Strafverfolgung ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Kevin, 14. März 2003.

  1. Kevin

    Kevin New Member

    Ein Freund hat sich neulich mal das Programm Acquisition runtergladen und eine Seriennummer eingegeben, die er aus dem Internet bekommen hat. Nach dem nächsten Starten, bekam er eine Meldung, dass seine Daten gespeichert wurden und nun die nötgen Schritte gegen ihn eigeleitet würden. Jedenfalls sorgt er sich jetzt ein wenig darum.

    Mein Frage ist: Könnte dieser eigentich nun rechtlich belangt werden und wie warscheinlich ist das ? Haben die überhaupt Daten von ihm ?

    Ich kann mich errinnern, mir wurde geraten bei z.b. dem Programm Adobe Golive den Ordner "web" aus "Applikation support" unter OS X zu löschen, weil dieser Daten übermittelt. Machen die das bei Adobe wirklich ? Und wenn ja, belangen die auch Leute und letzendlich mich, wenn ich beispielsweise mein Seriennummer über's Internet feil bieten würde ? Das müsste dann doch so sein. Ich habe davon noch nie etwas gehört. Wisst ihr dazu was ?

    Grüß, Olli
     
  2. Fadl

    Fadl New Member

    Selten so einen Mist gehört. LOL
     
  3. Kevin

    Kevin New Member

    Was denn Mist ? Die erste oder die zweite Frage ?

    Wobei ich frage mich, wenn dieser eine Mann hinter dem Programm diesen Aufwand betreibt, warum dann nicht Adobe und etliche andere Hersteller ? Vorrausgesetzt es war nicht nur ein "Scherz" des Programmierers. Schließlich müsste sich der Programmierer Weltweit mit diesen Dingen herumschlagen!

    gruß
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    @Fadl
    sorry, aber Du scheinst ja keinen blassen Schimmer zu haben.
    Dein Posting ist so überflüssig wie ein Kropf.
     
  5. Kevin

    Kevin New Member

    Hi! abgesehen, dass du vollkomen recht hast ;-))
    Würdest du mir vielleicht eben mal helfen.

    Kannst du mal eben etwas inhaltlich aus dem englischen für mich übersetzten. Ich bin mir da nicht so sicher...Wäre echt ganz nett von dir und dauert auch nicht lange!

    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=61651

    Wäre echt lieb von dir
    Gruß, Olli ( P.S. mein Freund dreht schon am Rad. der Mann nimmt ich alles zu Herzen jetzt ist warscheinlich doch nur alles ein Scherz von Hackern )
     
  6. Fadl

    Fadl New Member

    @TomPo

    glaubst du an Strafverfolgung durch eine illegale Seriennummer? Glaubst du daran das Daten durch das Internet übertragen werden um den Besitzer ausfindig zu machen?
    Weisst du überhaupt was das für ein Aufwand ist?
    Ich glaube kaum das ein Software Hersteller solch einen Aufwand betreibt. Mir ist noch KEIN Fall bekannt.
    Wenn doch dann helfe mir bitte auf die Sprünge denn ich will doch nicht dumm sterben.

    Dein Posting war übrigens voll mit vielen brillianten und hilfreichen Informationen. :)
     
  7. mausbiber

    mausbiber New Member

  8. TomPo

    TomPo Active Member

    >glaubst du an Strafverfolgung durch eine illegale Seriennummer? Glaubst du daran das Daten durch das Internet übertragen werden um den Besitzer ausfindig zu machen?

    In dem Falle sicher nicht. Aber man sollte so etwas nicht auf die leichte Schulter nehmen. Rechnen sollte man damit immer, wenn man sich auf so was einlässt. Denn es gibt ja Programme (wie schön erwähnt von Adobe), die Registrierungsdaten (in diesem Fall eine Serien#), Benutzerdaten (sind nicht schwer im System ausfindig zu machen) und der IP inkl. der Uhrzeit zu übermitteln.
    Anhand dieser Daten ist der Besitzer/Benutzer schnell ausfindig gemacht.

    >Weisst du überhaupt was das für ein Aufwand ist?

    Große Firmen ist der Aufwand dann egal. Hier geht es um abschreckende Maßnahmen. Den Aufwand haben die Anwälte.

    http://news.zdnet.de/story/0,,t101-s2111957,00.html
     
  9. Fadl

    Fadl New Member

    Große Firmen wie MS oder Adobe scheren sich nicht um die Privatuser die ihre Programme nutzen. Ist doch klar das kaum einer die teuren Programme kauft wenn er nur mal eben eine Geburtstagskarte gestalten möchte o.ä.
    Im Gegenteil: die können sich freuen das ihre Programme so einen hohen Marktanteil erreichen. Wenn dann einer in die Selbstständigkeit geht oder irgendwo angestellt wird, dann kennt er sich mit den Programmen schon gut aus und wird vermutlich eine Lizenz erwerben. Darauf zielen die Software Hersteller ab.
    Was meinst du warum es so viele 30 Tage Trials gibt....würde mich nicht wundern wenn die Cracks von den Herstellern selber in Umlauf gebracht werden.

    Nur wenn mit der Software Geld verdient wird, dann sieht die Sache anders aus!
    Aber da sind wohl eher Firmen im Blickpunkt. Oder aber halt Leute die mit ilegaler Software Handeln.

    Demnach wäre mir selbst mit illegaler Software nicht unwohl.
     
  10. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ich mag das Ragtime-Motto: "Für unsere Software brauchen sie nur zu bezahlen, wenn Sie damit Geld verdienen!" Leider schließen sich die wenigsten Firmen diesem Motto an.

    Wer auf der sicheren Seite sein will, benutzt Freeware, Donationware oder bezahlt eben die Lizenzgebühren.

    Und es müssen ja auch wirklich nicht immer die "großen Programme" sein. Mal ehrlich: welcher Privatuser braucht z.B. eine illegale Kopie von Photoshop? Zum Angeben?
     
  11. macmic

    macmic New Member

    Es gibt aber anscheinend einige Firmen, die doch etwas mehr Aufwand betreiben. Ein Bekannter hat sich Televisio gekauft - nachdem sein G4 in die Werkstatt musste und er anschliessend sein System noch 2x neu installierte, musste er zwangsläufig das Televisio auch jedesmal neu installieren. Nun bekam er eine mail von der Herstellerfirma, dass diese sich verpflichtet sehe, ihm einen neuen Registrierungscode zu senden. Allerdings wäre es das letzte mal, den nächsten Code würde er dann nur noch per Post erhalten. Somit steht fest, dass sie sehr wohl, per Datenübertragung wissen, wie oft das Programm installiert wird. Einfacher mag es für diese Firma sein, da sie ihr Produkt ja nun nicht so häufig verkaufen, wie z.B. Adobe - aber immerhin !
     
  12. Chibi15

    Chibi15 New Member

    Ich bekam einmal eine E-Mail (!) von Proteon LCC, mit Inhalt wie (sinngemäss übersetzt) "Warum denken sie, könnten sie unsere Software stehlen?" - das Programm hat nachhause telefoniert und irgendwie meine E-Mail Adresse mitgeschickt!
     
  13. chris

    chris New Member

    sowas zu vermeiden wär eine gute begründung für das installieren einer firewall. denn die meldet idealerweise nicht nur eindringversuche von außen, sondern fragt mich auch um mein ok, wenn eine software ohne mein zutun kontakt nach draußen sucht.
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    eine andere Möglichkeit wäre aber auch nur Software einzusetzen für die man auch gültige Lizenzen hat... oder auf Free/Shareware Lösungen zurückzugreifen.
     
  15. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    oder Sherlock benutzen ;-)
     
  16. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    -> Little Snich z.B. kann das (VT)
     
  17. iMarco

    iMarco New Member

  18. Fadl

    Fadl New Member

    das ist ein schlechter Scherz. Ich würde mit bei so einer Meldung nicht in die Hose machen ;-)
     
  19. iMarco

    iMarco New Member

    das blöde is nur, ich kann jetzt acquisition nicht mehr starten!
     
  20. Fadl

    Fadl New Member

    auch nicht wenn du das program löschst und neu installierst?
     

Diese Seite empfehlen