Steve und NY

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Zerwi, 20. September 2001.

  1. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Gesehen bei: MacLife.de (18.9.01)

    Steve Jobs gab gestern seinen Mitarbeitern die Entscheidung zur Absage der Apple Expo in Paris bekannt. Gleichzeitig spendet er 1 Million US-Dollar an das Rote Kreuz zur Unterstützung der Familien der Feuerwehrleute, Retter und Polizisten die bei ihrem Einsatz ums Leben kamen. Für die Kinder dieser Familien spendet Apple zusätzlich je ein iBook. Apple erhöht gleichzeitig seine Sicherheitsvorkehrungen in allen Filialen und Fabriken auf der ganzen Welt. Er bitte um erhöhte Wachsamkeit des Personals um verdächtige Aktivitäten schnellstmöglich melden zu können. Steve Jobs zum Schluss wörtlich: " It's going to take time for the world to return to "normal", and some things will never return to the way they were. The next few months may be rocky. Please take the time you need for your families, and please lean on one another. Together, we will all get through this. I want to commend everyone for their efforts throughout this difficult time. As always, I am very proud of this team. Steve"
     
  2. MacCello

    MacCello New Member

    Ist ja sehr lobenswert wie sehr Steve sich um seine Mitmenschen kümmert, aber es stellt sich die Frage, wieviel Kalkül dahintersteckt, ich meine eine solch entzetzliche Tragödie wie die am 11.September kommt so manchen Leuten sehr gelegen sich als grosser Menschenfreund und Friedensstifter zu profilieren...zum eigenen Vorteil
     
  3. Xboy

    Xboy New Member

    Wieso kann ein Mensch der in der öffentlichkeit steht nicht einfach seine Betroffenheit zeigen und versuchen zu helfen?

    Wieso wird da immer gleich ein Hintergedanke hineininterpretiert?

    Kann man nicht einfach nur froh darüber sein, dass Menschen oder Firmen die über Geld verfügen auch was springen lassen um zu helfen?

    Mario
     
  4. MacCello

    MacCello New Member

    Du hast völlig recht, ich war da wohl sehr unfair...aber ich habe in meinem Bekanntenkreis solche Fälle erlebt (natürlich in anderer Grössenordnung) und bin ziemlich frustriert darüber...daher habe ich Steve,der im geld schwimmt, ähnliches zugetraut...aber ich bin auch deiner Meinung...
     
  5. xena

    xena New Member

    Hi
    Ich finde das gut von Steve und wenn es ihn Nützt auch gut . die Aktion zähl und die war Super . Ist halt auch ein MAC-User :) unser Steve
    Xena
     
  6. DonRene

    DonRene New Member

    ich würde steve nicht alles unterstellen nur weil er manchen leuten suspekt ist. es ist eine reizfigur, klar aber ich glaube das er kein unmaensch ist

    bei dem was passiert ist letzte woche wäre ich sehr vorsichtig mit äußerungen.

    rene
     
  7. charly68

    charly68 Gast

    er ist mehrfacher vater !! also ist auch was menschliches an ihn. er trennt halt job und familie ganz gut. sooooooo schlecht ist der steve jobs überhaupt nicht wie ihm immer nachgesagt wird.

    charly
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

    Steht auch im NY (2) Thread von macixus by the way.

    Selbstverstaendlich wurde alles nur deswegen gemacht, weil man sich einen Vorteil erhofft z.B. Deutsche Bank 4 Millionen, Schweizer Banken auch in dem Bereich und viele andere auch.

    Moeglicherweise kann man aus der Tragodie eine kleine Take-Home-Message fuer die Zukunft mitnehmen.

    Es muss nicht immer nur Profit sein, auch ein miteinander muss staerker hervorgehoben werden - ohne seinen eigenen Vorteil daraus zu ziehen, sondern zum Wohle der Allgemeinheit (ein Fremdwort fuer viele: Solidaritaet)

    Gruss

    MacELCH
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ...entsetzliche Trägödie () kommt so manchen Leuten sehr gelegen sich als große Menschenfreund zu profilieren...

    oder um Mitarbeiter zu feuern
     
  10. ppaetz

    ppaetz New Member

    die Sache ist nicht schlecht, aber ich wäre bei Jobs immer vorsichtig. Er tut nie einfach irgendwas aus Nettigkeit. Das hat die Vergangenheit schon oft gezeigt. Und der "nette" Mac-User wie alle anderen ist er sicher auch nicht. Also freuen wir uns über die Geste, aber machen wir nicht mehr daraus.

    ppaetz
     
  11. mac-addict

    mac-addict New Member

    Was habt ihr eigentlich alle???

    Der Mann hat etwas gutes getan, und schon werden ihm üble Hintergedanken nachgesagt! Ich denke man sollte erstmal selber helfen, und sich nicht über die Hintergedanken derer, die das schon gemacht haben auslassen!!! Ausserdem wenn Jobs Apple nicht wieder übernommen hätte, sähe die MAC-Situation wesentlich schlechter aus!!!
     

Diese Seite empfehlen