zwar sehr konservativ klingen, aber meine Frau und ich möchten unsere Kinder selbst erziehen und aufwachsen sehen. Wenn ich immer dieses Wort "Ganztagesstätte" lese läuft es mir persönlich ein wenig gruselig den Rücken runter. Es mag Problemfelder geben, wo es leider unumgänglich scheint (Alleinerziehende - obwohl, über soziale Absicherung und Halbtagsjobs auch anders zu wuppen) aber i.d.R. weiß man/frau ja was Elternschaft bedeutet.
    In Zeiten immer flexiblerer Arbeitsmärkte ist der Ruf nach Ganztagesplätzen eh Quatsch - wir werden ja nicht alle nur von 8 - 17 Uhr arbeiten, sondern auch Nachts, an Wochenenden etc. - Nächste Konsequenz aus diser flexiblen Arbeitszeit ist dann die Ganzjahresverwahrung von Kindern - warum nicht gleich Gebäranstalten des Staates, dann stellen sich die Probleme der Kinderaufbewahrung nicht mehr - war es nicht Huxley mit seinem "Schöne neue Welt"?
     
  6. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ich meine nicht Mann oder Frau soll Zuhause bleiben, sondern beide sollen zumindest 60% oder wenn einer will auch weniger arbeiten können - sprich flexibel einsetzbar, je nach eigenen Bedürfnissen, aber so etwas ist in unserer super Bürokratie nicht machbar.

    Ich denke es gibt genügend Berufe, in denen sich Frauen eine Auszeit von 1 Jahr gerade noch leisten können - länger aber auf keinen Fall. Und so etwas sollte eben etwas genauer berücksichtigt werden.

    Gruß

    MacELCH
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Fürchte nur, dass unsere Bildungsmuftis daraus die Konsequenz ziehen "Na also, ist doch alles gar nicht schlimm" und den Schwarzen Peter an den/die Ausländerbeauftragten weiterreichen...
     

Diese Seite empfehlen