Stern vs. Apple?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von triple., 13. Mai 2001.

  1. triple.

    triple. Gast

  2. starwatcher

    starwatcher New Member

    dummes geschwätz, inhaltsleer, zeilenfüller. Lesen nicht wert.

    klaus
     
  3. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    eh voll Deppengeschwätz.....

    Oder auf deutsch: An den meisten Leuten geht wohl einfach die Realität vorbei. (Lt. Autor an neun von zehn Leuten...)

    Gruß Patrick
     
  4. Pelix

    Pelix New Member

    Naja, nen paar wahre Sachen sind schon drin in dem Text
    wie zum Beispiel:
    "25. Geburtstag am 1. April"
    "Newton, einem Taschen-Computer, der seiner Zeit derart voraus war"
    "Computer-Ei mit total tollen Farben dran"
    "total tollen Würfel aus Plexiglas"
    "superhippe iMacs mit Technik"

    ansonsten aber dummes, schlecht recherschierter Sondermüll...

    Tschau
    Felix
     
  5. zeko

    zeko New Member

    eehhhhj, ihr Hitzköpe...

    Ich hab köstlich gelacht.
    Aber es passt schon so. Er nimmt die Firma Apple etwas auf den Arm.
    Muss er ja fast, wenn die den 25iger verpennen.

    Mit iMac hat er auch noch recht!
    Ich glaub er selbst arbeitet auf nem Apple....
    .... er hätte auf franzmane´s "Apples Zukunft-Absturz durch Arroganz" posten sollen!
     
  6. zeko

    zeko New Member

    S A T I R E !!!

    oder wollt ihr auch die Kabaretisten auf dem Scheiterhaufen sehen.
    ???
    Na, dann will ich aber mit der Mac-Gemeinde nichts zu tun haben!
     
  7. Stevie

    Stevie New Member

    Solche Texte haben immer Erfolg -bei 90% Dosenfoodfressern- und der Rest: don´t take it to serious...
     
  8. Kevin

    Kevin New Member

    ..ich musste auch herzlich lachen. Manchmal war beim Artikel zwar, zugegeben, ein säulicher beigeschmack dabei, aber ansonsten lustig.

    Der Autor ist sicherlich selber apple - Fan
     
  9. zeko

    zeko New Member

    Stimmt mich doch froh - das bis jetzt zumindest ein weiterer dabei ist, der den Artikel richtig gelesen hat.
    :))
     
  10. koskitch

    koskitch New Member

    Achtung Satire' ueber seinen ..aehm Artikel haengt, darf man schon mal die Augen schaerfen. Meistens geschieht dasselbe wie hier : ein uninspiriertes Rumgebuegele auf einem Thema, an dem sich schon genug andere versucht haben, um sich auf der sicheren Seite des Mainstraems zu wissen.
    Dann noch schnell jede Virtuositaet ueber Bord werfen, ein paar Schwachausdruecke, die Sonnenbrille ueberwerfen und fertig ist der "freche" Text.

    Satire darf ruhig auch gut sein, Hr.Hirschbiegel!

    @zeko(s.u.): ich kann lesen, danke! sogar richtig "richtig"!
     
  11. zeko

    zeko New Member

    :)
    Eine Satire ist immer dann gut, wenn sie einen zum lachen bringt.
    Natürlich kann manches verletzend sein. Ist dies der Fall find ich Satire dann auch nicht mehr komisch. Aber ich war auch schön öfter in einer Zwickmühle das ich über etwas gelacht habe um mich dann zu fragen:
    >>War das jetzt nicht gemein?<<
    Wenn ich jedoch so viel Humor besitze, dass ich sagen kann:
    >>An selber stelle würde ich lachen wenn ich gemeint wäre, ist es OK!<<

    Es ist leider nicht möglich in den Kopf eines anderen zu schauen um genau zu wissen was er mit "Mist" ausdrücken wollte. Beziehungsweise in welchem Kontext dies zu verstehen ist.
    Ich will das so verstehen:
    Computer (auch Macintosh´s) sind, überspitzt ausgedrückt Mist.
    Würde es morgen keine mehr geben - glaub mir (!) die Menschheit würde es überleben.

    In dem Text nimmt Herr Hirschbiegel in diesem Fall nicht nur Apple, sondern den Computer im algemeinen auf den Arm.
    - ähmm richtig "richtig"?
     
  12. koskitch

    koskitch New Member

    >In dem Text nimmt Herr Hirschbiegel in diesem Fall nicht nur Apple, sondern den Computer im algemeinen auf den Arm.
    - ähmm richtig "richtig"?<

    Seh ich auch so..

    >Eine Satire ist immer dann gut, wenn sie einen zum lachen bringt.<

    Nö, auch Satire unterwirft sich Qualitaetsmaßstaeben, trotzdem kann man´s moegen oder nicht, logo.
    Verletzend fand ich´s aber auch nicht..

    gruss
    ***max
     
  13. Sascha

    Sascha New Member

    Ich lache gerne, und diesen Artikel fand ich lustig, also hat er mir gefallen. Ob das jetzt gute oder schlechte Satire war ist doch piepegal. Würde ich alles immer so bierernst durchleuchten wie das hier mancheiner scheinbar tut, hätte ich ja gar nix mehr zu lachen !

    Grauenhaft ! Das ist ja so, als würde ich mir Slapstick anschauen und statt einfach abzuschalten und zu lachen die miese Schauspielerische Leistung und die unwahrscheinlichkeit des gezeigten anprangern würde !

    Hört auf hier dauernd rumzuflennen - LERNT LACHEN !

    Ansonsten lest mal den Kommentar von "senta" ("ihr seid so peinlich") im Stern-Forum, er/sie trifft es auf den Punkt.

    Gruß, Sascha
     
  14. MacELCH

    MacELCH New Member

    Wow, toller Text oder !!!

    *vomhockerfallvorlachenundnichtmehraufstehenkann*

    Mal ehrlich, so toll war der Text nicht, scheint mir eher ein profilierungssuechtiger "Jungauthor" zu sein, der durch Provokazion sich am Leben halten will ?
    Hat schon einer von Euch mit diskutiert bei ihm ?

    Scheint mir eher so zu sein, als ob er nach neuen Ideen sucht den ewigen Steit zwischen Windows und Apple zu schueren.
    Dabei sind doch seine Argumente voellig veraltet und schon zigmal durchgekaut worden.
    Fliegen gehen auch meistens auf den Sch....haufen oder wuerdet Ihr einer Fliege zutrauen sie wuerde sich woanders draufsetzen ? (Anspielung auf 9 von 10 ...)
    Bloss weil alle Lemminge sich jaehrlich ins Wasser stuerzen, muss man doch nicht mitmachen oder ? (wobei dies aus Wissenschaflticher Sicht nichts mit Selbstmord Gedanken der Lemminge zu tun hat, sondern lediglich eine ungewoehnliche Regelung der Ueberpopulation)
    Vor allem was machen PC User eigentlich ausser spielen ? Arbeiten die auch manchmal - ich meine wenn sie nicht gerade im Buero sind und Mails schreiben oder sich ueber den Rechner aergern ?
    Wer ein zuverlaessiges Produkt will - egal aus welcher Branche (Auto, Fluggesellschaft, Musik, Wein, Computer ....) wird doch auch nicht unbedingt nach einen Schnaeppchen greifen. Das billigere Produkt mag zwar ebenfalls die Funktion erfuellen, aber vielleicht nicht so zuverlaessig eben.

    In diesem Sinne macht's gut und lasst Euch nicht aergern.

    P.S. Interessant an dem Artikel finde ich nur, dass Apple nach wie vor ein Gespraechsthema ist - warum eigentlich, wenn es doch nicht so toll sein soll, bemerken wir da etwa ein wenig Neid ?

    Gruss

    MacELCH
     
  15. Ralf Michel

    Ralf Michel New Member

    @ all,

    der Artikel als Satire ist OK und auch so bei mir angekommen.

    Spannend sind die Reaktionen, die im Sternforum auf diesen Artikel kommen. Da lohnt es sich mal hineinzuschauen...

    Gruß
    Ralf
     
  16. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Mein Gott, wie albern! Da tut ein Mensch seine Meinung kund, betitelt diese auch noch als Satire und es wird mit Kleinmädchengehabe reagiert (siehe Stern-Forum), dass ich mich fragen muss, wer hier eigentlich der Depp ist. Ich sage nur: Der Geniesser schweigt! Trotz der Fehler, die Apple in seiner Firmengeschichte zweifelsohne gemacht hat und wahrscheinlich auch noch machen wird, weiss ich auch: Ohne den Mac würde ich heute sicherlich nicht am Computer arbeiten. und das geht ausser mir sicher auch vielen anderen von Euch so!
    Lesen, Lachen, Weitermachen!
    Giga
     
  17. fungerer

    fungerer New Member

    Die Satire war ja mal richtig schlecht...

    Wieso regen sich denn immer alle über die Preispolitik von Apple auf?
    Ich bin und bleibe Mac Fan, werde weiterhin Maserati fahren und Dom Perignon trinken... *g*

    PS: Bin treuer Spiegel Leser!

    Gruß
     
  18. triple.

    triple. Gast

    Hm...

    Ich denk mal als MacUser/Fan/Jünger kann man dem Artikel Satire nicht absprechen, kann man aber auch arg missverstehen...
    Was (die meisten) DOSenbesitzer daraus interpretieren...(schüttel)

    Wenn ich ehrlich bin, richtig lachen kann ich immer noch nicht über den Artikel - bin ich jetzt humorlos, habe ich keinen Sinn für Satire
    (bislang habe ich das anders empfunden)
    oder einfach nur beleidigt - hm...
     
  19. CChristian

    CChristian New Member

    Das dürfte der feine Unterschied auch zwischen Harald Schmidt und Stefan Raab sein (um mal den Kontrast zwischen Satire und Dummschwatz zu personifizieren). Wenn man genau zuhört/ hinschaut, so findet man bei Schmidt so manche versteckte Gesellschaftskritik, die bei Raab völlig fehlt. Da kann man wirklich dann von Rumbügelei sprechen, wenn einfach nur auf Kosten Dritter Profilierung betrieben wird.
     

Diese Seite empfehlen