Stoppt die Spamflut !!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von joscho777, 20. Oktober 2008.

  1. joscho777

    joscho777 New Member

    Seit einiger Zeit stelle ich mir die Frage, ob es im Interesse der Softwarefirmen steht, die Spamflut am Leben zu erhalten. Wenn dem nämlich nicht so ist, dann verstehe ich nicht, warum nichts dagegen getan wird. Kein einziger Hersteller von Mailprogrammen hat bis jetzt ernsthaft etwas dagegen unternommen. Dabei wäre das Problem wirklich sehr leicht zu lösen: Die Programme bräuchten nur eine Option, sie so einzustellen, dass man nur mehr Mails von Leuten erhält, deren Adresse man in seinem Adressverzeichns gespeichert hat, bzw. von Leuten denen man selber schon einmal ein Mail geschrieben hat, um Antworten zu ermöglichen. Bei entsprechender Pflege seines Adressverzeichnisses, das eigentlich selbstverständlich sein sollte, könnte man sich mit einem Mausklick gegen jede Belästigung verwahren.

    Diese Methode wäre wohl der einzige Weg um die Spamflut zu stoppen. Wenn sie mit der Zeit von vielen Usern angewendet werden würde, könnte den Spamern die Lust an Ihrer Tätigkeit vergehen, weil sie kaum noch mit Response rechnen könnten.

    Ich würde so eine Funktion sofort verwenden und wäre der erste der auch auf ein anderes Mailprogramm umsteigen würde, das diese Funktion anbietet, ganz gleich von wem sie kommt. Ich brauche nämlich keine Mails von Leuten die ich nicht kenne. Geschäftliche Anfragen kann ich auch per Webformular empfangen. Wenn der Anfrager mir dann seine Mailadresse gibt, kann ich ihm antworten und damit ist er auch gleich freigeschaltet, um mit mir weiterhin per Mail kommunizieren zu können. Im übrigen können mich Leute auch anrufen und mich darum bitten, ihre Mailadresse in mein Verzeichnis einzutragen, damit ich sie empfangen kann. Dann kann ich selbst entscheiden, wer mich per Mail erreichen darf und wer nicht.

    Natürlich weiß ich, dass man mit den Mail-Regeln solche Einstellungen auch selber irgendwie hinbekommt. Doch viele Mailer sind mit dem Festlegen solcher Regeln überfordert und wenden dies daher auch nicht an. Um die Spamflut einzudämmen wäre aber auch notwendig, dass möglichst viele diese Funktion verwenden. Notwendig wäre eine einfache Funktion etwa in der Art: Nur Mails von bekannten Adressen annehmen (anzuwählen).

    Was meint Ihr dazu?
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ich glaube, dein Ansatz setzt viel zu spät ein! Gerade im Anbetracht, dass Sapmer gerne über gekaperte Rechner (Stichwort Bot-Netze!) ihre Spam verteilen, werden auch gerne richtige Andressen von existierenden Personen ohne ihr Wissen für Spam missbraucht. Und außerdem, keine kann dir eine Mail schicken, wenn du nicht zuvor seine Adresse kennst..

    Und noch was: natürlich geht das mit fast jedem Mailprogramm auch jetzt schon: richte dir eine eine Filterregel ein. Vielfach funktioniert das sogar schon auf der Mail-Server-Seite, so z.B. bei GMX. Da habe ich das schon so eingerichtet, weil ich diese Adresse nur bei zweifelhaften Webseiten angebe, falls eine Adresse verlangt wird. Du siehst, das gibt's schon längst, aber dein Ansatz ist viel "zu kurz gesprungen".

    Zu dem Thema gab es eine Reihe interessanter Artikel in der Zeitschrift c't.
     
  3. edwin

    edwin New Member

    Es soll tatsächlich Leute geben, die versuchen, das in einem Spam angebotene Produkt zu erwerben. Oder warum versuchen Spamversender es? Es muss sich lohnen. Sonst wäre es nicht interessant.
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    Sehe ich genauso. Warum wird Werbung auch in Briefkästen eingeworfen, wo ganz offensichtlich dran steht: 'Werbung verboten', 'Keine Werbung' und so weiter. Trotzdem wird (in der Regel) weiterhin ungewollte Werbung auf diese Weise entsorgt. Immer in der Hoffnung, dass der ein oder andere trotz allem genau darauf anspricht und kauft. Nur das ist der Zweck des ganzen. Werbeflyer machen sich bereits dann bezahlt, wenn auch nur ein sehr geringer Anteil der Empfänger etwas bestellt/bezahlt.
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Eine Whitelist für E-Mails ist nicht praktikabel, für jemand, der über E-Mails ernsthaft kommunizieren will.
     
  6. John L.

    John L. Active Member

    Das Thema Spam ist leider - zumindest für die breite Masse und für Firmen - so nicht in den Griff zu kriegen. Es gibt viele, auch relativ gute, Ansätze und Maßnahmen, die Spamflut einzudämmen. Aber ne Whitelist ist imho zu restriktiv.

    Ich werd mich in der nächsten Zeit mal an einem Mailrelay auf Solaris 10 mit Spamassassin, ClamAV, etc. versuchen....bin mal gespannt, was das wird..! ;-))

    Greetz,
    John
     
  7. Peter Ziegler

    Peter Ziegler New Member

    hallo,

    ich habe seit einiger Zeit SpamSweep installiert: kontrolliert Mails bereits auf dem Server, schmeisst Mails von bekannten Spammern direkt raus, zeigt unklare Mails bereits mit Hinweis und lernt dabei, und erlaubt auch unwichtige Mails, welche aber nicht Spam sind, gleich in den Papierkorb zu werfen.
    Bin sehr zufrieden

    http://www.bainsware.com/
     

Diese Seite empfehlen