Steve Jobs gibt ein Interview...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von iMaculate, 10. Dezember 2003.

  1. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Fehlt deinem Nick nicht eigentlich noch ein ing?
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Du meinst sowas wie dipl.ingiMaculate?
    Klingt toll!
     
  4. Florian

    Florian New Member

    Mir als Lateiner fällt da Macula ein: (Schand-)Fleck. Daraus hat sich dann wohl etymologisch das deutsche "Makel" entwickelt.

    Salus,
    Florian
     
  5. ughugh

    ughugh New Member

    Dem Sunnyboy gehen in der Zwischenzeit aber mächtig die Haare aus. Oder ist das der neue macixus-Gedächtniss-Schnitt? :)
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich dachte eher an ein eimäkijuleyting, phonetisch gesehen.
     
  7. Florian

    Florian New Member

    Wie sagt meine Großmutter immer: "Dem Schweinen ist alles schwein."
     
  8. eimäkijuleyting ähnelt vom Wortbild einem isländischen Begriff.
    Oder Eimäkijuleytingson (der Sohn von Eimäkijuleyting).

    Steve Jobs widerspricht ja David Bowie in dem Interview. Einem Dandy widersprechen; das darf nicht sein.
     
  9. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    Du bist auf der richtigen Spur, aber warum in die Ferne schweifen, die Herkunft meines Nicks stammt aus der Sprache der Cupertinianer:

    immaculate

    \Im*mac"u*late\, a. [L. immaculatus; pref. im- not + maculatus, p. p. of maculare to spot, stane, fr. macula spot. See Mail armor.] Without stain or blemish; spotless; undefiled; clear; pure.

    Were but my soul as pure From other guilt as that, Heaven did not hold One more immaculate. --Denham.

    Thou sheer, immaculate and silver fountain. --Shak.

    Immaculate conception (R. C. Ch.), the doctrine that the Virgin Mary was conceived without original sin. -- Im*mac\"u*late*ly, adv. -- Im*mac\"u*late*ness, n.
     
  10. Florian

    Florian New Member

    Rom liegt eindeutig näher als Cupertino!

    Der Vatikan übrigens auch: Immaculata (die Unbefleckte - im Sinne von unbefleckte Empfängnis) ist bei den Katholen ein Ehrenname Mariens.

    Gruß,
    Florian
     
  11. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hier die sehr gelungene Sherlockübersetzung:

    Steve Jobs: Das Rollen-Stein-Interview

    Er änderte die Computerindustrie. Jetzt ist er nach dem
    Musikgeschäft

    Durch Jeff Goodell

    Jobs an Apple HQ

    Wenn Steve Jobs in den airy Aufnahmebereich auf dem
    Apple-Computer Campus in Cupertino, Kalifornien, auf einem neuen
    Morgen kreuzt, niemand lenkt viel Aufmerksamkeit auf ihn, obwohl er
    CEO der Firma ist. Er trägt Kurzschlüsse, ein schwarzes T-Shirt und
    laufende Schuhe. Hoch und wenig gawky, Jobs hat einen schnellen,
    springenden Weg, wie ein Wolf in einer Hast. Diese Tagjobs scheint
    eifrig, sich von seiner barfüßigjugend -- wer zu überholen dieses
    verrückte Zicklein war, das einmal den Computer "ein Fahrrad für den
    Verstand" nannte? - - und angetrieben, um sich als frei-denkender
    Silicon Valleykapitalist zu prüfen.

    Jobs locht die Aufzug Taste zum vierten Stock, in dem sein kleines
    Büro lokalisiert wird. Für einen Mann, der so verantwortlich wie
    jedermann für das Wunder und das Chaos von Silicon Valley ist, der
    Jobs alle ist Ansicht von ihr überraschend bescheiden: shrubby
    Treetops, die sich heraus unten in Richtung zur San Francisco Bucht,
    das entfernte whoosh der Autobahn ausdehnen.

    Es gibt bescheidenes nichts jedoch über Apple neue Vollendungen. In
    den letzten Monaten ist Firma der Jobs aus dem PowerMac G5,
    diskutierbar der schnellste Tischrechner auf dem Planeten gerollt; hat
    die Powerbook und iBook Laptope neu entworfen; und eingeführter
    Leopard, ein bedeutendes Aufsteigen des OS X Betriebssystems. Aber
    größte Bewegung der Jobs und zweifellos die nahe zu seinem Inneren,
    ist Messfinger Apple in die Digitalmusik Umdrehung gewesen. Vor sie
    fing zwei Jahren, mit der Einleitung des iPod beweglichen
    Musikspielers an, der das einzige Stück der Silicon Valleyhardware
    sein kann, die überhaupt nah an dem Zusammenbringen des
    Sinneslustfaktors des ursprünglichen Macintosh gekommen ist. Dann im
    April dieses Jahres, stellte Apple sein digitales jukebox, den iTunes
    Musik-Speicher, zuerst für den Mac und dann, im Oktober, für Windows
    vor. Das Resultat: 20 Million Spuren downloadet, nah an Million und
    eine Hälfte den iPods verkauft, den konkurrenzfähigen Abkommen mit
    AOL und Pepsi und den Lots gutem Fotorezeptor für Apple als der
    Retter der hoffnungslos gebumsten-oben Musikindustrie.

    Noch ist Wette der Jobs auf digitaler Musik eine sehr groß riskante
    Bewegung in vielen Methoden, nicht nur weil Elektrizitätskraftwerke
    wie Dell und Wal-Handelszentrum für Apple (und Microsoft seien Sie
    bald, außerdem), schießen, aber, weil Erfolg abhängen kann davon,
    wie gut Jobs, ein vierzig-acht-Jahr-alter Milliardär, kann, auf die
    unbeständigen Musik-hörenden Gewohnheiten des Achtzehnjahres-olds in
    ihren Hochschulschlafsälen zu verstehen und zu reagieren.

    Sehen Sie irgendwie Ähnlichkeit zwischen der Musikumdrehung heute und
    der PC Umdrehung 1984?

    Offensichtlich ist der größte Unterschied, daß dieses mal wir auf
    Windows sind. Anders als das bin ich nicht so sicher. Er ist noch sehr
    früh in der Musikumdrehung. Erinnern Sie sich, dort seien Sie 10
    Milliarde Liede, die in die VEREINIGTEN STAATEN jedes Jahr --
    erlaubterweise -- auf CDs. bis jetzt auf iTunes verteilt werden, wir
    haben verteilt ungefähr 16 Million [ ab Oktober ]. So sind wir an von
    diesem sehr anfangen.

    ITunes zu Windows zu holen war offensichtlich eine fette Bewegung.
    Taten Sie über ihm viel Hand-auspressen?

    Ich weiß nicht, was das Hand-Auspressen ist. Wir taten eine Menge
    Denken an sie. Die größte Gefahr war, daß wir Leute kaufende Macs
    gerade sahen, um ihre Hände auf iPods zu erhalten. IPods zum Windows
    Ð nehmen, das die grosse Entscheidung war. Wir wußten, sobald wir das
    taten, daß wir waren, vollständig zu gehen. Ich bin sicher, daß wir
    einige Macverkäufe verlieren, aber Hälfte unsere Verkäufe von iPods
    zur Windows Welt bereits sind.

    Wie reagierten die Rekordfirmen, als Sie ihnen über das Erhalten an
    Bord mit Apple sich näherten?

    Es gibt eine Menge intelligente Leute bei den Musikfirmen. Das Problem
    ist sie sind nicht Technologieleute. Die guten Musikfirmen tun eine
    erstaunliche Sache. Sie haben Leute, die die Person auswählen
    können, die das Gehen hat, aus 5.000 Anwärtern heraus erfolgreich zu
    sein. Es ist ein intuitiver Prozeß. Und die besten Musikfirmen
    können, zu das mit einer recht hohen Erfolgkinetik tun Sie.

    Ich denke, der eine gute Sache ist. Die Welt benötigt intelligenteren
    Leitartikel diese Tage. Das Problem ist, daß das nichts hat, mit
    Technologie zu tun. Als das Internet entlang kam und Napster entlang
    kam, wußten Leute im Musikgeschäft nicht was, von den Änderungen zu
    bilden. Eine Menge diese Völker benutzte nicht Computer, waren nicht
    auf E-mail -- nicht wirklich wußte, welches Napster für einige Jahre
    war. Sie waren verdammt verlangsamen, um zu reagieren hübsch.
    Tatsache, haben sie noch nicht wirklich reagiert. So sind sie
    verletzbar, das Erklären Völker ihnen, daß technische Lösungen
    arbeiten -- wenn sie nicht werden.

    Wegen ihrer technologischen Unwissenheit.

    Wegen ihrer technologischen Unschuld würde ich sagen. Vor als wir
    zuerst gingen, mit diesen Rekordfirmen zu sprechen -- ungefähr
    achtzehn Monaten -- wir sagten, "keine dieser Technologie, mit der Sie
    dem Gehen sich befaßten zu arbeiten. Wir haben Ph.D.s hier, wer die
    Materialkälte kennen, und wir glauben nicht, daß es möglich ist,
    digitalen Inhalt zu schützen."

    Selbstverständlich ist Musikdiebstahl nichts neues. Es hat Raubkopien
    für Jahre gegeben.

    Selbstverständlich. Was neu ist, ist dieses erstaunlich
    leistungsfähige Verteilung System für gestohlene Eigenschaft,
    genannt das Internet -- und kein, das geht, das Internet abzuschalten.

    Und es nimmt nur ein gestohlenes Exemplar, um auf dem Internet zu
    sein. Die Methode, die wir sie zu ihnen ausdrückten, war: Sie müssen
    eine Verriegelung nur auswählen, um jede Tür zu öffnen.

    Anfangs traten sie uns heraus. Aber wir hielten, zurück immer wieder
    zu gehen. Die erste Satzfirma, zum dieses Materials wirklich zu
    verstehen war Warner. War zunächst allgemeinhin. Dann fingen wir an,
    Fahrt zu bilden. Und der Grund wir, ich denken, sind, weil wir
    Vorhersagen bildeten. Und wir hatten Recht. Wir erklärten ihnen, daß
    die Musiksubskription Dienstleistungen, die sie drückten, im
    BegriffWAREN auszufallen. MusicNetWAR im Begriff auszufallen,
    Pressplay im BegriffWAR auszufallen. Ist hier, warum: Leute möchten
    nicht ihre Musik als Subskription kaufen. Sie kauften 45s, dann sie
    kauften Langspielplatten, sie kauften Kassetten, sie kauften 8-tracks,
    dann kauften sie CDs. Sie werden Downloads kaufen wünschen.

    Sie sahen es nicht so. Es gab die Leute, die herum laufen --
    Geschäft-Entwicklung Leute -- die hielten, auf AOL zu zeigen, wie das
    große Modell für dieses und sagend, "Nr., wünschen wir, daß -- wir
    wünschen ein Subskription Geschäft."

    Langsam aber sicher, da diese Sachen nicht heraus verschoben, begannen
    wir, etwas Glaubwürdigkeit mit diesen Völkern zu gewinnen.

    Trotz des Erfolges von iTunes, scheint es, daß es, zum alle Ihre
    Konkurrenten Ausfälle zu benennen ein wenig frühes ist. Rhapsody
    RealNetworks' z.B. hat über einigen Kritikern gewonnen.

    Eine Frage, zum um um dieser Subskription Dienstleistungen zu bitten
    ist, wieviele Teilnehmer sie haben. Zusammen ist sie herum 50.000. Und
    das ist nicht für Rhapsody gerecht, ist es für das alte Pressplay
    und das alte Musicmatch. Das Subskription Modell der kaufenden Musik
    ist bankrott. Ich denke, daß Sie vorhanden das zweite Kommen bilden
    konnten in einem Subskription Modell und es nicht erfolgreich sein
    konnte.

    Als Sie gingen, Musikleitprogramme zu sehen, gab es viel Kommentar
    über Apple "Rip.-Mischung Brand." Kampagne? Eine Menge sie sah sie
    als eine Einladung, Musik zu stehlen an.

    Die Person, die uns rüber es angriff, war Michael Eisner. Aber er
    hatte keine Jugendzicklein, zu Hause zu leben, und er hatte keine
    Jugendzicklein, an Disney zu arbeiten, dem er mit sprach, also dachte
    er "Rip" bedeuteten "Rip weg von." Und als jemand ihn wirklich innen
    clued zu, was es bedeutete, entschuldigte sich er.

    Kürzlich hat die Aufnahmeindustrie bedroht, jedermann zu werfen, das
    Musik abgefangen wird im Gefängnis illegal, downloadend. Ist die eine
    intelligente Annäherung?

    Gut empathize ich mit ihnen. Ich bedeute, hat Apple eine Menge
    geistiges Eigentum, und wir erhalten wirklich auch, wann Leute unsere
    Software stehlen, gestört. So denke ich, daß sie innerhalb ihrer
    Rechte zu versuchen, Leute vom Diebstahl ihres Produktes zu halten
    sind.

    Unsere Position vom Anfang ist gewesen, daß achtzig Prozent der
    verstohlenen Musik der Leute online nicht wirklich Diebe sein
    möchten. Aber die ist solch eine unwiderstehliche Methode, Musik zu
    erhalten. Es ist sofortige Befriedigung. Sie müssen nicht zum
    Rekordspeicher gehen; der bereits digitalisierten Musik, also Sie
    müssen nicht die CD zerreißen. Sie zwingt so, daß Leute bereit
    sind, die Diebe zu werden, zum sie zu tun. Aber ihnen erklären, daß
    sie stoppen sollten, Diebe zu sein -- ohne eine zugelassene
    Alternative, die denen den gleichen Nutzen anbietet -- Ringhöhle. Wir
    sagten, "wir sehen nicht, wie Sie Leute überzeugen zu stoppen, Diebe
    zu sein, es sei denn Sie ihnen eine Karotte anbieten können -- nicht
    gerade einen Stock." Und die Karotte ist: Wir werden Ihnen eine
    bessere Erfahrung anbieten. . . und sie wird nur Ihnen einen Dollar
    kosten ein Lied.

    Die andere Sache, die wir den Rekordfirmen erklärten, war, daß, wenn
    Sie zu Kazaa gehen, ein Lied zu downloaden, die Erfahrung nicht sehr
    gut ist. Sie tippen einen Liednamen, Sie zurückbekommen nicht ein
    Lied ein -- Sie erhalten hundert, auf hundert unterschiedlichen
    Computern. Sie versuchen, ein zu downloaden und, Sie wissen, hat die
    Person einen langsamen Anschluß, und er scheißt heraus. Und nachdem
    zwei oder drei heraus geschissen haben, downloaden Sie schließlich
    ein Lied, und vier Sekunden werden abgeschnitten, weil es durch ein
    10-Jahr-altes verschlüsselt wurde. Bis Sie Ihr Lied erhalten, wird es
    fünfzehn Minuten gedauert. Damit Mittel Sie vier ein Stunde
    downloaden können. Jetzt sind einige Leute bereit, das zu tun. Aber
    eine Menge Leute sind nicht.

    Sie haben ungefähr 20 Million Liede auf iTunes bis jetzt Ð verkauft,
    das sie wie eine grosse Zahl klingt, bis Sie feststellen, daß
    Milliarden Musikdateien jedes Jahr ausgetauscht werden.

    Wir werden nie die ungültigen downloadendienstleistungen
    übersteigen, aber unsere Meldung ist: Lassen Sie uns konkurrieren und
    gewinnen.

    David Bowie sagte voraus, daß, wegen des Internets und der Piraterie,
    copyright in 10 Jahren tot sein wird. Stimmen Sie zu?

    Nein. Wenn copyright stirbt, wenn Patente sterben, wenn der Schutz des
    geistigen Eigentums abgefressen wird, dann stoppen Leute zu
    investieren. Dieses Hurts jeder. Bevölkeren Sie Notwendigkeit, den
    Anreiz zu haben, damit, wenn sie investieren und folgen, sie einen
    angemessenen Profit bilden können. Aber auf einer anderen Stufe
    völlig, soll er gerade falsch stehlen. Oder lassen Sie uns ihn setzen
    auf diese Weise: Es ist zu irgendjemandes Zeichen ätzend zu stehlen.
    Wir möchten eine zugelassene Alternative zur Verfügung stellen.

    Selbstverständlich sehen sich eine Menge Studenten, die Musik weg von
    Kazaa heute ergreifen, nicht als Tun nichts, das irgendwie
    unterschiedlich ist von, was Sie taten, als Sie ein Jugendlicher waren
    und kopieren Raubkopie Bob, den Dylan auf Band aufnimmt.

    Die Wahrheit ist, es ist wirklich hart, mit Leuten über nicht
    verstohlene Musik zu sprechen wenn thereÕs keine zugelassene
    Alternative. Das Aufkommen einer zugelassenen Alternative ist nur
    sechs Monate alt. Möglicherweise dort hat gewesen ein Erzeugung der
    Zicklein -- und möglicherweise nicht verloren, das weiß?
    Möglicherweise denken sie, daß Musik stehlend, wie das Antreiben von
    von siebzig MPH auf der Autobahn ist -- sie ist über der
    Höchstgeschwindigkeit, aber was ist das grosse Abkommen? Aber ich
    denke nicht, der die Methode, die es bleiben wird, nicht mit
    zukünftigen Erzeugungen, mindestens ist. Aber wer weiß? Dieses ist
    alle neue Gegend.

    Apple hat einen Hauptanfang im Digitalmusik Geschäft gehabt, aber
    offensichtlich erhalten Lots anderer Firmen in es jetzt, auch. Letzte
    Woche z.B. Dell kam mit seinem Rivalen zum iPod, das Dell DJ heraus.

    Wir versenden Methode mehr Digitalmusik Spieler als Dell dieses
    Viertel. Methode mehr. Langfristig werden wir sehr konkurrierend sein.
    Unser Onlinespeicher ist besser als Dells. Und wir haben
    Kleinführungen. Die meisten Leute möchten nicht eine dieser Sachen
    durch die Post kaufen. Modell Verteilung Dells arbeitet gegen sie,
    wenn sie in Verbraucherelektronik erhalten. Wie, werden sie Plasma
    Fernsehapparate online verkaufen. Würden Sie überhaupt einen Plasma
    Fernsehapparat kaufen, ohne ihn zu sehen? Keine Methode.

    Und dann gibt es Microsoft. Was geschieht Apple, wenn Bill Gates
    anfängt, einen iTunes Klon in den Windows Schreibtisch aufzubauen?

    Ich würde beantworten, daß durch sagend mich denken Sie, daß
    Amazonas hübsches gut gegen Microsoft tut. Tut so eBay. Tut so
    Google. Und AOL hat wirklich hübsches gut getan, auch -- Gegenteil zu
    einer Menge Sacheleute sagen. Es gibt eine Menge Beispiele der Firmen,
    die Dienstleistungen, Internet-gegründete Dienstleistungen anbieten,
    die ziemlich gut getan haben.

    Und Apple ist in einer hübschen interessanten Position. Weil, wie Sie
    wissen können, fast jedes Lied und CD auf einem Mac gebildet wird --
    es wird auf einem Mac gespeichert, wird es auf einem Mac gemischt, hat
    der Gestaltungsarbeit, die auf einem Mac. fast jeder Künstler getan
    wird, den, ich getroffen habe, ein iPod, und die meisten Musik execs
    haben jetzt iPods. Und einer der Gründe Apple konnte, zu tun, was wir
    waren getan haben, weil wir durch die Musikindustrie als die
    kreativste Technologiefirma wahrgenommen werden. Und jetzt haben wir
    diesen Musikspeicher hergestellt, den ich bin nicht trivial zu
    kopieren denke. Ich bedeute, zu sagen, daß Microsoft gerade
    entscheiden kann, ihn zu kopieren, und kopiere ihn in sechs Monaten Ð,
    das eine grosse Anweisung ist. Es kann möglicherweise nicht so
    einfach sein.

    Wie über Filme? Sehen Sie einen iTunes Filmspeicher?

    Wir denken nicht, das ist, was Leute wünschen. Ein Film nimmt für
    immer zum Download -- es gibt keine sofortige Befriedigung.

    Ist es schwierige anflehende Künstler zum iTunes Speicher gewesen?

    Die meisten erfolgreichen Künstler steuern die Onlineverteilung ihrer
    Musik. So, obwohl sie ein Abkommen mit Universalmusik sagen wir tun
    konnten, konnten die größten im Geschäft, diese Firmen nicht, uns
    ihre oberen Zwanzig Künstler anzubieten. So mußten wir zu jedem
    Künstler gehen, eins nach dem anderen und überzeugen sie, auch.
    Einige sagten, "wir möchten nicht gesagtes that."Others tun, "lassen
    wir Sie vollständige Alben aber nicht einzelne Spuren verteilen." Und
    wir sanken. Der Speicher ist über das Geben der auserlesenen
    Benutzer.

    Erwarten Sie, daß ein Tag Apple anfängt, Musiker zu unterzeichnen --
    und in Wirklichkeit, ein Rekordkennsatz wird?

    Gut würde es sehr einfach für uns sein, einen Musiker oben zu
    unterzeichnen. Es würde sehr hart für uns sein, einen jungen Musiker
    oben zu unterzeichnen, der erfolgreich war. Weil das ist, was die
    Rekordfirmen.

    Wir denken, daß es eine Menge Strukturveränderungen, die vermutlich
    in der Rekordindustrie geschehen werden, zwar gibt. Wir haben mit
    vielen Künstlern gesprochen, die nicht ihre Rekordfirma mögen, und
    ich war über den neugierig. Der allgemeine Grund, den sie nicht die
    Rekordfirma mögen, ist, weil sie denken, daß sie wirklich
    erfolgreich gewesen sind, aber sie nur ein wenig vom Geld erworben
    haben.

    Sie glauben, daß sie weg zerrissen worden sind.

    Sie glauben dem. Aber andererseits, bilden die Musikfirmen Menge nicht
    vom Geld im Augenblick. . . so wo geht das Geld? Ist es
    Unwirtschaftlichkeit? Ist jemand voll, das nach Argentinien mit
    Koffern von den Hundertdollar Rechnungen geht? Was ist los?

    Nach der Unterhaltung mit einer Menge Leute, ist dieses meine
    Zusammenfassung: Ein junger Künstler erhält unterzeichnet, und er
    oder sie erhalten einen grossen Fortschritt -- Million Dollar oder
    mehr. Und die Theorie ist, daß die Rekordfirma zurück diesen
    Fortschritt erwirbt, wenn der Künstler erfolgreich ist.

    Außer daß, obwohl sie am Sammeln wirklich gut sind, nur ein oder
    zwei aus den 10 heraus, die sie auswählen, erfolgreich ist. Und so
    erwerben die meisten Künstlern nie zurück diesen Fortschritt -- also
    sind die Rekordfirmen aus diesem Geld. Gut zahlt wer für die, die die
    Verlierer sind?

    Die Siegerbezahlung. Die Sieger zahlen für die Verlierer, und die
    Sieger sehen nicht die Belohnungen, die mit ihrem Erfolg angemessen
    sind. Und sie erhalten Umkippen. So ist was das Hilfsmittel? Das
    Hilfsmittel soll Fortschritte, zu zahlen stoppen. Das Hilfsmittel soll
    zu gehen Grobeinkommen behandeln und erklären einen Künstler, "wir
    geben Ihnen Zwanzig Cents auf jedem Dollar, den wir erhalten, aber wir
    werden nicht Ihnen einen Fortschritt geben. Die Buchhaltung ist
    einfach: Wir werden Sie nicht auf Profiten zahlen -- wir werden Sie
    weg von den Einkommen zahlen. Sie ist sehr einfach: Sie das
    erfolgreicher sind, mehr, die, erwerben Sie. Aber, wenn Sie nicht
    erfolgreich sind, erwerben Sie nicht einen Groschen. Wir gehen voran
    und riskieren etwas Marketing-Geld auf Ihnen. Aber, wenn Sie nicht
    erfolgreich sind, verdienen Sie kein Geld. Wenn Sie sind, verdienen
    Sie viel mehr Geld." Der ist der Ausweg. Die ist die Methode die Rest
    der Weltarbeiten.

    So sehen Sie die Aufnahmeindustrie, in diese Richtung zu bewegen?

    Nr. Ich sagte, daß ich denke, der das Hilfsmittel ist. Ob der Patient
    schluckt, ist die Medizin eine andere Frage.

    (Dezember 03, 2003)



    :D :D :D
     
  12. Genial: ER TRÄGT KURZSCHLÜSSE!
     
  13. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Fehlt deinem Nick nicht eigentlich noch ein ing?
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Du meinst sowas wie dipl.ingiMaculate?
    Klingt toll!
     
  16. Florian

    Florian New Member

    Mir als Lateiner fällt da Macula ein: (Schand-)Fleck. Daraus hat sich dann wohl etymologisch das deutsche "Makel" entwickelt.

    Salus,
    Florian
     
  17. ughugh

    ughugh New Member

    Dem Sunnyboy gehen in der Zwischenzeit aber mächtig die Haare aus. Oder ist das der neue macixus-Gedächtniss-Schnitt? :)
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich dachte eher an ein eimäkijuleyting, phonetisch gesehen.
     
  19. Florian

    Florian New Member

    Wie sagt meine Großmutter immer: "Dem Schweinen ist alles schwein."
     
  20. eimäkijuleyting ähnelt vom Wortbild einem isländischen Begriff.
    Oder Eimäkijuleytingson (der Sohn von Eimäkijuleyting).

    Steve Jobs widerspricht ja David Bowie in dem Interview. Einem Dandy widersprechen; das darf nicht sein.
     

Diese Seite empfehlen