Steffen Seibert...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 11. Juli 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    ...wird nun Regierungssprecher. Sollte er beim ZDF noch einen Rest journalistischer Unabhängigkeit besessen haben, hat er diesen als Flüstertüte dieses maroden Regimes endgültig verloren. Pardon, aber das verstehe einer, wer will. An der Knete allein kann es nicht liegen. Oder?

    Das wäre so ein Thema: Journalisten und die verführerische bzw. korrumpierende Nähe zur Macht.
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich verstehe ihn nicht. Klar, wenn er kurz vor den Pensionierung stünde ...

    Für „normalen“ Journalismus ist man dann doch eigentlich verbrannt. Aber es gibt ja noch Springer.
     

Diese Seite empfehlen